Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES
Glückwünsche an
Marion Caramel und Blue


BildWir wünschen allen Planetariern einen guten Rutsch ins Jahr 2018Bild



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 14. Nov 2016, 10:52 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Google mal nach Biokiste ... da läßt sich inzwischen für etliche Regionen einiges finden, wo Gemüse und Obst direkt vom Feld einmal die Woche frisch geliefert wird. Ich selbst hab sogar das Wahnsinns-Glück, daß die Landwirte, die da mitliefern, sehr gerne experimentieren, in meiner Kiste sind teilweise sehr kuriose und seltenere Gemüse drin. Es wird direkt morgens geerntet und nachmittags wird es bei mir vor die Haustür gestellt - echt praktisch.
Ob ich das allerdings im Sommer, wenn ich wieder genügend Wildpflanzen finde, weitermache, weiß ich noch nicht ...

Für die Landwirte hat es den Vorteil, daß sie ihr Gemüse direkt verkaufen und keinen Bakschisch an irgendwelche Zwischenhändler zahlen müssen, sondern nur eine sehr kleine jährliche Gebühr an die Leute, welche die Portalseiten für so etwas pflegen. Außerdem ist der Verkauf nicht so unberechenbar, wie ein Wochenmarkt, wo sie letztendlich ernten, aber noch gar nicht wissen, ob und vor allem wieviel sie auf dem Wochenmarkt verkaufen können. Es wird also nix verschwendet.
Der Nachteil ist natürlich, daß sich die Landwirte genau wie bei der Bestückung von Wochenmärkten selbst um den Verkauf und die Verteilung des Gemüses kümmern müssen ...

Bei den Biokisten und Abokisten muß man allerdings ein wenig aufpassen, um nicht nem Bauernfänger auf den Leim zu gehen. Ich selbst hab mir folgende Kriterien gestellt:
1. Ich kann mir eine Kiste aussuchen, wo es nur Gemüse aus der eigenen Region gibt und nicht irgendwelches französische oder gar kanadisches Gemüse drin liegt - das bekomm ich nämlich auch in großer Vielfalt in den hiesigen Biosupermärkten.
2. Werden die Kisten per Post geliefert, kommen die natürlich nicht mehr frisch an der Haustür an, sondern sind schon ein bis zwei Tage quer durch Deutschland gekarrt worden - organisieren die Landwirte das Ausliefern, verteilen sie tatsächlich das Gemüse frisch vom Feld. Leider steht das nicht immer bei, hier muß man nachfragen, wie die Verteilung organisiert ist.
3. Es sollte mind. Bio sein ... wenn ich konventionell kaufe, will ich den Landwirt persönlich kennen und mich persönlich von seiner Bewirtschaftung überzeugen (in der Vergangenheit hatte ich immer auch konventionelle Landwirte, bei denen ich gekauft hatte - einfach, weil sie umweltverträglicher gewirtschaftet hatten, wie manch ein Biolandwirt. Teilweise hatte ich sogar zeitweise auf deren Feldern gearbeitet und wußte deshalb, wie gewirtschaftet wurde.)
4. Bei den Biokisten sollten die liefernden Landwirte irgendwo aufgelistet sein ... es ist zwar meist kein Überwachungstourismus auf deren Höfe erwünscht, aber es ist dennoch möglich, sich das Ganze anzuschauen und einen kleinen Eindruck zu bekommen, wie wirklich gewirtschaftet wird.
Es gibt leider immer noch solche Biokistenabos, wo man leider nicht herausfinden kann, woher die Ware wirklich stammt ... Vertrauen ist ja gut, aber Kontrolle ist besser, Transparenz ist für mich persönlich extrem wichtig geworden. Es wird einfach viel zu viel gemauschelt.
5. Die Bestückung der Biokisten wird gewöhnlicherweise dokumentiert und auf deren Homepages gepostet ... sie sollte halbwegs ins eigene Ernährungskonzept passen. Bei etlichen Organisationen, die so etwas machen, kann man sogar bestimmte Lebensmittel ausschließen oder sich die Kisten persönlich aus dem Vorhandenen zusammenstellen.


Nach oben
BeitragVerfasst: Mo 14. Nov 2016, 17:08 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Stimmt, diese Lieferkisten gibt es ja auch noch! Die hatte ich schon wieder total vergessen... :schäm:
Die Kriterien sind wirklich gut. Wegen der Transparenz hatte ich auch so meine Bedenken. Auf ein paar der Seiten kann man auch Südfrüchte mitbestellen... das ist jetzt nicht so das, was ich will. Die krieg ich überall.
Ich denke, dass ich das dann in der neuen Wohnung tatsächlich starten werde, wenn kein Markt da ist.
Die Idee vom quasi flexiblen Hofmarkt finde ich nämlich echt nicht schlecht ;) Und wenn ich dafür nichs mehr tun muss... :D

Bei mir läuft es übrigens wieder in die richtige Richtung. Hauptsächlich Gemüse, ein großer Teil davon roh. Und meine ein bis zwei grünen Smoothie genieße ich auch :) Da muss aber irgendwann ein gescheiter Mixer her... meiner für 20€ macht das nicht schön.


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron