Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES
Glückwünsche an
jessie34 Starnight Sarrrah


Willkommen auf unserem Tierpla.net'en, fühlt euch wohl hier!

Bild



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Fr 30. Mai 2014, 13:46 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich matsche immer ein kleines Stück Banane und mische das Metacam drunter. Das findet Samson sehr lecker. :)

Ich habe jetzt auch mal dieses Gladiator bestellt. Ich werde berichten, wie es wirkt. :lieb:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Fr 30. Mai 2014, 19:21 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich habe heute auch mit Banane zermatscht und das klappt prima. Wäre aber trotzdem dankbar für den Tipp, wo es den Bananensaft gibt, da Sepperl möglichst wenig Süßkram essen sollte. Er hat ja keine Schneidezähne mehr und dadurch eine anfällige Verdauung, am ersten Tag mit Traumeel und Zeel (habe es momentan noch als Tabletten - Lactose) hat er gleich Matschkot bekommen. Seit ich ihm Eiche in großen Mengen klein mache (damit er es schneidezahnlos essen kann), ist die Verdauung stabil. An dem Tag mit Matschkot habe ich die Kriese bekommen, da er an diesem Tag die Hinterbeine recht schlecht bewegte und dadurch Fliegen anzog (Fliegenmaden) ich bin die ganze Zeit hinterher um die Matsche weg zu machen und wollte ihn schon rein holen. Mit "Lähmung" + Matschkot ist sehr gefährlich und nachdem ich einmal in meinem Leben Fliegenmaden hatte, bekomme ich bei so etwas die Kriese...
vtl. wirkt das Gladiator auch wenn man es als Kur gibt, dann wäre es finanziell besser machbar? Berichte mal, wie es wirkt. Ich werde es evtl. mal als Kur bestellen/versuchen, denn durchgängig finde ich es recht teuer. Wie gibt man das am besten stressfrei ein?

Sepperl geht es übrigens recht gut, er macht einen wirklich munteren Eindruck und läuft nun viel besser!


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Fr 30. Mai 2014, 19:32 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Der Hersteller heißt Bebivita , ich habe ihn bei Rossmann bekommen.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Sa 31. Mai 2014, 21:43 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich habe heute in die gematschte Banane das Metacam und geraspelten Ingwer versteckt und das klappt sehr gut, er frisst es problemlos. Er frisst Ingwer zwar auch so (in kleinen Mengen) allerdings hat er ja keine Vorderzähne mehr, d.h. ich musste ihm ständige frisch raspeln für den Fall, dass er evtl. bald was davon essen möchte und der geraspelte ist schnell eingetrocknet...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Mo 2. Jun 2014, 11:54 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich werde das Gladiator ebenfalls mit Banane vermatschen. :)
Ich denke auch, dass so eine Kur mit diesem Gladiator erstmal reicht. Vielleicht hilft es Sepperl ja auch bzgl des Matschkots. Wäre ja toll.
Samson hat leider noch nie Ingwer angerührt. Aber geraspelt mit Banane ist eine gute Idee, das teste ich mal.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Mo 2. Jun 2014, 14:52 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Meine Hündin und mein altes Pferd hat sehr starke Arthrose. Sie bekommen beide Metacam, haben da beste Erfahrungen mit gemacht.

LG
Sabine


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Mo 2. Jun 2014, 15:10 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Die Verdauung ist wieder gut, damit hat er momentan keine Probleme mehr. Aber er hat zusätzlich Raubmilben, durch die Schwächung. Ich habe das GladiatorPlus nun bestellt und probiere es als Kur aus.

Mit Gutscheincode kann man die Versandkosten umgehen: XGP2281


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Mo 2. Jun 2014, 16:00 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Saloiv das ist höchstwahrscheinlich ein Babysaft den du in jeden Drogerie markt bei der Babynabrung findest. Diese Säfte sind meist ohne zuckerzusätze und sind meist von bevita,hipp oder Alete etc.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Di 3. Jun 2014, 21:17 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich schau mich mal in den Babyabteilungen um, ob ich einen Bananensaft finde...

Sepperl geht es etwas besser, er knickt zwar hinten viel weg, aber er jagt schon wieder Bobby :jaja: quer durch den ganzen Garten, also so groß kann der Schmerz nicht sein...

Ich habe schon überlegt, das Metacam in der Dosis versuchsweise herunter zu schrauben...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Di 3. Jun 2014, 21:38 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich würde auch versuchen das Metacam etwas runter zu fahren. In letzter Zeit las ich wieder einiges über Weidenrinde und -blätter als Schmerzmittel. Sogar in einem Anti - utopischen Roman. :hehe:
Vielleicht wählt Sepperl ja von sich aus dann die nebenwirkungsfreiere Alternative?!


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Mi 4. Jun 2014, 06:53 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Wie ich oben auch mal schrieb, der Saft war Banane Hafer von Rossmann der Hersteller heißt Bebivita.

Da bin ich mir sicher, wirst du das beste Bauchgefühl haben wann es Sepperl gut geht. Du kennst ihn am besten.
Ich habe Bigfoot ( und vorher Gustav ) nie dazu bringen können ausreichend Ingwer, Weide etc selber zu fressen. Die Metacam Dosis habe ich später ein wenig nach Wetterlage rauf und runter fahren können / müssen.
So richtig viel Spiel hatte ich aber nicht.
Bei meinem Pferd hatte ich mit Ingwer deutlich mehr Erfolg als bei meinen Kaninchen, warum auch immer...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Mi 4. Jun 2014, 21:14 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich mische den Ingwer mittlerweile in den Bananenmatsch (da drinnen verstecke ich alle Medikamente, die er nicht selbst frisst). Bei Sepperl habe ich den "Vorteil", dass er keine Schneidezähne mehr hat, dadurch kann ich recht genau wählen, was ich ihm anbiete.

Weide als Schmerzmittel klingt interessant, evtl. finde ich noch was anderes, das natürlich als Schmerzmittel wirkt.

Ich habe jetzt schon das Metacam heruntergefahren, weil er sehr viel herum rennt und auch Bobby mit viel Ausdauer jagt...

Ich habe außerdem bei Naturheilkunde-bei-Tieren das Gelenk-Schmerzmittel (Analgos) und das Backmotion bestellt und werde schauen, ob etwas davon anschlägt.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Mi 4. Jun 2014, 21:53 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich glaube, Mädesüß gilt auch als natürliches Schmerzmittel. :lieb:
Schön, dass es Sepperl schon besser geht. :)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Mi 4. Jun 2014, 22:11 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich hab Barney das hier gegeben, gibt es auch in Pulverform und wird problemlos gefressen, schmeckt und riecht nach nichts.

http://gelenkexperten.com/arthrosemittel/msm/


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Mi 4. Jun 2014, 23:54 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Hat es Barney geholfen?


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Do 5. Jun 2014, 08:10 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Kann ich nicht wirklich sagen, bei ihm war die Arthrose schon so weit fortgeschritten das gar nichts mehr wirklich geholfen hat. Wäre eine Überlegung wert, das MSM den Riesen vorbeugend zu geben?!


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Do 5. Jun 2014, 22:23 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Riesen haben fast alle HD und dadurch dann auch Arthrose und oft Spondylose, um Riesen gesünder zu züchten müsste man wie bei Hunden nur mit HD-freien Tieren züchten, was den Schlachttier-Züchtern ziemlich egal ist...
Deshalb finde ich es gar nicht so abwegig, vorbeugend Riesen entsprechend zu behandeln. Sepperl hatte schon als Jungtier kleine Anzeichen, ich wusste immer, dass er eines Tages Arthrose-Probleme bekommen wird...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Mo 9. Jun 2014, 09:25 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Sepperl geht es soweit gut, die Metacam-Dosis habe ich nun langsam auf die Hälfte verringert und das klappt gut. Ich schraube sie langsam weiter herunter...

Medikamente bekommt er jetzt

morgens:
Metacam, Rejoint, Ingwer und Gladiator Plus in zerdrückter Banane (wird sonst nicht gefressen)
Backmotion und Analgos (wird gerne gefressen)

abends: Zeel, Ost Heel, Analgos und Backmotion (wird gefressen)

im akuten Schub: Traumeel und Discus comp

Er ist recht wackelig, das kann man medikamentös wohl auch nicht ändern, aber er bewegt sich viel und hat wohl kaum/keine Schmerzen.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Di 10. Jun 2014, 08:39 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Das hört sich doch sehr gut an.
Dieses wackeln und kippen sieht, glaube ich für uns Menschen schlimmer aus, als es die Tiere empfinden.
Oft hat Bigfoot so stark rumgetobt, gerade morgens wenn er in den Garten raus durfte, das er danach umso mehr noch gewackelt hat. Schien ihm aber völlig egal zu sein, da er kurz drauf wieder rumtobte.

Hoffentlich bleibt er lange so stabil. Ich wünsche es ihm so sehr.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Di 10. Jun 2014, 10:42 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich hoffe auch, daß Sepperl stabil bleibt! :yo:

Ich tropfe Gladiator auf ein paar wenige Haferflocken, und laß das etwas antrocknen.
Dann wird das auch gefressen. Nur ein Hasi ist danach süchtig und frißt es direkt.

Sie müssen sich da ja auch erstmal dran gewöhnen.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Di 10. Jun 2014, 12:22 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ja das hoffe ich auch sehr für ihn...

Hat jemand Erfahrung mit Canosan bei Kaninchen? Ich habe dazu gefunden:
"Laut direkter Nachfrage beim Hersteller (Boehringer Ingelheim, Präparat CANOSAN) kann das Produkt Canosan Granulat für Hunde gefahrenlos auch Kaninchen verabreicht werden! Da es sehr fischig riecht wegen der Muschel mögen nur einige Tiere die kleinen Pellets nicht- aber es gibt auch Tiere die ganz wild darauf sind"
http://www.kaninchen.at/smf/index.php?t ... 25.15;wap2


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Mi 25. Jun 2014, 22:37 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Sepperl geht es mittlerweile wieder recht gut, so gut wie ich nie gedacht hätte, das es ihm jemals wieder geht.

Er hat extrem zu genommen und wieder ein recht gutes Normalgewicht, kein Durchfall mehr. Er bewegt sich deutlich mehr, wackelt deutlich weniger, knickt nicht mehr weg und turnt im Garten herum... Ganz leicht wackelt er hinten noch, aber kein Vergleich zu vorher... Ich hätte gar nicht gedacht, dass sich das Gelenk wieder stabilisieren kann...

Das Metacam habe ich seit etwa einer Woche komplett abgesetzt (vorher langsam ausgeschlichen). Es geht ihm trotzdem unverändert gut.

Die Medikamente habe ich auch etwas zurück gefahren. Momentan bekommt er
Morgens Ingwer und Gladiator Plus in Banane, Backmotion und Analgos als Leckerli
Abends bekommt er Backmotion und Analgos sowie Zeel und Ost Heel, alles als Leckerli
Manchmal bekommt er noch eine zweite Portion Ingwer.
Außerdem biete ich viel Weide und Eiche an, die frisst er auch recht gerne.

Sein Zustand schwankt etwas von Tag zu Tag aber ist recht gut und kein Vergleich zu vorher. Ich hätte es nicht für möglich gehalten...

Das einzige Problem das er noch hat, sind die Milben, diese gingen trotz Stronghold, Ivomec, Kieselgur, Megaflon etc. nicht weg. Mit dem Kieselgur kann ich sie allerdings ganz gut eindämmen und nachdem sein Immunsystem langsam etwas besser wird, bin ich guter Hoffnung, dass die Milben bald behandelbar werden.

Vielen Dank für eure tolle Unterstützung! Ich halte euch auf dem Laufenden.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Do 26. Jun 2014, 00:07 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Mannometer, das liest sich echt gut! :freu:
Haste gut gemacht! :smile:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Do 26. Jun 2014, 06:59 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
:klatsch: Ich freu mich


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Do 26. Jun 2014, 11:52 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Eine besonders tolle Wirkung hat der Ingwer, das wird wohl oft unterschätzt, er hat deutlich besser gewirkt als das Schmerzmittel.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Do 26. Jun 2014, 13:33 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
:freu: Toll, ich freu mich auch.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: So 29. Jun 2014, 12:07 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Schön, dass Ihr es so gut in den Griff bekommt :freu:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Mo 30. Jun 2014, 11:55 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich habe gestern leider einen Knubbel am Kinn entdeckt, sieht nach einem Abszess aus. :/ Heute Nachmittag habe ich einen Termin bei meiner Tierärztin...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Mo 30. Jun 2014, 13:25 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Mensch jetzt nimmt er aber alles mit.
Wünsche euch das es nichts arg schlimmes ist..


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Sepperl hat Arthrose/Spondylose
BeitragVerfasst: Mo 30. Jun 2014, 21:15 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ach, so´n Mist! :roll:
Ja, ich hoffe auch, daß das nur ne Lapalie ist...


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron