Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES
Glückwünsche an
SusiSorglos Mone Hase lolo


Willkommen auf unserem Tierpla.net'en, fühlt euch wohl hier!

Bild



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 26. Sep 2011, 17:26 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Mit dem Impfen ist das so eine Sache, jedes Jahr steh ich wieder vor der Entscheidung impfen oder nicht (hauptsächlich bei meinen Katzen). Nach langem recherchieren handhabe ich das seit letztem Jahr so, das ich auf Grund der allgemeinen Untersuchung meine älteren alle 2 Jahre und meine Jüngeren alle drei Jahre impfen lasse und mich sicherlich früher oder später auf einen größeren Zeitraum einlassen werde. Hier mal ein interessanter Beitrag, der denke ich mehr als einleuchtend ist http://www.cuxkatzen.de/html/impfen_wir_zu_viel.html


Nach oben
BeitragVerfasst: Mi 23. Nov 2011, 17:05 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Isa hat geschrieben:
Nicht nur nicht jede Impfung macht Sinn, sondern manch eine Impfung IST reine Geldmache und schadet!

Das heißt aber nicht, dass JEDE Impfung sinnlos ist!
Wichtig beim Hund sind laut Dr. Jutta Ziegler z.B.:
Parvovirose, Staupe und Hepatitis.
Hier reicht aber eine Grundimmunisierung. Es reicht eine zweimalige Immunisierung im Welpenalter für einen lebenslangen Schutz.

Von Wissenschaftlern wurde schon nachgewiesen, dass der Schutz dieser Impfungen mindestens 7 Jahre anhält! Länger wurde noch nicht getestet. Es wird daher vermutet, dass der Schutz auch weit über diesen Zeitraum hinaus geht.

Alle anderen Impfungen bringen nichts / fast nichts.


Da hast du recht. Leider gibt es tatsächlich leider auch Tierärzte die einfach Impfungen verteilen um Geld zu machen. Hab sowas selber auch schon erlebt. Anfangs wusste ich´s einfach nicht besser und man vertraut seinem Tierarzt ja eigentlich auch bzw. sollte man diesem vertrauen können.


Ich wünsche euch noch einen schönen Abend
Sabine


Nach oben
BeitragVerfasst: Mi 23. Nov 2011, 17:39 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich bin mir sicher, das geht nicht von den TÄ aus ... die verdienen an den Impfungen zuwenig, als daß sich das lohnen würde.

Nur, TÄ werden beraten von Pharmavertretern, unter anderem auch den Vertretern für die Impfindustrie - und hier haben wir dann den eigentlichen Verdiener an der Sache!
Der Fehler in unserem System ist nicht so sehr der TA, sondern vielmehr, daß es keine von der Impfindustrie unabhängigen Berater gibt! Die wurden über die Zeit systematisch verunglimpft, gekauft und sonstwie unglaubwürdig gemacht.
Das Ganze gilt übrigens auch für die Impfungen für Menschen!
Jegliche Impfkritik, und sei sie noch so berechtigt, wurde mit Macht unterdrückt, Ärzten, welche auch nur den leisesten Zweifel an Impfungen vor ihren Patienten äußerten, verloren ihre Berechtigung, als Arzt weiter arbeiten zu dürfen. Übrig blieben nur noch die zugegebenermaßen studierten Werbefuzzies der Impflobby.

Ich denke, einige Impfungen machen durchaus Sinn, aber ich kann beim besten Willen nicht beurteilen, welche das sind, da diejenigen, die mir erzählen, welche Impfungen in welchem Impfrhytmus sinnvoll sind oder nicht, ausgerechnet streng genommen Werbefuzzies oder von Werbefuzzies beratene Betrogene sind!
Viele Impfkritiker dagegen haben das Hintergrundwissen nicht, um tatsächlich beurteilen zu können, was Sinn macht oder nicht ... also auch hier - ich kann mich entscheiden, ob ich nun den Werbefuzzies oder den Quacksalbern traue! - Welch eine Entscheidung!

Normalerweise helfen in solchen Fällen Studien weiter - und wenn man die selbst lesen und beurteilen muß bzw sich das notwendige Wissen aneignen muß ... tja, leider gibts zum Thema Impfungen nur wenige wirklich unabhängige Studien!

Wem glaub ich jetzt also?
Wie find ich die Wahrheit?

Dabei find ich das bei Hund und Katz noch relativ einfach - für mich sind die Kanin ein echtes Problem.


Nach oben
BeitragVerfasst: Mi 23. Nov 2011, 19:17 
Offline
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
@Murx: Zumindets was Myxo betrifft kann ich da mittlerweile mit Erfahrungswerrten von 2 verschiedenen TAs aufwarten. Hier war es dieses Jahr so, das 99, 9 % aller Myxokaninchen nicht geimpft waren. Lediglich 1 von ca. 20 Tieren je Tierarzt war geeimpft, hatte aber wohl noch andere Baustellen.

Der Ausfall in ungeimpften infizierten Beständen betrug dagegen 100%.....


Nach oben
BeitragVerfasst: Mi 23. Nov 2011, 19:32 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Du wohnst in einem Myxogebiet?
Das bestärkt mich in dem Glauben, daß es tatsächlich Sinn macht, in Myxogebieten gegen Myxo impfen zu lassen- hier machts keinen Sinn, Myxo kommt hier fast gar nicht vor.


Nach oben
BeitragVerfasst: Mi 23. Nov 2011, 21:17 
Offline
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Seit diesem Jahr wieder :( . Letztes Jahr war Ruhe.


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 6. Apr 2012, 10:53 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
saloiv ich hab erst jetzt das Thema gefunden und Gelesen
das unterstreicht ja voll meine Meinung :klatsch:

Super danke :yo:
das zeigt mir einfach das mein Weg für uns der Beste ist


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: