Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES

Willkommen auf unserem Tierpla.net'en, fühlt euch wohl hier!



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wie macht man eine Fructose-Diät?
BeitragVerfasst: Do 13. Feb 2014, 00:37 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Die Frage steht ja schon oben...

Söhnchen reagiert wahrscheinlich auf Fructose mit breiigem Windelinhalt.
Besonders auf Trauben.

Der Kinderarzt riet mir, mal 2 Wochen auf Fructose zu verzichten, um zu sehen, obs das ist.
Wie soll man das machen?
Kein Obst, keine Säfte...
Aber sogar im Gemüse und Honig ist Fructose.

Was darf er denn dann überhaupt essen?


Nach oben
BeitragVerfasst: Do 13. Feb 2014, 01:15 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Kunst ...

Das Problem an der Fructoseintoleranz ist ja gerade, daß die artgemäße Ernährung für den Menschen nicht mehr möglich ist.

Eine kurze Einführung in die Problematik mit Einteilung der Nahrungsmittel:
Lecker ohne ...: Ernährung bei Fructoseintoleranz = Fructosemalabsorption

Ganz wichtig ist, daß ihr euch frühzeitig einen Ernährungsberater sucht, der sich mit dieser Materie auskennt - Fructoseintoleranz ist einer der bösesten Nahrungsmittelunverträglichkeiten, die es gibt. Die Ernährung ist durch so eine Fructoseintoleranz eine einzige Gratwanderung zwischen Mangelernährung und Risiko, Beschwerden zu bekommen.

Eines der meiner Meinung nach besten Foren zum Thema Nahrungsmittelunverträglichkeiten ist die Libase.de


Nach oben
BeitragVerfasst: Do 13. Feb 2014, 22:29 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Danke Murx!

Aktuell größtes Problem ist das Trinken.
Wasser pur oder mit Blubbels drinnen mag er nicht.
Es muss irgendwie schmecken.

Hast du ne Idee für Kräutertees, die er täglich trinken darf?


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 14. Feb 2014, 11:22 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Libase.de sagt, keine Tees beim Ausprobieren, bis Beschwerdefreiheit eingetreten ist ...
Erlaubt sind aber lactosefreie Milchprodukte, denen keine Fructose, kein Sorbit oder andere Zuckeralkohole zugesetzt sind. Wenn ich das alles richtig verstanden hab, ist allerdings auch Reismilch, Hafermilch und andere Getreidemilchsorten zulässig, solange keine Zuckeralkohole und keine Fructose zugesetzt sind.

Wichtig auch - kein Vollkorn, bis Beschwerdefreiheit!

In Zahnpasta ist oft Sorbit zugesetzt - diese Zahnpasten sind auch verboten!

Libase.de: FI: FAQ: Was kann ich in den ersten Tagen nach der Diagnose essen?

Etwas widersprüchlich finde ich, daß unter den erlaubten Tees einige Kräutertees, wie Fencheltee etc als unproblematisch gekennzeichnet sind:
Libase.de: Verträgliche Getränke bei FI

Es gibt einen Atemtest, mit dem Zuckerunverträglichkeiten nachgewiesen werden kann:
Libase.de: Durchführung und Hinweise für den H2-Atemtest

Ansonsten kann ich dir wirklich nur empfehlen, dich bei Libase.de anzumelden und dort zu fragen - das sind Betroffene, die dort ihr Wissen zusammengetragen haben. Ich selbst habe zum Glück noch keine Erfahrung mit FI und mußte bislang, toitoitoi, noch niemanden dahingehend beraten.


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 14. Feb 2014, 12:10 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Hi Murx,

ja, die Seite sehe ich mir an.
Ich brauchte nur schnell Infos und kann mich nicht erst durch zig Links wühlen.
Aktuell fiebert er erkältungsbedingt... deshalb war mir Trinken so wichtig.

Danke trotzdem für deine Geduld.


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 14. Feb 2014, 15:01 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich fühl mich halt bei Themen, wo ich eben nicht so viel drüber weiß, aber weiß, daß das, was ich schreibe, weitreichende Konsequenzen hat, sehr schnell in die Ecke gedrängt ... ich will da halt nix falschverstandenes falsch nachplappern und nachher wird dein Schatz noch kränker, wie er eh schon ist.

Vielleicht ist das ein wenig übertrieben ... nur irgendwie ist es einfach für mich was ganz anderes, wenn ich über die Wirkung von Kräutern bei Schnupfen und Durchfall rede, oder plötzlich über Unverträglichkeiten schreiben muß, wo ich als einziges Halbwissen habe, daß sich Tier nicht mehr artgerecht mit ernähren kann ...


Nach oben
BeitragVerfasst: Do 12. Mär 2015, 09:33 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Seit wann darf man denn kein Obst mehr essen? Denn darin steckt ja die meiste Fructose..


Nach oben
BeitragVerfasst: Do 12. Mär 2015, 12:07 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Es geht hier um eine spezielle Unverträglichkeit, unter welcher nur wenige Menschen leiden. So, wie man bei einer Erdbeerallergie keine Erdbeeren mehr essen darf, so darf man bei einer Fructoseintoleranz kein Obst mehr essen ...

Das gilt natürlich nicht für gesunde Menschen, da gehören Früchte zu einer artgemäßen Ernährung dazu!
Gesunde Menschen haben ja auch keine Probleme mit Fructose, da das ein ganz natürlicher überall in Pflanzen vorkommender Zucker ist und wir Menschen deshalb an gewisse Mengen dieses Zuckers angepaßt sind.


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron