Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES

Willkommen auf unserem Tierpla.net'en, fühlt euch wohl hier!



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Fr 11. Okt 2013, 21:36 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Hat jemand von euch vielleicht schon Erfahrungen damit gesammelt?
Ich wäre für jeden Bericht dazu dankbar. Inbesondere für meinen Rücken verspreche ich mir davon schon etwas. :grübel:
http://www.blackroll-orange.de/


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Fr 11. Okt 2013, 21:50 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
In welchen Bereich des Rückens hast du Probleme? Sind ausstrahlende Schmerzen in die Beine oder in die Arme vorhanden. Bekommst du Kopfschmerzen wegen deinen Rückenproblemen? Was machst du aktuell für deinen Rücken? :lieb:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Fr 11. Okt 2013, 22:06 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Meine Problem sind genau an der Stelle, wo man den BH zumacht. Eigentlich kann ich sagen, dass ich dort seit drei Jahren Probleme habe. Im Urlaub war ich bei Chiropraktiker, der diveres fiese Blockaden gelöst hat. Allerdings musst ich in der Woche auch noch mal zum Nachbehandeln. Aber eigentlich logisch. Die Muskeln machen Probleme.
Ich versuche mich mit Muskelaufbau. Pilates für den Rücken oder diese DVD: http://www.amazon.de/Shape-Stretch-Figu ... nd+stretch
Aber in einer Woche wie dieser, komme ich nicht dazu. Da bin ich abends echt ko.
Kopfschmerzen bekomme ich höchstens aus meinem verspannten Nacken. Die Blockade, die bis in die Beine strahlt, kann ich selber mit einer Dehnübung lösen.
Das viele Sitzen ist halt echt Käse :?
Auch einer der Gründe, warum ich jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit fahre. Dass ich auf dem Rückweg an der Pflückwiese vorbei kommen hat damit gar nix zu tun :pfeif:
Zu dem Chiropraktiker wollte ich die Woche aber noch mal gehen, denn das Pieksen im BWS-Bereich ist wieder da. Ich vermute, die Blockade(n) ist wieder da :arg:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Fr 11. Okt 2013, 22:26 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Schade, dass du so weit weg wohnst. Ich würde dir jetzt so gerne Übungen zeigen, die dir helfen würden. Viele Kunden von mir , die in ihrem Job viel sitzen müssen haben im BWS Bereich Schmerzen. Die Schmerzen kommen weil der Muskel zwischen den Schulterblätter zur Abschwächung neigt und eigentlich regelmäßig gekräftigt werden müsste. Erschwerend kommt dazu, dass der Brustmuskel dagegen zur Verkürzung neigt und viel Dehnung benötigt. Die Folge sind hängende Schulter nach vorne.
Im Alltag arbeiten wir zusätzlich noch mit den Armen viel vor dem Körper ( Haushalt, Tragen, am Schreibtisch ....)und die Schultern rutschen nochmals mehr vor.
Wenn du magst, kann ich dir per PN Übungen zu kommen lassen, die du daheim machen könntest.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Sa 12. Okt 2013, 14:05 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Hinzu kommt mein Rundrücken :arg:

Heike hat geschrieben:
Wenn du magst, kann ich dir per PN Übungen zu kommen lassen, die du daheim machen könntest.

Dadrüber würde ich mich sehr freuen. Die können wir dann ja auch im Büro machen. :lieb:
Mein Zimmer-Kollege hat die selben Probleme ;)

Meinst du denn, ich würde mir mit der Rolle was Gutes tun? Zwei Freundinnen von mir sind davon total begeistert.

Ich tendiere eher zu dem Set :grübel:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Sa 12. Okt 2013, 16:23 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich könnte mir vorstellen, dass es sehr angenehm ist, mit diesem Teil den BWS Bereich zu behandeln. Aber diese Rolle ändert an dem eigentlichen Problem in diesem Bereich nicht`s. Dein mittlerer Bereich des Trapezius und die darunter liegenden Rhomboiden müssen gekräftigt werden. Dann ziehen sie die Schulterblätter nach hinten unten und du bekommst eine aufrechte Haltung im Bereich der BWS was wiederum auch die Stellung der HWS positiv beeinflusst.
Die Brustmuskulatur braucht hingegen nicht gekräftigt zu werden. Durch das Gewicht der Brust und dem ständigen Arbeiten mit den Armen vor dem Körper neigt die Brustmuskulatur zur Verkürzung. D.H. hier sollte eine gründliche Dehnung erfolgen- um die Spannung rauszunehmen. Sonst zieht der Tonus der Brustmuskulatur die Schulter nach vorne und ein Rundrücken entsteht.


Für diese Übung habe ich leider kein Bild.
Im Stand könntest du dir in jede Hand eine Wasserflasche nehmen. Nun deine beiden Ellenbogen auf Schulterhöhe anheben und du bemühst dich deine Ellenbogen hinter deinen Oberkörper zu bringen. Du spürst dabei wie die Brust raus gedrückt wird. Wichtig während dieser Übung ist, dass du deine Schultern nicht an deine Ohren ziehst sondern immer unten hälst. ( Du hast dabei einen langen Hals)
Soviel wdh. bis deine Muskulatur schön brennt.
Viel Spaß- bei Fragen-JEDERZEIT!


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Di 15. Okt 2013, 19:03 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Danke dir, Heike, für die Übungen. :top: Den ersten Testdurchlauf hab ich durch.
Heute tut es auch mal wieder besonders doll weh. :arg:
Ich bin gespannt, ob ich mit deinen Übungen was erreiche.
Morgen werden wir das jedenfalls mal im Büro testen. Mein Kollege ist ja auch so ein Rückenwrack und das Azubinchen soll auch was fürs Leben lernen :jaja:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Sa 19. Okt 2013, 13:30 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Hab die Übungen nun täglich gemacht. Erst gab es nen fetten Muskelkater.
Leider sind die Schmerzen immer noch da. Diese Woche sogar ziemlich heftig.
Werde die Woche noch mal versuchen, zum Chiropraktiker zu kommen. Mir scheint, dass es wieder arg blockiert ist. Das Sitzen macht mir im Moment echt zu schaffen :narf:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Sa 19. Okt 2013, 13:55 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Find ich super, dass du die Übungen gemacht hast :top: Der Muskelkater bedeutet nur, dass du Muskelbereiche angesprochen hast, die zuvor nicht sooft arbeiten mussten. Magst du mir mal schreiben, was der Chiropraktiker genau bei dir nächste Woche diagnostiziert. Wo die Blockade genau sitzt-alles was er dir zu deinen Problemen berichten kann :lieb:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Sa 19. Okt 2013, 14:23 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ja aber klar, ich bin doch über jeden Tipp dankbar. Zumal man die Übungen gut auch zwischendruch mal machen. Meine Kollegen gucken zwar dann komisch, aber eine hat auch schon neben mir an der Wand gestanden :jaja:
Heike hat geschrieben:
Magst du mir mal schreiben, was der Chiropraktiker genau bei dir nächste Woche diagnostiziert. Wo die Blockade genau sitzt-alles was er dir zu deinen Problemen berichten kann :lieb:

Mache ich gerne, wahrscheinlich sind es wieder ein paar mehr :arg:
Ich überlege auch noch mal einen anderen Osteopathen aufzusuchen, von dem hier alle total begeistert sind. Aber ich lasse erst mal meine Freundin vortesten :pfeif:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Sa 19. Okt 2013, 15:51 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Es zu besser in der Zeit, in der du aktive Blockaden hast, die Übungen wegzulassen. Mit diesen Übungen trainierst du die aufrichtende Muskulatur in der BWS und machst es dem Chiropraktiker schwerer , die Blockaden zu lösen.
Der Chiropraktiker behebt leider nicht die Ursache deines BWS Problemes. Mich würde es interessieren, warum es deinem Wirbelkörper möglich ist, sich aus der Reihe zu lösen? :hm:
Eine Möglichkeit von vielen wäre es, dass deine Wirbelsäulestabilisierende Muskulatur im Bereich der BWS zu schwach ist. Diese tiefe Muskulatur beschreibt nur ganz kleine Wege und verspannt die WS. Sie soll die Wirbelkörper in der Reihe halten und bei Rotationen vor Blockaden schützen.
Ein Osteopath könnte dir vielleicht helfen, die eigentliche Ursache zu finden. Ich habe in Köln einen richtigen Profi sitzen. Er hat sehende Hände :lieb:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Sa 19. Okt 2013, 19:08 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Mein Problem ist sicherlich die schwache Muskulatur, da bin ich mir fast sicher.
Das ganze fing vor ungefähr drei Jahren an. Wir waren Plätzchen backen mit vier Mädels und ich hab geschätzte vier Stunden Teig ausgerollt. Immer in der gleichen Haltung. Irgendwann musste ich aufhören, weil mir schlecht und schwindelig wurde. Seitdem hab ich immer wieder Probleme in dem Bereich. Und dann bin ich eben irgendwann ins Leere getreten, weil ich dachte, dass das schon die letzte Stufe war. Da hab ich nochmal alles schön gestaucht. Nun ist es mittlerweile aber so, dass ich es nicht mehr aushalten mag. Und mir ist schon sehr bewusst, dass ich was tun muss.
Mir fällt es nur zeitlich leider echt schwer :arg:

Das Schwimmen im Urlaub hat mir sehr gut getan. Aber unser Schwimmbad hier ist leider echt bäh :?


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Di 5. Nov 2013, 18:17 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich war gestern noch mal beim Arzt. Der übrigens zusätzlich Chiropraktiker ist.
Mein Rücken macht mich zur Zeit wahnsinnig :? Nur, wenn ich liege, bin ich schmerzfrei.
Er konnte wieder einige Blockaden lösen und hat mir Krankengymnastik verordnet.
Anschließend soll ich Funtkionstraining machen.
Ich denke mal, das ist ein guter Weg, denn zuhause komme ich immer drüber weg. Und zusätzlich bin ich mir oft nicht sicher, ob das, was ich tue, auch das Richtige ist.
Heike hat geschrieben:
Magst du mir mal schreiben, was der Chiropraktiker genau bei dir nächste Woche diagnostiziert. Wo die Blockade genau sitzt-alles was er dir zu deinen Problemen berichten kann :lieb:

Diagnose auf der KG Verordnung: Muskeldysbalnce, -insuffizienz, -verkürzung
rez. BWS-Syndrom bei kyphotischer Fehlhaltung
Ich hab ne schöne Fehlhaltung. :arg:

Auch im Nacken habe ich im Moment Schmerzen. Rechtsseitig hat er auch richtig was gelöst und die Stränge am Hals entlang gestrichen. Da kribbelts es sogar in den Fingern.
Ich muss halt auch darauf achten, im Büro vernünftig zu sitzen.

:ah:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Di 5. Nov 2013, 19:13 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Emmy hat geschrieben:
Diagnose auf der KG Verordnung: Muskeldysbalnce, -insuffizienz, -verkürzung
rez. BWS-Syndrom bei kyphotischer Fehlhaltung
Ich hab ne schöne Fehlhaltung.

Auf gut Deutsch heißt es- Muskelungleichgewicht zwischen Brustmuskulatur und dem Muskel zwischen deinen Schulterblättern. Brustmuskulatur ist verkürzt und dadurch entwickelst du einen Rundrücken im BWS Bereich. Das bewirkt zusätzlich, dass dein Kopf nicht mehr an der optimalen Position auf der HWS sitzt. Dadurch bekommst die Nackenverspannungen.
Emmy hat geschrieben:
und hat mir Krankengymnastik verordnet.

Lass dir gute Übungen für daheim zeigen :lieb:
Emmy hat geschrieben:
Anschließend soll ich Funtkionstraining machen.

Denke, da bist du richtig gut aufgehoben.

Ich wünsche dir, dass dir bald geholfen werden kann. Auch wenn du schmerzfrei bist, musst du regelmässig für diesen sensiblen Bereich etwas machen- sonst geht es recht schnell wieder von vorne los. :lieb:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Mi 6. Nov 2013, 21:23 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Heike hat geschrieben:
Auf gut Deutsch heißt es- Muskelungleichgewicht zwischen Brustmuskulatur und dem Muskel zwischen deinen Schulterblättern. Brustmuskulatur ist verkürzt und dadurch entwickelst du einen Rundrücken im BWS Bereich. Das bewirkt zusätzlich, dass dein Kopf nicht mehr an der optimalen Position auf der HWS sitzt. Dadurch bekommst die Nackenverspannungen.

So hat er mir das auch erklärt.

Heike hat geschrieben:
Emmy hat geschrieben:
und hat mir Krankengymnastik verordnet.

Lass dir gute Übungen für daheim zeigen :lieb:

Auf jeden Fall. Auch fürs Büro. Und richtiges Sitzen.
Heike hat geschrieben:
Emmy hat geschrieben:
Anschließend soll ich Funtkionstraining machen.

Denke, da bist du richtig gut aufgehoben.

Ich wünsche dir, dass dir bald geholfen werden kann. Auch wenn du schmerzfrei bist, musst du regelmässig für diesen sensiblen Bereich etwas machen- sonst geht es recht schnell wieder von vorne los. :lieb:


Das ist mir wohl bewusst. :) Aber leider neigt man ja dazu, es zu vergessen, wenn es besser geht.
Das ist wohl typisch :hm:

Was meinst du denn zum Funtkionstraining. Hier gibt eine Praxis, die bieten es in der Gruppe an.
Dabei werden allerdings auch Übrungen für andere Beschwerden gemacht. Also nicht wirklich auf mich und mein Problem zugeschnittenl. Dann gibt es hier eine Praxis, die bieten das gegen Aufzahlung an Geräten an. Was meinst du, hilft mir mehr? Wenn es mich weiter bringt, zahle ich da auch was zu. Hab halt keine Lust, da Zeit und Energie zu verplempern und dann doch nix davon zu haben :grübel:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Mi 6. Nov 2013, 23:09 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Emmy hat geschrieben:
Dabei werden allerdings auch Übrungen für andere Beschwerden gemacht.

Funktionstraining wird sehr oft für Asthmapatienten verordnet.
Ehrliche Meinung? Der Erfolg der Verordnung steht und fällt mit dem Kursleiter. Wenn du Pech hast, bleibt es bei Hockergymnastik und es werden keine Reize gesetzt.
Wenn du auf Nummer sicher gehen willst - wähle die Gerätevariante. Wichtig ist aber, dass dir qualifiziertes Personal aufrichtende Übungen für deine BWS zeigt. Das musst du vorher genau abklären, wer deine Einweisung vornimmt. Frage mal nach, was du dafür bezahlen musst.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Fr 8. Nov 2013, 19:42 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich tendiere auch eher zum Gerätetraining. Eine Straße weiter ist ein Physiozentrum, da kann man auch eine Jahresmitgliedschaft abschließen. Ist wahrscheinlich günstiger als 4 Euro Zuzahlung pro Funktionstraining. Aber meine Zeit ist mir halt auch zu kostbar, als das ich sie jetzt mit unnützen Übungen verbraten mag :nö:

Dazu haben wir uns mit ein paar Kollegen überlegt, einen Rückentriathlon zu machen (Präventionskurs).
Zusammen wird das sicher ganz witzig.

Ach je, und nach dem ganzem off-topic zum Threadtitel, die Rollen werde ich mir auch bestellen.
Stelle mir das doch ganz entspannend und angenehm vor. :)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: So 15. Dez 2013, 15:15 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich habe mich nun übrigens gegen die Rolle entschieden. Habe die bei einer Freundin mal ausprobiert.
Fand das jetzt nicht besonders entspannent :hm:
Nach nun zehn mal Krankengymnastik sind die Schmerzen anders. Aber es scheinen wirklich nur die Muskeln zu sein. Blöd ist, wenn ich mich ärgere, ist alles gleich wieder wie vorher. :arg:
Nachdem bei der Physio ganz viel die Muskeln gedehnt wurden, hab ich auch Übungen gelernt, die ich wunderbar überall machen kann. Bei der Arbeit am Telefon, auf dem Klo ( :jaja: ), auf dem Sofa oder im Bett. Dadurch hab ich auch gelernt, worauf ich bei meiner Haltung achten muss. Das hilft mir auch, beim Training, mit dem ich jetzt wieder begonnen habe. Ich versuch es jetzt doch erst mal mit Pilates Zuhause. Das hat mir bisher auch ganz gut geholfen.
Will mal versuchen, noch eine dritte Verordnung KG zu bekommen. Dann sollte mein Rücken hoffentlich bald mal schmerzfrei sein :bet:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Do 12. Mär 2015, 09:33 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich habe schon einiges für den Rücken probiert, aber so wirklich hilft mir nur die Physiotherapie..


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Fr 13. Mär 2015, 10:57 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
SarataTa hat geschrieben:
Ich habe schon einiges für den Rücken probiert, aber so wirklich hilft mir nur die Physiotherapie..

Lass dir die Übungen von deinem Physio zeigen, und dann bist du auch allein in der Lage deinen Rücken zu stärken - ansonsten wird es mit der Zeit sehr teuer für dich :?


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Mi 25. Mär 2015, 11:20 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Seit ich einen Bürojob habe und fast den ganzen Tag sitze, hab ich auch ziemliche Schmerzen im oberen Rückenbereich :( Die eine Übung mit den Wasserflaschen und den Ellbogen auf Schulterhöhe werde ich mal probieren :)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Mo 28. Dez 2015, 13:49 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Seit Weihnachten befindet sich nun doch eine Blackroll Orange in meinem Besitz.
Hatte meiner Mutter ein Set zu Weihnachten geschenkt. Insbesondere für ihr Knie, denn das vernarbte Gewebe über dem künstlichen Knie bereitet ihr immer noch Probleme. Da sie die Große in der Zwischenzeit aber selber gekauft hat ( :roll: ), hab ich die selber behalten.
Bisher war ich ja immer noch recht skeptisch, habe es aber heute Morgen mal in Ruhe probiert nach Videoanleitung und muss echt sagen, dass das eine angenehme Behandlung ist.
Ich hab ja lange nicht mehr mit solchen Beschwerden zu kämpfen, wie noch zu Beginn dieses Threads, aber ein paar Verspannungen sind schon ab und zu da. Jetzt mache ich immer mal ein paar Übungen als Ausgleich :)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Mo 28. Dez 2015, 15:35 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich bin mittlerweile auch auf die "Rolle" gekommen. :yo: In der Sporthochschule in Köln habe ich an einer mehrwöchigen Fortbildung zum Faszien Trainer teilgenommen. Die Faszien (Bindegewebe) haben in den letzten Jahrzehnten ein eher Stiefmütterlich geprägtes Dasein gefristet und erst so ganz langsam wird klarer, wie enorm wichtig sie für die aufrechte Haltung, Aufrichtung und eine gut funktionierende Muskeltätigkeit sind. Die "Knubbel", die ein Physiotherapeut im Schulter/Nackenbereich bearbeitet, sind nichts anderes als "Verklebungen" des Fasziengewebes.
Reines Gerätetraining trainiert leider nicht das Fasziengewebe. Muskeln benötigen überwindende und nachgebende Widerstände- Faszien hin gegen Druck und Zugkräfte. Die Faszien umhüllen alle inneren Organe, alle Muskeln im Körper. Das reine Gewicht der Faszien beträgt zwischen 18 und 23kg.
Das Arbeiten mit der Rolle empfinde ich nicht sehr angenehm. Es gibt Bereiche, die tun schon recht weh. Füße, Abduktoren z.B.
Mit deiner neuen Rolle kannst du auch ein super Stabilisationstraining machen. Bei meinen Reha Kunden kommen die Übungen sehr gut an. :)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Mo 28. Dez 2015, 16:44 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Das Wort "angenehm" war vielleicht auch falsch gewählt. Die Übung selber empfand ich eher als schmerzhaft. Allerdings ähnlich erleichternd, wie das Strecken bei der Thai-Massage. Es hat an den üblichen Stellen natürlich auch geknackt. Hinterher fühlte es sich angenehm an. Wie "frisch" massiert.
Meinem Rücken tat das sehr gut. :top:
Meine Mutter hat das auch beim Reha-Sport kennengelernt ;)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstmassagerolle
BeitragVerfasst: Mo 18. Jan 2016, 11:35 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich rolle mich jetzt morgens und abends über meine Rolle. Grade nach der Arbeit ist das super angenehm. Vorher heiß duschen, abrollen und der Rücken ist wieder in Form. :top:
Außerdem gibt das Bauchmuskeln.

Hatte die Rolle letzte Woche im Büro mit, die Kollegen wollten das probieren.
Was sind die da wie die nassen Säcke drauf zusammengesackt :lol: Wir überlegen, ob wir zusammenlegen und eine für die Arbeit kaufen Dann kann man zwischendurch mal ein bißchen was für sich tun.
Ich möchte meine hier zuhause jedenfalls nicht mehr missen :nö:


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron