Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES

Willkommen auf unserem Tierpla.net'en, fühlt euch wohl hier!



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 564 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: Mi 14. Dez 2016, 18:51 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
hach wie schön, herzlichen Glückwunsch <3

Hellfire Hero ist mein Hero :top:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: So 18. Dez 2016, 17:45 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Herzlichen Glückwunsch zu den drei Hübschen! Ich hoffe, sie wachsen und gedeihen und mischen Deine Truppe so nebenbei ein wenig auf mit ihrer Neugier :D


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: Fr 23. Dez 2016, 15:38 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs. Was für ein süßer und zauberhafter bunter Schweinchenhaufe :liebe:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: Mi 28. Dez 2016, 09:22 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Die drei kleinen Kobolde gedeihen prächtig und mischen ordentlich auf.
Gewichte muss ich mittlerweile schätzen denn einfach fangen lassen sich die drei Hibbeltierchen absolut nicht so leicht.
Und ich bin auch einfach noch nicht schnell genug mit meinem Rücken ;)

Ansonsten gibt es auch züchterische Neuigkeiten, ich beginne in 2017 eine Zuchtgemeinschaft mit einer Züchterin ganz in der Nähe. Sie möchte Sheltie´s in Schokokombinationen züchten und unsere Ansichten sind sich sehr ähnlich. Wir treffen uns Anfang Januar erstmals und besprechen die Details.
Außerdem werden zwei Saubergschweinchen (Galino Grisu und Femme fatal) den Aufbau der neuen Zucht unterstützen. Und künftig werden wir wohl immer wieder Tiere austauschen und haben so beide einen größeren Genpol zur Verfügung.

Allen anderen Schweinchen geht es wunderbar, auch Lilly verkraftet den Winter vom Futter her dieses Jahr ein wenig besser.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: Do 23. Feb 2017, 10:54 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Bei uns ist wieder einiges los in den letzten Wochen.

"Galino" und "Femme" sind wie geplant zu meiner neuen Zuchtkollegin ausgezogen und Femme erwartet Mitte März ihren ersten Wurf. Sie haben sich dort gut eingelebt und ihre Plätze in den jeweiligen Gruppen gefunden. Ich bin sehr gespannt wie es dort weiter geht.

Liebhabermädel "Amiga", Kastrta "Geisir" und die kleine "Haily" (sie schob leider viel zu helles Schoko) zogen zusammen in ihr höchsteigenes Gartenhäuschen mit Auslauf. Sie leben wahren Luxus und ihre Residenz wird sogar von den Zweibeinern videoüberwacht.

Nach gut einem Jahr in der Vermittlung hat sich auch für Frühkastrat Daily ein tolles neues zu Hause gefunden. Sofern sie sich gut verstehen wird er ab Samstag mit einem einsamen Mädel in freier Wohnungshaltung leben.

Gestern habe ich, recht spontan zwei Weibchen aus einer Zuchtauflösung zu mir genommen. Die Auflösung kam sehr plötzlich und dringend, sodass ich nicht lange überlegt habe.
Sie passen nicht so ganz rein bei uns aber ich finde beide wunderschön und bin gespannt was uns die Zukunft bringen wird.
"Liesje" (Glatthaar in Lemonagouti-California) und "Vaya" (Solid-Cremeagouti) stammen ursprünglich aus den Niederlanden und sollten nun nicht nochmal auf lange Reisen gehen. "Liesje" ist sichtbar tragend und wird in den kommenden zwei bis drei Wochen Jungtiere von einem Solid-Grauagouti-Bock bekommen. Auch "Vaya" hatte kürzlich noch Bockkontakt und es bleibt offen ob sie auch noch Babys an Bord hat.

Beide haben die Fahrt gut überstanden und auch gleich gefuttert, sie sind sehr zutraulich für den ganzen Stress den sie jetzt haben und sollen nun erstmal ankommen. Die Quarantäne wird sich sicher über die Geburt der Jungtiere hinaus hinziehen, aber mit solchen Tieren mache ich keine Experimente.

Hier sind die beiden:
Dateianhang:
vayaliesje.JPG

Dateianhang:
liesje3.JPG

Dateianhang:
vaya1.JPG


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2017, 20:06 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Die beiden sind zauberhaft. Besonders das schwarze Näschen :wolke7: Schön, dass sie bei dir landen durften.
Ich bin gespannt, was die beiden so auspacken. Alles Liebe für alle werdenden Mamis. :lieb:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: So 5. Mär 2017, 16:58 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Heute ist ein trauriger Tag.

Es wird keine kleinen Calis auf dem Sauberg geben. Liesje hat heute mittag verworfen, 2 intakte Frühchen (männlich/weiblich) und zwei Steinfrüchte die vermutlich die Ursache der Fehlgeburt waren.

Der Mama geht es soweit gut, sie wird nun kräftig unterstützt und ich hoffe sie verkraftet es gut.

Sehr traurig, einen ganzen Wurf habe ich bisher noch nicht beerdigen müssen :heul:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: So 5. Mär 2017, 17:02 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Wie furchtbar, das tut mir sehr leid


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: So 5. Mär 2017, 17:07 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
oh das ist sehr traurig :heul:

alles Gute für die Mama!


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: Mo 6. Mär 2017, 19:34 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Das tut mir sehr leid :schnief: Alles Gute für Liesje.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: Do 20. Apr 2017, 14:04 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Meine Güte...ich habe soviel um die Ohren...jetzt hätte ich fast vergessen hier die Neuigkeiten zu posten ;)

Nach längerem hin und her überlegen ob ich noch weiter machen möchte habe ich mich doch entschieden die Zucht nicht einzustellen.
Ob es die richtige Entscheidung war werde ich noch sehen aber ich kann diese wundervollen Schokopralinen einfach nicht aussterben lassen. Zum letzten Jahr haben wieder drei mir bekannte Züchter aus privaten Gründen aufgehört. Mein TA hat schon wieder den Kastrapreis erhöht und das wo meine Tiere doch eh schon "zu teuer" sind...aber meine kleine Zucht ist meine Passion und ich möchte nicht aufhören.

Liesje hat sich von ihrer Fehlgeburt zügig erholt und wird auch endlich langsam zutraulich, Vaya hatte GsD keine Babys an Bord und nun leben beide vorerst zusammen mit Coco in einer Kleingruppe.

Coco war zwischendurch vermittelt, sollte zwei Ch-Teddydamen Gesellschaft leisten. Leider hat ihn dort die ganze Breitseite schlechter Sozialisation und vermutlich auch Ovarialzysten erwischt sodass er nach einem Wochenende erfolgloeser Vergesellschaftungsversuche halb verhungert und mit Schrammen wieder zurückgebracht wurde. Ich war die ganze Zeit telefonisch in die VG involviert aber das ganze Ausmaß der Aggressionen wurde mir verschwiegen weil man es noch versuchen wollte.
Mittlerweile hat er sich gut erholt, allerdings bleibt er nun erstmal da....vlt. auch einfach für immer.

Ich tue mich zur Zeit recht schwer mit der Abgabe aber die Anfragen und Kommentare sind zur Zeit auch einfach nur unterirdisch.

Der Wurf von Femme fatal bei der Züchterkollegin ist auch schief gegangen...viel zu kleine, lebensschwache Babys...nur einer von viern hat überlebt, wächst aber nicht gut. Ich tippe auf Futter- und Haltungsumstellung als Ursache...kann aber auch wieder nur spekulieren. Sie wurde aber auch einen Tag vor der Geburt noch in ein neues Gehege umgesiedelt...möglich das sie auch einfach zu früh kamen. War auf jeden Fall sehr traurig sowas bei den ersten verkauften Zuchttieren zu erleben.

Zur Verstärkung meiner Zuchttiere habe ich mir zwei Mädels zugekauft. "Dorle" und "Beyley" sind zwei wunderhübsche und aufgeweckte Mädels aus zwei unterschiedlichen Linien und sichern uns so die weiterzucht im kleinen Rahmen für die nächsten Jahre.

"Dorle" von Suses Schweinchen
Coronet in schoko-gold-weiß
geb: 01.05.2016
Dorle hatte im Januar bereits ihren ersten Wurf bei ihrer Züchterin und hatte am 16.04. ein Brunstverpaarungsdate mit meinem "Finley Filou". Wir sind gespnant ob es Früchte trägt.
[img]https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/17361812_1349877975080106_6264129052277246318_n.jpg?oh=2d0c8705bd8bcc97c1f0237b83e2f58d&oe=5983F1BB[/img]

"Beyley" von Suses Schhweinchen
Coronet in schoko-gold-weiß
geb. 14.01.2017
[img]https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/17424871_1349878075080096_6849207112503058106_n.jpg?oh=5e08f532cb1eafdaaadedbd2a24c3990&oe=598C21FD[/img]


Und zu guter Letzt hat meine hüsche "Goji Galiya" gestern ihren ersten Wurf zur Welt gebracht. Leider lief nicht alles glatt, als ich 17:30 Uhr vom Sensen kam war sie mitten in der Geburt...zwei Jungtiere schon da und ausgepackt und sie war super platt...ich wusste das es vier werden müssten also hab ich sie angehoben...unter ihr ein Jungtier in der Eihülle...schnell ausgepackt, abgesaugt und reanimiert. Mit Erfolg.
Dann presste sie weiter allerdings sehr schwach, es kamen Füßen und Po und dann ging es nicht weiter...ich habe ihr geholfen aber das Jungtier steckte sehr lange im Geburtsweg, die Nabelschnur riss ab und es versuchte zu atmen...Wehe für Wehe haben wir es rausgearbeitet allerdings war es dann nicht mehr zu retten.
Das Weibchen das fest steckte hatte super dicke 133g...die Jungtiere haben ein Gesamtgewicht von 447g (ohne Nachgeburten und Fruchthüllen), eine wahnsinns Leistung für eine Erstgebärende von 920g. Sie hat sich danach aber zügig erholt und kümmert sich vorbildlich um ihre drei dicken Hüpfer.

Und hier sind die drei neuen Saubergschweinchen:
[img]https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/18057031_1382072445193992_429814606492197958_n.jpg?oh=a9ffcc5436f46062239f377b095f1c23&oe=597ACC4B[/img]

"Inpossible Impulse", Coronet in schoko-gold-weiß, GG:109 g
Der Drittgeborene, ihm musste ich erst Leben einhauchen.
[img]https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/18034274_1382558061812097_1844923125118650268_n.jpg?oh=9e20278ad663e07fb52aebc0c4f8ab36&oe=598ACD4A[/img]

"Indigo Illusion", Coronet in schoko-gold-weiß, GG: 111g
Der Zweitgeborene.
[img]https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/17952024_1382558778478692_5049310853447686656_n.jpg?oh=18c6ce3986660276829067e6bb4c5ba4&oe=5991386F[/img]

"Isabou Inspire", Coronet in schoko-gold-weiß, GG: 94 g
Die Erstgeborene.
[img]https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/18010350_1382559001812003_4137666523899587835_n.jpg?oh=9e970737094d645dd816482d39f9e0ba&oe=599372B1[/img]

So, das waren sie erstmal...die aufregenden Neuigkeiten vom Sauberg.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: Do 20. Apr 2017, 14:44 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Glückwunsch zum Nachwuchs!

sehr sehr schade mit dem letzten Weibchen, dass es so sterben musste

aber Hauptsache die anderen und die Mama sind gesund!


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: Do 20. Apr 2017, 15:20 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ja ich war gestern auch echt fertig aber es ging nicht schneller...Ich hätte mit Gewalt ziehen müssen und dann vlt. noch Goji verletzt...Sie war einfach zu dick.
Ich bin froh das ich überhaupt so pünktlich dazugekommen bin sonst hätte es auch Impulse nicht geschafft und Goji hätte den Brummer vlt. Nicht allein heraus bekommen...So schwach wie sie schon war :(

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: Do 20. Apr 2017, 15:29 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
das ist klar, das ist natürlich kein schönes Erlebnis :heul:

ich denke auch dass es sicher schlimmer ausgegangen wäre, wenn du nicht da gewesen wärst

mag man sich echt nicht vorstellen wenn es mitten in der Nacht passiert wäre...oder halt ganz ohne dich....


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: Do 20. Apr 2017, 15:41 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Nachts hat hier noch keine geworfen...Meine Mädels vertrauen mir und meist werfen Sie zur Fütterungszeit.
Ich überwache sie aber auch engmaschig damit bei Komplikationen keine allein dasteht...Während ich arbeiten bin schaut mein Großvater alle zwei Stunden und wenns losgehen sollte bin ich in 5 min zu hause.

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: Mo 1. Mai 2017, 08:50 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
So viele Neuigkeiten vom Sauberg. Schöne und traurige.
Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs und den beiden hübschen Damen :lieb:
Gut, dass du rechtzeitig dabei warst und bei der Geburt helfen konntest. Auch wenn es natürlich sehr schade ist, dass die Kleine es nicht geschafft hat. :knuddel:
Freut mich, dass Coco sich erholt hat und bei dir bleiben darf. Das hört sich ja auch heftig an :?


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: Mo 5. Jun 2017, 09:26 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Wie gehts der Sauberg-Bande? :lieb:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: Mo 5. Jun 2017, 16:05 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Hihi...weisst du doch ;)!

Sorry, ich finde für nix richtig Zeit...

Den Schweinchen geht es allen gut. Seleeni hatte Mitte Mai einen Bandscheibenvorfall und in Folge dessen einen fiesen Ballenabszess an ihrem tauben Füßchen. Sie ist behandelt und soweit fit. Ihr Gangbild ist ok und der Abszess gut verheilt. Nun hoffen wir das er nicht immer wieder neu kommt weil sie in den Hinterbeinen Defizite behalten hat.

Am 01.06.17 sind unsere J´s geboren. Wieder pünktlich zur Fütterungszeit und wieder in meiner Anwesenheit, langsam bilde ich mir darauf etwas ein ;)

[img]http://www.repage.de/memberdata/rmz-vom-sauberg/J-Wurf.JPG[/img]

"Jolly Jumper" Sheltie in schoko-gold-weiß, GG: 122g
[img]http://www.repage.de/memberdata/rmz-vom-sauberg/jolly1.JPG[/img]

"Jerry Joker" Sheltie in orangeagouti-(gold)-weiß, GG: 96 g
[img]http://www.repage.de/memberdata/rmz-vom-sauberg/joker2.JPG[/img]

"Juicy Jackpot" Sheltie in beige-gold-argente-gold-weiß, GG: 88 g
[img]http://www.repage.de/memberdata/rmz-vom-sauberg/jackpot2.JPG[/img]

"Jeany Joyce" Sheltie in orangeagouti-(gold)-weiß, GG: 94g
[img]http://www.repage.de/memberdata/rmz-vom-sauberg/joyce2.JPG[/img]

Züchterisch läuft es so gut wie nie, die Nachzuchten sind durchweg sehr gut. Keine Fehler, keine Kümmerlinge, schöne Öhrchen, gute Farben...nur leider spucken die Tierärzte mir im Moment mächtig in die Suppe. Die Kastrationskosten steigen stetig und so habe ich hier mittlerweile einen Kastraten/Bockstau...ich muss mich in letzter Zeit sehr oft wegen meiner Preise beschimpfen lassen. Der Ärger mit den Interessenten verdirbt mir gerade ziemlich viel...allerdings bin ich in Anbretracht dessen das kaum noch jemand meine Rasse/Farbe züchtet auch fest entschlossen nicht aufzugeben.

Wir werden also anbauen und dann schauen wir mal wie es weiter geht. Ich betreibe ja schon nur Erhaltungszucht, also wirklich nur so viele Würfe damit es im nächsten Jahr weiter gehen kann und ich trotzdem nahe am Standart bleiben kann.

Die Orangeagoutis scheinen irgendwie abzuschrecken...da hab ich noch keins verkauft...die viel dunkleren Goldagoutis waren nie problematsich. Das muss man glaube ich nicht verstehen ;)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: Mo 5. Jun 2017, 17:03 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Saubergschweinchen hat geschrieben:
Hihi...weisst du doch ;)!


Stimmt, aber Bilder hab ich nicht gesehen :püh: :jaja:

Schön, dass es Seeleni besser geht. Weiter gute Besserung für die Süße :daum:

Und die Kleinen sind jawohl herzallerliebst :wolke7:
Saubergschweinchen hat geschrieben:
Züchterisch läuft es so gut wie nie, die Nachzuchten sind durchweg sehr gut.

Das klingt prima :top:
Die Probleme mit den Interessenten und Kastrakosten allerdings nicht. :|


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: Mo 5. Jun 2017, 17:41 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
ich hab sie ja schon bei fb bewundert, echt sehr gut gelungen :top:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: So 19. Nov 2017, 12:04 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Durch Facebook...hab ich euch hier ein bisschen vernachlässigt, ich hab mir aber fest vorgenommen mich wieder mehr dem Forum zu widmen. Schon allein weil weil dort in fast allen Gruppen schon Hopfen und Malz verloren ist ;)

Auf dem Sauberg ist seit Juni natürlich wieder viel passiert...ich versuchs mal chronologisch und hoffe ich vergesse nichts.

Am 21.06.17 brachte Dorle unseren K-Wurf zur Welt.
"Kylie Kalinka" (Coronet, schoko-buff-weiß), "Karlson Kaliber" (Coronet, schoko-gold-weiß), "Katargo Kayou" (Coronet, schoko-gold-weiß)
Kylie ist zusammen mit der hübschen Goji ausgezogen nach Niedersachsen zu einer THP gezogen und Kayou lebt mittlerweile zusammen mit Papa Finley in einer größeren Bockgruppe bei einer ierärztin im Allgäu. Karlson glänzt hier leider seit gut 3 Wochen mit Patientenstatus...er hat 3 Wochen nach seiner Kastration einen Samenstrangabszess bekommen, wurde nachoperiert, dann gab es Komplikationen und er hat sich selbst eine großflächige Fleischwunde zugefügt und nun liegen wir in den letzten Zügen eines Kampfes gegen die olle Fistel. (dazu mach ich vlt. nochmal einen Thread)
Dateianhang:
K-Wurf.JPG


Am 30.06.17 verstarb mein Haremschef...die Umstände sind ebenso bizarr wie tragisch. Es gibt im Bodengehege eine neue Unterstandreihe und Wodan muss in der ersten Nacht erschrocken und mit voller Geschwindigkeit den Eingang verfehlt haben.
Ich fand ihn am nächsten Morgen unterkühlt und leblos vor...im Schock.
An den Folgen dieses Schocks (Organversagen) verstarb er zwei Tage nach dem Unfall.
Seinen Platz in der großen Gruppe nahm dann "Hellfire Hero" ein, er stand bis dahin eigentlich zur Abgabe. Ist nun aber absolut unverzichtbar und strahlt auch deutlich mehr Autorität aus als Wodan es je tat. Das sorgte erstmal für Turbolenzen in der Gruppe.

Am 26.07.17 verlor ich dann auch "Lilly-Fee"...obwohl es sich lange angekündigt hatte war es dann doch ein großer Schlag.
Aber manchmal spielt das Universum ja merkwürdige Streiche und so nahm ich am 29.07.17 ein Päckchen von einer Mitfahrgelegenheit entgegen, dass eine Freundin aus dem hohen Norden auf die Reise nach Dresden schickte.
Der Inhalt ein Semi-Langhaar-Lockenbaby in Alpkaka-Typ aus einem Californiaprojekt...rot-weiß, satin und Lilly-Fee wie aus dem Gesicht geschnitten.
Die kleine "Sally" zog ein und trägt seit her den Namen "Sally-Fee" :liebe:
Dateianhang:
P1140605.JPG


Dann folgte eine ruhige Sommerpause und am Wahlsonntag, dem 24.09.17 brachte Beyley unsere L´s zur Welt.
"Levi Lifelight" (Coronet, schoko-gold-weiß), "Lucy Limone" (Coronet, schoko-creme-weiß), "Loony Lolipop" ( Coronet, schoko-gold-weiß)
Dateianhang:
P1140690.JPG


Am 02.11.17 war wieder Bescherung und ich nahm einen Transportkarton aus Niedersachsen in Empfang. Darin ein lang gehegter Wunschtraum von mir. Ein Peruanermädchen aus der Zucht der "Earthy Rainbows"...meine kleine "ER´s Insomnia" (Peruaner, beige-safran-weiß).
Dateianhang:
P1140896.JPG


Das letzte Ereignis war nun die Geburt der kleinen M´s....Dorle brachte am 12.11.17 vier kleine (leider recht farblose) Jungtiere zur Welt. Leider sind die Kräfteverhältnisse im Wurf sehr ungleich sodass ich einen Buben zufüttern muss. Aber es schaut sehr gut aus.
Dateianhang:
M-Wurf.JPG


So, nun seit ihr hier wieder auf dem Laufenden...ich schließe das Zuchtjahr 2017 mit einer Quote von 11,6,1 was in Hinblick dessen das nur ein einziges uneingeschränkt zuchttaugliches Weibchen dabei war eher unbefriedigend.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: Mo 20. Nov 2017, 18:54 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Schön, mal wieder von dir zu hören! Die Kleinen sind wirklich herzallerliebst, die Ks finde ich besonders hübsch! :liebe:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: Mo 20. Nov 2017, 18:56 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Vielen Dank für das Update. War ja ganz schön viel los bei euch.
Sally-Fee ist ja ein Traum. :liebe: (Erinnert mich auch ein bisschen an meine Pepsi.)
Die kleinen M's sind für mich als LIebhaber auch sooo putzig. Die schauen so niedlich frech. :love:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Die Saubergschweinchen
BeitragVerfasst: Mo 26. Mär 2018, 12:07 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
So ihr lieben,

seit November hat sich nun doch noch einiges auf dem Sauberg getan. Das Zuchtjahr war wider erwarten nicht abgeschlossen, da meine "Isabou Inspire" doch schneller aufgenommen hatte als ich bei dieser Verpaarung vermutet hatte.
Leider lief nicht alles glatt und so erblickten am 20.12.17 drei gesunde Jungtiere per Kaiserschnitt das Licht der Welt.
Es war ein hartes Stück Arbeit und ein komplikationsträchtiger Heilungsverlauf aber wir können dennoch vermelden: Alles ist gut ausgegangen, alle haben überlebt - ein Kaiserschnitt mit 1005iger Erfolgsquote!

Der N-Wurf (Nougat Nuts, Nogger Nutella und Nouri Nudossi) eine Woche nach der OP:
Dateianhang:
26112329_1633584026709498_4046855663100598453_n.jpg

Dateianhang:
26167043_1633584720042762_4742913211346238102_n.jpg


Isabou hat tapfer gesäugt und das führte leider schnell zu einer Milchfistel an der Naht, die Hautnaht löste sich daraufhin völlig und musste unter intensiver Pflege sekundär heilen.
Alle Versuche die Naht mit Pflastern o.ä. zu schützen schlugen fehl. Ich verlor meine Paula an einem Darmverschluss weil sie eines der mit medizinischem Honig getränkten Pflaster inkl. Verbandmull gefressen hatte...sie überlebte die OP nicht. :heul:
Das war ein harter Start ins Jahr 2018 und ich war kurz davor aufzugeben.

Habe mich dann aber aufgerafft und die nächste geplante Verpaarung gesetzt, aber auch das sollte nicht viel besser laufen. Beyley´s Bauch wuchs und wuchs...sie hatte am Ende über 1600g...und es waren nur drei Jungtiere. Alle viel zu groß, die Geburt habe ich wegen meiner Prüfung verpasst aber sie muss schwer gewesen sein...es hat nur ein Bub überlebt.
"Only Once" ist heute 11 Tage alt und 220g schwer.

Wir warten ab und schauen was das Zuchtjahr 2018 noch bringt...die Komplikationen der letzten Würfe und der Fakt das eigentlich alle anderen Züchter diese Rasse/Farbe aufgegeben haben weil der Markt einfach voller Vermehrertiere und Trendfarben ist und die Liebhaber auch diesbezüglich immer gleichgültiger werden....das lässt mich schon zweifeln.
Mal schauen wohin die Reise geht.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 564 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: