Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES
Glückwünsche an
Hussi


Willkommen auf unserem Tierpla.net'en, fühlt euch wohl hier!



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 23. Jun 2016, 19:50 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Hallo ihr Lieben,

heute war es bei uns richtig heiß und der Freigänger (Kater, kastriert, 4jährig) meiner besten Freundin kam mit Brandwunden an den Vorderpfoten heim.

Sie war mit ihm beim Tierarzt und er bekam Salbe auf die Pfoten und Verbände.

Leider hat meine Freundin vergessen zu fragen was sie machen soll, damit er sich nicht nochmal die Pfoten verbrennt...
Er wird jetzt erstmal drin bleiben bis alles verheilt ist, aber danach soll er natürlich schon wieder rausdürfen.

Meine Freundin wohnt direkt am Wald, der Kater könnte also einfach auf dem Waldboden laufen, aber irgendwie zieht es ihn immer wieder auf den Asphalt und der erhitzt sich ja so herrlich :autsch:

Wir hatten schon überlegt ihm Schühchen anzuziehen, aber damit kommt er ja keinen Baum mehr rauf...

Jemand Ideen?


Nach oben
BeitragVerfasst: Do 23. Jun 2016, 20:39 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
So Leid es mir tut, da sehe ich keine Lösung. :hm:

Kann deine Freundin nur hoffen, dass er es irgendwann schnallt oder ihn nur bis Mittags raus lassen. Wie oft ist der Asphalt so heiß? Tage?


Nach oben
BeitragVerfasst: Do 23. Jun 2016, 21:31 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Fällt mir leider auch kein guter Tipp ein. Aber aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass sich unser Kater nur genau einmal die Pfoten verbrannt hatte- es ist ihm zum Glück kein zweites Mal passiert. Ich hoffe daher, dass es dem Kater deiner Freundin genauso ergehen wird


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 24. Jun 2016, 11:53 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich denke ehrlich gesagt nicht das sowas vom Asphalt kommt. Klar heizt der sich auf aber bevor eine Katze sich da verbrennt geht sie doch runter.
Ich kann es mir nicht vorstellen, ich denke eher an Blechkanten irgendwelcher Schuppendächer oder so. Das erklärt auch warum nur die Vorderpfoten betroffen sind...beim Laufen über Asphalt müsste es ja alle Pfoten betreffen.


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 24. Jun 2016, 13:08 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Hmmm. :grübel:

Liegt der Arzt mit seiner Diagnose richtig, kann ich mir folgendes Scenario vorstellen. Katze findet den Geruch des warm werdenten Asphalt interessant oder anziehend. Stellt dann fest, er ist auch angenehm warm und legt sich hin. Die Sonne wandert, aber ein Baum o.ä. spendet Schatten, bis die Sonne sie wieder trifft. Nach einer Zeit wird es ihr doch zu warm und sie steht auf. Die einzig nicht überhitzte Stelle ist, wo sie gelegen hat. Leider liegt der Rand etwas außerhalb dessen, was sie mit einem Sprung bewätigen kann und sie muß auf jedenfall einmal mit den Vorderpfoten aufsetzen. Schon ist es passiert. :hm:

Bin oft baarfuß los und konnte anschliessend vor Hitze kaum dem Weg zurück antreten. Bin ganz bei der Katze. :lol:


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 24. Jun 2016, 13:35 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Also bei uns laufen viele Katzen auf den Straßen herum, unsere auch und ist der Asphalt richtig heiss das läuft sie schneller aber Verbrennungen hat sie noch nicht davon getragen.
Für Brandblasen durch einen einzigen kurzen Kontakt muss es meiner Meinung nach sehr viel heißer sein...solche Temperaturen erreicht eher ein dunkles Blech in der Sonne.

Ist ja auch egal wie es passiert ist, ich denke nur wenn Asphalt schuld wäre hatten wir doch im Sommer tgl. mit Verbrennungen zu tun gehabt in der Praxis. Und ich hatte in acht Jahren genau ein einziges Tier mit Verbrennungen, ein Perserkater der mit dem Schwanz am Adventskranz war und Feuer fing.

Um aber die Eingangsfrage zu beantworten...ich würde garnichts tun. Unfälle passieren und beim nächsten Mal ist das Tier schlauer.


Nach oben
BeitragVerfasst: So 26. Jun 2016, 16:32 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich bin selbst viel Barfuß gelaufen, als ich noch in Berlin wohnte ... ich hatte es schon, daß der Asphalt an meinen Füßen kleben blieb, aber Brandblasen gab das nie - und das, trotzdem Menschenfüße empfindlicher sein dürften, wie Katzenfüße.

Selbst mit dem heißen Blech will mir nicht so recht einleuchten - eine Katze, die auf ein heißes Blech hüpft, wird zusehen, daß sie da möglichst schnell wieder runterkommt ... eben um sich nicht zu verbrennen. Das reicht also auch nicht für verbrannte Füße.

Bleibt nur noch ein Grill - der wird mit seiner glühenden Kohle tatsächlich heiß genug, um Katzenpfoten zu verbrennen ... wenn eine Katze einmal versucht hat, ne Bratwurst oder ähnliches vom Grill zu angeln und sich dabei verbrannt hat, wird ihr das nie wieder passieren. Katzen sind normalerweise äußerst intelligent, die lernen recht schnell, wo sie ihre Pfoten ungestraft hinhangeln dürfen.


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron