Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES
Glückwünsche an
justche Beauty


Bild



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kolloidales Silber
BeitragVerfasst: Do 7. Mär 2013, 20:08 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
:ah: P.S. KS sollte man KEINESFALLS :nein: mit Metallen, Wasser, Essen oder Futter zusammen verabreichen, da es sonst zu dem "überlesenswürdigem" :hot: Ausfallen von Kristallen kommt und diese sich tatsächlich auf Dauer schädlich auf den Organismus auswirken können.
Am Besten "solo" verabreicht und so lange wie möglich im Mund behalten bzw. bei Tieren 1/2 Stunde nichts füttern.... :X
So, jetzt lasse ich Euch wieder allein hier... :freu:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kolloidales Silber
BeitragVerfasst: Do 7. Mär 2013, 22:54 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Schöner und unüberlesenswürdiger ist es doch, wenn man ganz ohne überspitzte Kommentare von seinen Erfahrungen berichtet. Denn dann hinterlässt es keinen faden Beigeschmack und der Leser lernt mit Freude dazu. ;)
Tut sich halt ungut, wenn der erste doch sehr interessant beginnende Post so stachelig endet.

smaia hat geschrieben:
So, jetzt lasse ich Euch wieder allein hier... :freu:


Ich tät :freu: , wenn weitere interessante Erfahrungen / Berichte deinerseits kommen, die würzig, aber nicht scharf geschossen werden. ;)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kolloidales Silber
BeitragVerfasst: Fr 8. Mär 2013, 16:52 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Ich hatte neulich im Bioladen diese Creme gesehen: http://www.amazon.de/Bioturm-Silber-Sal ... 710&sr=8-2
Hab sie aber dann doch nicht gekauft, denn ich habe daheim ja schon andere Wundcremes, u.a. diese Wundcreme http://www.avene.de/produkte/wundpflege ... flegecreme Sie enthält Zinksulfat, Kupfersulfat und Sulfat-Aluminiumhydroxid :hehe: Ist leider auch auf Mineralölbasis. Aber wirkt ganz gut! :top:

Aber hat noch wer Erfahrungen mit Silbercremes?

Offtopic :
...und da ich mir das erst heute durchgelesen hab...
Murx Pickwick hat geschrieben:
Nein - ganz bestimmt nicht, denn Uwe Reinelt steht in direktem Austausch mit den Sirianern der galaktischen Föderation des Lichts, dem letzten Bollwerk gegen die interdimensionalen dunklen Kräfte ...

:lol: Ich hab mir die Seite mal angesehen, die ist ja geil :lach: Wer braucht da noch Star Wars oder Star Trek :jaja:
Murx Pickwick hat geschrieben:
hmm ... ein erstaundliches Genie, DAS muß man ihm lassen ...

Na, führte ja jetzt doch auch bei ihm zu einem Burnout :X


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kolloidales Silber
BeitragVerfasst: Fr 8. Mär 2013, 17:56 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Jo, ich! Wie schon gesagt in deinem Parasiten-Thread: Hautpilz hier in zwei Fällen innerhalb von Tagen weg. Da war die Pilzkultur noch Wochen davon entfernt, eine Diagnose zu bilden (und das hat sie letzten Endes!), da war bei schwein schon wieder Haar auf der Stelle.

Mittlerweile behandle ich auch meine eigenen Pickel (oder sollte ich sagen: Eiterbeulen?) damit, und kann eine große Verbesserung feststellen.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kolloidales Silber
BeitragVerfasst: Sa 9. Mär 2013, 00:44 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Selene hat geschrieben:
Wie schon gesagt in deinem Parasiten-Thread

Ich weiß :hehe: aber hier passt es ja und kann es ja ruhig nochmal stehen ;)

Hat sie vielleicht auch bei wem nicht gewirkt?

Ich persönlich will Silbercreme auch mal an mir testen. Aber ich würde es nur in besonderen Fällen anwenden, also nicht alltäglich werden lassen.
Bei meinen Tieren wäre ich noch vorsichtiger, da sie ja doch ziemlich klein sind und daher auch verhältnismäßig gleich größere Mengen akkumulieren würden. Das sehe ich ähnlich wie mit den Mengen an gespritztem Gemüse was die vertilgen. Wobei hier natürlich noch das Problem ist, dass wir in Relation auch noch nie so viel Gemüse essen würden wie sie es tun. :(

Ich finde man sollte die Silbercreme wegen ihrer positiven antibakteriellen Wirkung schon bei Bedarf nutzen können, aber eben auch nicht die Augen vor den gravierenden Folgen einer Silbervergiftung verschließen.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: koloidales silber? eure erfahrungen?
BeitragVerfasst: Mo 22. Jun 2015, 17:14 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Wir sollen jetzt koloidales Silber geben, weil unser Tierchen vermehrt Fressunlust zeigt.

Habe vom Tierarzt eine Flasche für 17 Euro mit 40 ppm bekommen. Ist das zu viel?

Kommt mir von der Dosierung so vor.

habt ihr Erfahrungen mit Silberwasser? Ist das gut oder schlecht? Bringt das was?


Nach oben
BeitragVerfasst: Mo 22. Jun 2015, 17:50 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Hier gibt es ziemlich viele Infos zu dem Thema: http://www.tierpla.net/allgemein/topic4 ... lit=silber


Nach oben
BeitragVerfasst: Mo 22. Jun 2015, 17:58 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Danke.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kolloidales Silber
BeitragVerfasst: Mo 22. Jun 2015, 18:02 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich brauche mal ganz dringend eure Hilfe. Es geht um mein Kaninchen. Ich habe koloidales Silber bekommen. Jetzt schaue ich auf die Packung und das sind 40 ppm auf 100 ml. Ist das nicht ein bisschen zu viel? Und wie dosiere ich das?


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kolloidales Silber
BeitragVerfasst: Mo 22. Jun 2015, 18:14 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich habe deine Frage mal hier mit reingeschoben ;)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kolloidales Silber
BeitragVerfasst: Mo 22. Jun 2015, 18:50 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
WELLEN hat geschrieben:
Aber hat noch wer Erfahrungen mit Silbercremes?


Ja, hier wird Silbercreme erfolgreich angewendet :) Juckreize werden stark gemildert und ich habe sie auf meine Verbrennung (mit siedend heißem Öl) gegeben und sie tut nichtmehr weh! Nach nur 2 Tagen. Die Haut regeneriert sich bei mir ziemlich schnell, habe aber das Gefühl dass die Silbercreme das steigert ;)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kolloidales Silber
BeitragVerfasst: Di 13. Okt 2015, 17:56 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Hallo zusammen!

Ich bin neu hier im Forum …

Und mich interessiert das Thema Kolloidales Silber sehr. Könnte mir jemand weiterhelfen im Bezug auf mein chronisch krankes Kaninchen? Er ist Schnupfer … lt. CT letztes Jahr durch Verkalkungen in der Nase, einen geweiteten Tränen-Nasen-Kanal und Beeinträchtigung in der Nasenhöhle.

Im Internet steht so viel, aber auch wieder nicht. Ich bin ganz verwirrt durch diese unterschiedlichen ppm-Zahlen und Dosierungen.

Hat jemand Erfahungen mit der Anwendung bei Kaninchen) Blacky wiegt 2 kg.

Vielen Dank schon mal!
LG
Fee


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kolloidales Silber
BeitragVerfasst: So 1. Nov 2015, 00:45 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Huhu,

Mein THP und ich haben die Behandlung mit Kolloidalem Silber bei zwei Schnupfern gestartet. Ich persönlich wollte das nicht einfach so machen und nur auf Internetrecherchen vertrauen.
Mein THP meinte es ist wichtig das ganze richtig zu dosieren und einen angemessenen Zeitraum zu finden in welchem die Gabe stattfindet. Zu viel kann schädlich sein.

Meine 4kg Kaninchendame bekommt 1ml täglich und mein etwa genau so schwerer Bube bekommt nur etwas in die Augen getropft, da bei ihm die Augen stark Tränen und somit die akute Augenproblematik behandelt wird.

Empfohlen wurden mir beim Mensch maximal 25ppm, laut THP kann man aber bei "schlimmen" Sachen bis zu 50ppm hoch gehen. Das ist besser als die Menge zu vergrößern.
Mehr würde ich aber nicht machen und lieber etwas zu wenig als etwas zu viel geben. Ich finde Silber sollte man nicht unterschätzen, denn es kann sich definitiv im Körper ablagern. Eine sehr hohe Dosierung über sehr lange Zeit halte ich für bedenklich.

Eventuell findest du ja einen Tierarzt oder einen Tierheilpraktiker der dir da helfen kann. Wie bei Homöopathie sollte sowas immer individuell abgestimmt werden.

LG

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kolloidales Silber
BeitragVerfasst: Di 29. Dez 2015, 18:37 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich bin der gleichen Meinung wie Panda. Man sollte Silber nicht unterschätzen. Man muss genaue Information über die Dosierung wissen.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kolloidales Silber
BeitragVerfasst: Fr 27. Mai 2016, 14:13 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ja, die Dosierung ist schon wichtig. Allerdings ist die ppm-Zahl nicht so wichtig, es ist eher eine Angabe für das Preis-Leistungs-Verhältnis als alles andere... :grübel:
Wenn man zum Beispiel 10 ml von einem 50ppm-Silberwasser einnimmt, dann kann man genauso gut 20 ml von einem 25ppm-Silberwasser einnehmen.

Auf dieser Seite hab ich noch ein paar Informationen zu Silberwasser und Haustieren gefunden:
http://www.de.institut-katharos.com/#!haustiere/dowzr

Dort gibts auch noch eine Seite über die Dosierung! :smile:


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: