Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES

Bild



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bauchgrummeln nimmt kein Ende
BeitragVerfasst: Mo 21. Apr 2014, 15:26 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Hallo Tierfreunde!

Ich bin ein wenig ratlos und bin in diesem Forum gelandet, weil ich mir mittlerweile wirklich keinen Rat mehr weiß und ich so besorgt bin. Aber Eins nach dem Anderen :yo:

Ich habe zwei Meerschweinmädel, beide bald ein Jahr alt. Was ich jetzt beschreibe, gilt für beide Mädels!

Alles fing mit Bauchgrummeln an. Anfangs habe ich mir noch nicht sooo große Sorgen gemacht, weil ihr Verhalten unverändert war. Kurz darauf fing es an, dass die Böhnchenform sich verändert hat und beide ihr Fell aufgestellt haben und sich sichtbar unwohl gefühlt haben. Bin dann mit beiden zum Tierarzt, es wurde geröngt, Gebärmutter ok, es wäre einfach ein Magendarminfekt. "Entlassen" wurden wir mit Dimeticon und Bene-Bac. Der Kot hat sich daraufhin zum Guten verändert und auch die SChweinchen wurden wieder munter. Das dürften jetzt ungefähr vier Wochen her sein.

Da aber im Wesentlich eigentlich noch immer nichts gut ist, sprich, das Bauchgrummeln noch immer da ist und seit vier Wochen die Wasser-Heu-Diät anwende, bin ich erneut zum Tierarzt. Kotprobe. Kein Befunde. Alle ok. Jetzt bekommen sie zu den anderen beiden Mitteln noch Nux Vomica D 6 und regelmäßig Fencheltee. Immer noch ist ihr Zustand unverändert.

Ich habe weder etwas anderes gefüttert, noch zu einseitig. Meiner Meinung nach, kann mich natürlich auch täuschen. Egal was ich füttere, oder auch nicht. Es wird einfach nicht besser! Und jetzt bin ich einfach wirklich ratlos und komme auch immer schlechter in den Schlaf.

In der Hoffnung, dass hier vielleicht jemand unter Euch ist, der vielleicht Erfahrung oder noch einen Ratschlag hat, freue mich mich natürlich über jede Reaktion. Ich hoffe, ich habe alles verständlich geschrieben, aber wenn noch Fragen sind, immer gerne. Ich möchte doch einfach nur, dass die zwei Mädels sich rundum wohlfühlen und endlich ihre Pupsluft verschwindet. Auch, wenn sie rumflitzen und einen fröhlichen Eindruck machen. Irgendetwas kann ja da nicht richtig sein...Ihr seht, ich bin ratlos :crazy:

Viele liebe Grüße an an Euch alle!


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Bauchgrummeln nimmt kein Ende
BeitragVerfasst: Mo 21. Apr 2014, 16:19 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Zuerst einmal ein herzliches Willkommen hier bei uns :lieb:
Mich würde interessieren, was du deinen beiden Mädels gefüttert hast, als das Bauchgrummeln begann. Und nun meine ich nicht das Heu, sondern was gab es zusätzlich?
Fütterst du Frischfutter ( Fenchel, Karotten, Salate.......) Reichst du ihnen Wiese mit Kräutern?
Wenn deine Nasen Gemüse gewöhnt waren, würde ich das an erster Stelle wieder mitverfüttern. Bei reiner Heu Wasser Diät hungern deine Schweinchen :? Der Durchfall hört logischerweise auf, doch deine Schweinchen benötigen soviel mehr wie Heu und Wasser. Gibst du ihnen das gängige Trockenfutter?

Besorge dir morgen frische Kräuter. Dill, Petersilie, Basilikum, Salbei, Estragon. Diese Kräuter musst du nicht langsam anfüttern und die wären nun sehr wichtig für die Verdauung deiner Süssen.

Freue mich schon auf deinen Bericht :lieb:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Bauchgrummeln nimmt kein Ende
BeitragVerfasst: Mo 21. Apr 2014, 16:33 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Hallo Heike!

Vielen Dank, das ist lieb von Dir und auch danke für Deine Antwort!

Zu Deinen Fragen: Ich zermartere mir mein Hirn und sehe keinen Zusammenhang! Diese Heu-Wasser-Diät...Mache ich auch nur, weil mir zwei Tierärzte dazu geraten haben. Mir tut es ja im Herzen weh, weil die zwei Nasen futtern ja so gern ;-) Also ich habe gefüttert: Salbei, Dill, Koreander, Spinat, Petersilie, Salatherzen, Apfel, Möhre, Gurke, Banane, Apfelsine, Gänseblümchen...Das Trockenfutter steht bereit, das auch noch wegzunehmen, bring ich dann auch nicht übers Herz! Ansonsten hab ich wirklich versucht abwechslungsreich zu füttern. Ok, dann besorge ich morgen Kräuter. Hier grummelts schon wieder :-/

Ich bin wirklich ratlos...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Bauchgrummeln nimmt kein Ende
BeitragVerfasst: Mo 21. Apr 2014, 16:53 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Das Frischfutter, dass deine beiden gewöhnt waren, würde ich auf jeden Fall wieder reichen. Du kannst ihnen zusätzlich mal kleine Mengen an Fenchel geben. Wenn sie bedarf danach haben, werden sie ihn auch fressen.
Meine Schweine fressen bei Bauchproblemen auch kleine Mengen an Fenchel, Kümmel und Annissamen. Wie sieht es mit Gehölz aus? Gibst du ihnen Zweige samt Blätter von Apfel, Weide, Haselbäumen? Ebenso Tannen oder Fichtenzweigen?
Bekommen deine Schweinchen Wiese? Ich meine nun nicht Gras sondern verschiedene Gräser von Wiesen , die nicht oft abgemäht werden? Zusätzlich Löwenzahn, Giersch, Schafgabe, Taubnessel, Wegeriche......) Wenn nicht, fange mit ganz kleinen Mengen an, die du nach und nach steigerst. Deine Beiden werden dich lieben.
Wir hier im Forum verfüttern kein Trockenfutter mehr. Die Verdauung unserer Nasen ist auf Heu, Frischfutter und Grünfutter angepasst. Mit Trockenfutter begünstigt man leider nur viele Krankheiten, die wirklich kein Schwein braucht. (Zahnprobleme, Magen- Darm Probleme, Blasen und Nierenkrankheiten).
Hast du Zugang zu Bambus? Den müsstest du nämlich auch nicht langsam anfüttern und für die Probleme deiner Beiden wäre er jetzt optimal.
Mit der Gabe von BBB ruinierst du auf Dauer den Darm von deinen Nasen. BBB enthält Zucker, und von Zucker ernähren sich sehr gerne Pilze :shock: Lass es weg.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Bauchgrummeln nimmt kein Ende
BeitragVerfasst: Mo 21. Apr 2014, 16:59 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Hallo Schweinchenmutti! :smile:

Heike hat was vergessen! :o

Bei Magen-Darm-Geschichten unbedingt zusätzlich Bambus besorgen! Früher wurde aus dem Bambus Zucker gewonnen, der gegen Koliken eingesetzt wurde. Ausserdem enthalten die Blätter auch Antimikrobielle Stoffe.
Eins meiner Kaninchen hatte grade vermehrt Kokzieden, und er bevorzugt im Moment, und auch als er das heftige Bauchgluckern hatte, Bambus. Auch Dill muß immer verfügbar sein. Fencheltee nimmt er viel von der Pipette. Würde ich auch weiterhin anbieten.

Vielleicht auch paar Äste mit Laub anbieten, z.b. Eiche, Weide, Hasel...

edit: Heike hatte den Bambus grad erwähnt.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Bauchgrummeln nimmt kein Ende
BeitragVerfasst: Mo 21. Apr 2014, 17:40 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
So viel Unterstützung und so viele Ratschläge :-) Ihr seid klasse und eins steht fest: Meine Einkaufsliste wächst :-D

Also zum Thema Äste, Wiese etc. Da muss ich jetzt ehrlich sagen: Nein! Weil ich immer skeptisch war was den Standort der Sachen angeht...Aber gut...Dann husche ich in die tiefe Natur und schaue, was ich pflücken kann, denn irgendwo irgendwas am Straßenrand pflücken geht ja gar nicht!

Bambus...Wo bekomm ich den bloß her...Kriegen wir und! Und Fenchel...Geb ich bis morgen einfach in Teeform, wie gesagt, ich werde shoppen und pflücken ;-)

Also meint Ihr wirklich einfach normal weiter füttern bzw. anfüttern?! Ahhh...Ich bin einfach ängstlich und will ja nicht, dass es den beiden noch schlechter geht. Und dann denk ich immer an den Rat der Ärzte...Aber wir wollen nichts unversucht lassen, denn das ist auf Dauer ja kein Zustand. Nur Heu und Wasser - würde uns Menschen auch nicht gefallen :-)

Das mit dem BBB wusste ich nicht, danke! Da sieht man wieder...Man traut dem Tierarzt, meint, man macht es richtig und dabei ist es gar nicht so förderlich :-/


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Bauchgrummeln nimmt kein Ende
BeitragVerfasst: Mo 21. Apr 2014, 17:54 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Um an einen guten TA für Kleintiere zu geraten, dazu benötigt es oft leider mehrere Anläufe :?
Meiner Meinung nach kennen sich die meisten sehr gut mit Hunden und Katzen aus und danach hört es auch schon auf. Oft liegt das Studium schon viele Jahre (Jahrzehnte) zurück und damals wurde leider auch die Heu und Wasser Diät gelehrt und gelernt. Vieles habe ich hier aus den Erfahrungen unserer User lernen dürfen- zum Wohle der Schweinchen.
Mir fällt noch ein, du könntest dir Rodicare akut besorgen. Dass ist ein Medi, welches in die Tierapotheke gehört. Bei Matsche, schlechten Knödel und Durchfall wirkt es zuverlässig. Es reguliert die Verdauungsvorgänge und du kannst es dir im Netz oder vielleicht sogar beim TA besorgen (von alfavet)

Wiese pflückst du am besten z.B. auf Friedhöfen, Wegrädern- auch Pferdewiesen eignen sich gut.

Wäre schön, wenn du uns weiter von deinen Beiden berichten könntest. Über eine Vorstellung mit Bildern freuen sich hier alle :lieb:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Bauchgrummeln nimmt kein Ende
BeitragVerfasst: Mo 21. Apr 2014, 17:58 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Hallo und Willkommen nochmal :winke:

Hast du evt. Rodicare akut da? Damit bekommt man eigentlich Probleme mit der Verdauung recht flott wieder in den Griff.
Über Ernährung und Verdauungsprobleme bei Meerschweinchen kannst du hier ganz viel nachlesen:
http://www.tierpla.net/gastebereich/lau ... 18605.html
http://www.tierpla.net/gastebereich/pau ... 18257.html

Alles Gute für deine Schweinchen :daum:

Edit: Heike war schneller mit dem Rodicare :top:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Bauchgrummeln nimmt kein Ende
BeitragVerfasst: Mo 21. Apr 2014, 18:29 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Also das mit den Tierärzten merke ich gerade auch sehr deutlich!!! Alles, was kleiner ist als Hund oder Katze ist praktisch bei vielen das unbekannte Wesen. Schade ist das.

Rodicare akut ist mir unbekannt, werde ich jetzt aber direkt mal online nach suchen. Und auch danke für die Links, da werde ich jetzt mal schmökern!

Und...Um die Fotos kümmere ich mich, werde ich hier reinstellen :-)

Und heute Abend gibt es dann erst einmal ein Stück Möhre. Um den Rest kümmert sich die Schweinchenmutti morgen, wenn die Geschäffte wieder geöffnet haben!!!


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Bauchgrummeln nimmt kein Ende
BeitragVerfasst: Mo 21. Apr 2014, 18:37 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ein guter Tierarzt mit Meerschweinchenerfahrung, der bereit ist, dazu zu lernen, ist echt Gold wert.

Das Rodicare akut hab ich immer im Haus. Sollte meiner Meinung nach in keiner Notfallapotheke fehlen ;)

Zum Thema Ernährung fiel mir noch dieser Thread ein:
http://www.tierpla.net/meerschweinchen- ... 18336.html
Und hier kannst du dir ganz viele Ideen holen, was du Auswahl und Vielfalt angeht:
http://www.tierpla.net/meerschweinchen- ... c5003.html

Und bei Fragen frag einfach :)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Bauchgrummeln nimmt kein Ende
BeitragVerfasst: Mo 21. Apr 2014, 18:53 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Mir kommt noch der Gedanke, dass meine Mumtadz ja Puperei hatte, wei sie hormonell bedingt zu wenig Magensäure hatte. Dadurch gelangten Bakterien in den Darm, die normalerweise von der Magensäure gekillt worden wären. Und deshalb gaste sie auf. Nachdem der Hormonhaushalt sich bei Mumtadz regulierte, gab´s auch keine Puperei mehr.
Bei deinen Mädels könnte durchaus das Trockenfutter dafür sorgen, dass der Nahrungsbrei im Magen nicht genug durchsäuert wird. Pellettiertes und gepopptes Futter quillt schnell auf und der Magenpförtner entläßt den Nahrungsbrei in den Darm, obwohl die Magensäure noch längst nicht alle schädlichen Bakterien ausrotten konnte.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Bauchgrummeln nimmt kein Ende
BeitragVerfasst: Mo 21. Apr 2014, 19:14 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Wenn ein Tier mal nur was Trockenes will und braucht, dann kann es sich am Heu oder Trockenkräutern bedienen. Dazu braucht man keine Heu/Wasser Diät. Die wissen im Krankheitsfalle schon gut, was ihnen bekommt und was nicht. Mein Kaninchen rührt seit über einer Woche keine Haferflocken, Erbsenflocken, und sowas an. Selbst Pollen widern ihn an. Sowas kann er im Moment nicht vertragen und nicht gebrauchen - er macht das schon.

Biete ihnen viel an, dann wirst du sehen, was bevorzugt gefressen wird. :smile:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Bauchgrummeln nimmt kein Ende
BeitragVerfasst: Di 22. Apr 2014, 12:54 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Soo...Hier bin ich wieder und möchte noch einmal vielen Dank sagen für Eure tollen Ratschläge!

War jetzt eben einkaufen und bin jetzt zumindest mit Dill, Minze, Koreander und Kümmel versorgt. Hach...Der Dill muss sooo lecker sein ;-) Haben sich jedenfalls beide wie bolle gefreut und jetzt hoffen wir, dass das Bauchgrummeln nicht schlimmer wird. Aber um den Bambus kümmer ich mich jetzt noch, weil mich das doch wirklich interessiert!

Ich gebe jetzt auch nur noch das Nux Vomica und und ein paar Gramm haben die Süßen auch zugelegt, das beruhigt mich schonmal!

Die Links sind im Übrigen richtig klasse!!! Soooo viele Infos und wirklich total lehrreich...Daumen hoch!!!


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Bauchgrummeln nimmt kein Ende
BeitragVerfasst: Di 22. Apr 2014, 13:28 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Hast du alles frische Kräuter? Kümmel auch frisch? Nee, oder? :o

Oregano wär auch noch klasse und Basilikum und Thymian :pfeif: . Wenn die an bestimmte Kräuter gehen, dann kann man gut Rückschlüsse ziehen.
Wenn du einen Topf von den einzelnen Kräutern kaufst, dann hast du immer Vorrat da. Es sei denn, die Beiden fressen wie die Bekloppten alles auf

Du könntest dir auch einen Bambus kaufen, ca. 20 Euro im Gartencenter oder Baumarkt, sogar Aldi hat die manchmal im Angebot. Fargesia Arten werden nicht so groß und sind auch nicht ausläuferbildend. Dann hättest du auch, zumindest immer, ein wenig Vorrat vor Ort.

Dann viel Glück bei der Bambussuche! :smile:
Und weiterhin alles Gute für die Beiden!


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Bauchgrummeln nimmt kein Ende
BeitragVerfasst: Di 22. Apr 2014, 22:50 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Schweinchenmutti hat geschrieben:
War jetzt eben einkaufen und bin jetzt zumindest mit Dill, Minze, Koreander und Kümmel versorgt. Hach...Der Dill muss sooo lecker sein ;-) Haben sich jedenfalls beide wie bolle gefreut

Ich kaufe meinen Dill und Petersilie meistens beim Türken. Dort bekommt man richtig dicke Sträuße für wenig Geld. Daheim stelle ich sie dann in ein Glas Wasser und kann mich davon tagelang bedienen.
Meine Bamb(en) habe ich mir auch im Gartencenter gekauft. Nachdem ich alles Grün abgeschnitten hatte, habe ich sie danach im Frühjahr in den Garten gepflanzt. Sobald es warm wurde wucherten sie wie wild. :tanz:
Wie Hasilein schon schrieb, auch Aldi bietet regelmäßig Bambus im Topf an.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Bauchgrummeln nimmt kein Ende
BeitragVerfasst: Fr 25. Apr 2014, 22:18 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Wie geht es deinen beiden?


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron