Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES

BildWir wünschen allen Planetariern einen guten Rutsch ins Jahr 2018Bild



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 3. Jun 2016, 09:47 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Hallo zusammen,

leider sehe ich, dass hier kaum noch geschrieben wird, ich frage aber trotzdem mal.

Meine Püppi wird nun 11 Jahre. Sie hat Spondylose und Arthrose. Röntgenbilder.
Sie wird seitdem behandelt mit 2x tgl Novalgin, Traumeel, Zeel, Vit B kompl, Causticum,
Rhus. , Hagebuttenpulver, Ingwersud, Vermiculite.

Und natürlich immer frische Wiese, Salate und Gemüse, Obst, Sämereien.

Was kann ich noch machen?

Das Problem ist, dass sie entspannt liegt und schläft, dann nicht mehr hochkommt, und
auf den Rücken rollt. Nicht immer. Ich habe schon überall Stofftiere hingelegt, da lehnt sie
sich an, und/oder natürlich an ihre 2 Kumpanen.

Ich habe Innenhaltung, alle drei können frei in meiner Wohnung rumlaufen. Sollte ich vllt
mal etwas abtrennen für die Kleine? Aber dann können die 3 nicht mehr so zusammen liegen.

Habt ihr vllt einen Tipp?

Danke und LG igad

http://www.meineseite-meinetiere.de.tl


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 3. Jun 2016, 15:13 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Hallo igad,
Ich finde das was du für dein 11 jähriges Kaninchen tust ist schon absolut fürsorglich und 11 Jahre ist wirklich ein wunderschönes Alter...Da darf Kaninchen auch mal etwas schwerer aus der liegenden Position kommen :lieb:.
Sie bekommt Schmerzmittel damit verschaffst du ihr wahrscheinlich schon die größte Erleichterung.

Wenn du wirklich noch was tun willst, dann evtl zusätzlich mit Wärme arbeiten, vllt hilft ihr das zusätzlich gegen die Aufstehprobleme. Ansonsten würde ich dir sagen, du tust alles was man tun kann und das ist wirklich toll!!!


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 3. Jun 2016, 22:15 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Hallo Igad,
ich finde auch, dass du alles tust, um deiner Püppi das Leben so angenehm wie möglich zu gestalten. Abtrennen würde ich nicht, sie wird sich da aufhalten, wo sie sich wohl fühlt.
Ich habe meinem Samson so gepolsterte Kuschelecken mit Decken und weichen Tüchern eingerichtet, als er nicht mehr so unterwegs war, und er hat das dankend angenommen.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2016, 06:16 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Guten Morgen,

ja ich habe auch alles soweit ausgepolstert, IKEA-Fleecedecken, dicke weiße,
hab jetzt 10 Stück, glaube ich, sind ja billig. Werden tgl gewaschen, weil sie
leider derzeit da hinmacht, wo sie gerade sitzt und liegt, sie ist aber nicht
inkontinent. Sie schafft es halt manchmal nicht in die Heu-Stroh-Ecke.

Und leider machen meine beiden anderen dann auch da hin, denken, naja, was
sie kann und darf, dürfen wir auch. Frauchen hat ja nichts zu tun...haha.

Ältere und kranke Tierchen bedürfen immer Beobachtung und Handlung, erst
letzte Woche wurde mein Kaninchen ´Baby´ operiert, Blase voller Blasenschlamm.
Ich hab ihn erst seit 2 Monaten, Vorbesitzerin hatte sich leider nicht so gekümmert.
Er pinkelt sich schon sehr lange ein, leider hat sie nie was unternommen.

Irgendwie kommen in den letzten 20 Jahren immer alle Tiere zu mir, die dann
irgenwie Hilfe suchen, ihre Endstation bei mir.

Püppi wurde letztes Jahr notoperiert, Gebärmutter voller Eiter, auch sie kam kurz
vorher zu mir.

Leider vergessen die meisten Tierbesitzer, dass ein Tier auch Kosten macht,
Tierarztkosten...in den letzten 20 Jahren habe ich an die 30.000 € ausgegeben.
Aber das kennen sicher einige. Ich hatte immer nur ein Kaninchen-Pärchen.

Wenn man aber seine Tiere nicht beobachtet, bemerkt man dies und das nicht
schnell genug.

Natürlich habe auch ich anfangs Fehler gemacht, wer nicht.

Und ich sage immer wieder, Kleintiere gehören nicht in Kinderhände.
Aber woher sollen sie es lernen, wenn ihre Eltern sie nicht hinführen?

Und wozu Tierarzt? Ein neues Kleintier kostet doch nur 25 €...

Danke für eure Antworten. Auch ein alter Mensch bedarf mehr Aufmerksamkeit.
Ach so, ich lege Püppi auch Wärmflschen hin, eingepackt in Decken.
Auch habe ich so eine snuggle safe-Wärmeplatte, aber die ist total hart.
Ich überlege, eine Tageslichtlampe zu kaufen. Infrarot bekommt sie auch.

LG Dagmar


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 30. Sep 2016, 15:58 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Püppi ist leider von uns gegangen, am 5.9. schon.
Sie wurde 11 Jahre.


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 30. Sep 2016, 18:54 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Das tut mir sehr leid :schnief:
Gute Reise liebe Püppi :trauer:


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: