Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES
Glückwünsche an
SusiSorglos Mone Hase lolo


Willkommen auf unserem Tierpla.net'en, fühlt euch wohl hier!

Bild



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Es gibt Chinchillahalter, erfahrene Chinchillahalter und sehr erfahrene Chinchillahalter.
Nicht jeder kennt sich mit diversen Krankheiten aus.
Selbst als sehr erfahrener Chinchillahalter kann man nicht alles kennen und wissen.

Alles, was hier im Forum speziell zu Krankheiten, Diagnosen, Medikamenten und deren Dosierungen zu finden ist, sind persönliche Erfahrungen, Tipps und Ratschläge.

Diese Tipps und Ratschläge ersetzen keinen Tierarztbesuch.

Es gibt sehr viele ernst zu nehmende Krankheiten, die man durch Eigenbehandlung/Eigentherapie noch verschlimmern kann.

Es ist daher wichtig, jede Medikamentenabgabe und Therapie unbedingt mit dem Arzt zu besprechen und gemeinsam nach der besten Lösung, für das jeweilige Tier zu suchen.

Also zieht bitte immer einen Tierarzt zu Rate. Selbstverständlich könnt Ihr die hier gegebenen Tipps und Ratschläge mit Eurem Tierarzt besprechen.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 11. Okt 2014, 21:18 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Wie kann ich nach Oxyurenbefall den Darm stärken bzw. die Tiere vor neuen Parasietenbefall schützen? Was haltet ihr dabei von dem Canina DOC Wurmschutz?


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 11. Okt 2014, 22:06 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Würde mich wundern, wenn Canina Kräuter-DOC Wurmschutz bei Oxyuren hilft ... was drin ist, hilft gegen Bandwürmer, und da dürfte beim Chinchilla Steierische Kürbissamen deutlich wirkungsvoller sein.

Gegen Oxyuren sollte Knoblauch helfen ... sowohl die Zwiebel, als auch das Grün, das heißt, wenn der Knoblauch überhaupt vom Chinchilla gefressen wird. Chinchillas, welche Knoblauch nicht kennen, lassen den normalerweise ziemlich konsequent liegen.
Ansonsten könntest du auch frischen Rainfarn und Hundskamille anbieten.

Ansonsten - Pellets weglassen, keine Haferecken, Haferflocken, Erbsenflocken oder ähnliches, dafür viele aromatsiche Sämereien (Anis, Kümmel, Schwarzkümmel, Kreuzkümmel, Ajowan, Fenchel etc), möglichst viel frische Kräuter und Gräser, große Auswahl an getrockneten Kräutern.
Nüsse und Ölsaaten sollten nicht stören, bei Mehlsaaten ist Vorsicht geboten, besser für eine gewisse Zeit weglassen.

Die meisten Oxyuren sorgen dafür, daß ihre Eier am Anus verbleiben - wenn das Chinchilla Blinddarmkot abnimmt, nimmt es auch gleich die Eier auf, es kommt zur Neuinfektion. Erfolgversprechend ist also nur, das Darmklima für die Oxyuren unwohnlich zu machen.
Wenn das Chinchilla durch die Oxyuren abnimmt, muß mit Chemie beigegangen werden - ich wüßte zumindest nix, was auf pflanzlichen Wege hilft.


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron