Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES

BildWir wünschen allen Planetariern einen guten Rutsch ins Jahr 2018Bild



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kaninchen Ernährungsplan bei mir
BeitragVerfasst: So 18. Jan 2015, 19:35 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich wollte mal meine Kaninchenspeisekarte zeigen:

Gefüttert wird 1-2 mal am Tag was bisher immer ausreichte.
Wasser aus der nippeltränke(wird immer genutzt)und wasser ausm napf(nur bei einem der beiden da bella aus der nippeltränke besser trinkt)sind immer frisch vorhanden.
Gefüttert selbst wird komplett getreidefrei.Im Winter gibt es ein esslöffel pellets,eine hand trockenkräuter,1 30cm karotte,1 halben apfel und natürlich frisches heu.Alles andere mögen meine nins nicht so und verursacht meist magenprobleme.Es gab nie Probleme aufgrund dieser Ernährung.Frische sachen wie löwenzahn und gras finden wir aktuell ja keine(20cm Schnee) aber deshalb gibts von allem anderem genug.Im Winter reguliere ich das Frische minimal.Im sommer gibts dann wieder minimal mehr.Was sagt ihr dazu?Verbesserungsvorschläge oder so in Ordnung?


Nach oben
BeitragVerfasst: So 18. Jan 2015, 20:43 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Getreide im Spelz sind deutlich gesünder, wie Pellets, da sie genügend lange Pflanzenfasern im Spelz haben. Mal ganz davon abgesehen, fressen auch wildlebende Kaninchen Getreide, wenn sie rankommen. Sie knabbern über dem Boden die Getreidehalme durch und fressen dann von den umfallenden Halmen die Ähren aus.
Auf der Wiese werden teilweise die reifen Ähren von Goldhafer, Flughafer und weiteren Gräsern gefressen, gerade im Herbst. Das ist zwar nicht Hauptkost, aber eine sehr wichtige Zusatzkost, die gerade im Spätsommer und Herbst gefuttert wird. Im Winter fressen wildlebende Kaninchen stärkehaltige Eicheln, die sie teilweise sogar unter dem Schnee vorbuddeln.
Pellets dagegen gibt es in der Natur weder auf unseren Feldern, noch auf der Wiese oder sonstwo ... daran können Kaninchen nicht angepaßt sein.

Kaninchen sind Frischköstler, keine Trockenköstler ... sie fressen Wasser, wenn sie Wasser trinken müssen, nehmen sie viel zu wenig Wasser auf - klar, das hat den Vorteil, daß der dehydrierte Körper der Kaninchen gar nicht mehr in der Lage ist, bei Darmproblemen Matsche und Durchfall zu generieren, das Wasser fehlt ja an allen Ecken und Enden ... aber gesund ist das dennoch nicht und kann über die Jahre zu regelmäßig wiederkommenden Aufgasungen führen, wenn man Pech hat.
Dazu kommt, daß Kaninchen, die zu wenig Wasser mit dem Futter bekommen, mit der Zeit zu Blasensteinen und Nierenerkrankungen neigen, genau wie Katzen auch.

Heu ist das unwichtigste Nahrungsmittel für Kaninchen, sie brauchen es schlichtweg nicht - es ist halt nötig, wenn die Kaninchen hauptsächlich mit Pellets gefüttert werden, weil in den Pellets die langen Pflanzenfasern fehlen und Heu die liefert. Aber du gibst das Heu als Hauptspeise - und damit sind deine Kaninchen mangelernährt! In Heu ist nämlich kaum etwas drin, was die Kaninchen noch verwerten können.
Heu besteht fast nur noch aus unverdaulichen Pflanzenfasern, da ist oft 30% und mehr Cellulose drin! Und Kaninchen können keine Cellulose verdauen, im Blinddarm der Kanichen werden nur kleinkettige Moleküle zerlegt, wie beispielsweise Pektine.

Du verfütterst nix, was den Zahnabrieb fördert ... Heu wird nur ungern gefressen, weil eben da so wenig Nährstoffe drin sind, Karotte und Apfel sind weich und für Kaninchen viel zu leicht verdaulich, Pellets werden geknackt, nicht gekaut. Somit werden die Backenzähne zu lang und bleiben zu lang, dadurch können Kaninchen weniger gut kauen und mögen dann auch kein für sie gesundes Frischfutter mehr, die Kaumuskeln bilden sich zurück, weil sie nicht mehr gebraucht werden.

Kaninchen fressen in der Natur pro Kilo, daß sie wiegen, ca. 300g und mehr Wiese und Wegrand - darunter auch viele giftige Pflanzen. Das sind richtige Giftfresser! Im Winter graben sie sich regelrecht durch den Schnee, um an frisches Grün heranzukommen und sie beißen die eiweißreichen Knospen von den Sträuchern ... dazu kommt, Kaninchen selektieren auf eiweißreiche Kost, sie fressen die eiweißreichen Blatt- und Grasspitzen und junge Pflanzen, das alte, strohige Zeugs lassen sie stehen.
Wenn der Eiweißgehalt der Kost nicht ausreicht, stellen sie auf Sparflamme, damit sie keine Nährstoffmängel bekommen. Nur deshalb leben deine Kaninchen noch, weil sie auf Sparflamme gestellt haben und Nährstoffe sparen, wo sie können!

Übrigens - daß schon massive Probleme im Darm durch diese Ernährung eingesetzt haben, erkennst du daran, daß deine Kaninchen ihre artgemäße Kost, nämlich Frischkost, gar nicht mehr vertragen!

Was Kaninchen wirklich brauchen, ist Wiese, Wegrand und Gehölz, im Herbst und Winter auch Sämereien und blättriges Gemüse, dazu ein wenig Frucht- und Wurzelgemüse. Sie brauchen genau wie die Wilden jeden Tag mind. 300g pro Kilo Kanin Frisches! Heißt also, ein 1kg schwerer Zwerg kommt mit 300 - 400g Frischkost aus, ein 5kg Deutscher Riese braucht 1,5kg - 2kg Frischkost! Das ist ne ganze Menge!

Kaninchen brauchen eine große Vielfalt an Pflanzenarten, um gesund zu bleiben. Nur ne Karotte und ein halber Apfel reicht hinten und vorne nicht, das ist keine Artenvielfalt! Das ist eine viel zu eintönige Kost!

Hauptspeise der Kaninchen: Frische eiweißreiche Gräser und Kräuter mit einem durchschnittlichen Wassergehalt von 70 - 80%. Ersatzweise geht im Winter auch blättriges Gemüse, Möhrenkraut, Kohl, wenn man billig herbekomt, auch rote Bete Blätter, Löwenzahn (gibts oft in türkischen Gemüseläden), Bambus, Katzengras - und alles frisch!
Zusätzlich darf es dann frisch geschnittenes Gehölz, Efeu, ein wenig Wurzelgemüse und ein paar Früchte, im Herbst und Winter ein paar Sämereien und fast alles, was man draußen an Pflanzen findet, sein.
Wichtig ist gerade im Winter auch Laubheu ... kein Wiesenheu, sondern Laubheu. Das kommt dem, was Kaninchen im Winter in der Natur finden, noch am nächsten, denn neben Winterweizengrün, Raps, diversen Wildgräsern und Wildkräutern fressen sie beispielsweise auch Brombeerblätter oder, wenn noch an den Zweigen hängen, Rosenblätter.

Wenn kein Heu mehr gefressen wird, weißt du, daß du gesund fütterst!
Solange noch Heu gefressen wird und nicht nur ab und an mal dran geknabbert wird, stimmt was mit der Ernährung nicht ...


Nach oben
BeitragVerfasst: So 18. Jan 2015, 20:57 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Heu ist keine Hauptspeise.Es gibt aktuell täglich 2-3 Karotten,1 Ganzen Apfel.Pellets aus Gras sind übrigends gemeint.Getreide habe ich vergessen zu erwähnen da bekommen sie solche haferähren und kamillenpflanzen.Wasser steht immer mehr als genug zur Verfügung,ebenso wie frisches.Es gibt getrocknete erbsen aus eigenanbau(bin landwirt mit 123 hektar).Frisches gibt es mehr als genug.Heu wird nur geknabbert.Aber Heu ist trotzdem reich an kieselsäure,welche doch gesund ist?!?Nichts destotrotz bin ich ganz getreidefrei.Meine Kaninchen haben nie Probleme mit der Ernährung gehabt.Es gibt immer gutes essen und es wird auch reich gegessen.Ich danke dir aber für deine Fachkundige Antwort und werde jetzt mir dies zu herzen nehmen


Nach oben
BeitragVerfasst: So 18. Jan 2015, 21:00 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Was gibt es an frischen was du ihr findet was auf den Speiseplan soll?Ich kaufe morgen mal Fenchel und Probiere das mal aus


Nach oben
BeitragVerfasst: So 18. Jan 2015, 22:37 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich finde auch,dass zumindest nun im Winter vor allem frisches Grünfutter fehlt. Sprich Gemüsegrün und Kohl (letzteres unbedingt langsam schrittweise und ohne Pellets anfüttern!) zum Beispiel. Neben Gehölz, Wiese und Wegrand.
Apfel und Karotte lese ich bei dir nun nur raus.
Das sollte,aber bei frischen Futter nun im Winter nur Beikost sein beim frischen.

Oben schriebst du doch,dass deine meistens bei anderen Magenprobleme haben.
Genau diese Probleme meint Murx welche die Kaninchen bekommen können!
Also haben deine die Probleme schon und man sollte unbedingt um stellen.


Um zu verdeutlichen was ich meine nehme ich nun mal meine Gruppe als Beispiel.
Draußen leben 5 Riesenmixe (wiegen 5-6kg jeder) dazu ein Helle Großsilber (der wiegt 4kg).
Sie laufen dazu tagsüber im Garten weswegen sie sich dort einen geringen Teil der Nahrung zusammen suchen (das ist zum Beispiel Efeu, Bambus,etwas Rinde und verschiedene Stauden).
Sie haben rund um die Uhr Grünfutter zur Verfügung. Ebenso Laubheu und Zweige. Meistens auch Saaten nur das geht nun nicht mit den paar Ratten. So gibt es die nun aus der Hand also jeder ca. 1-2 kleine Hände pro Tag je nach dem wie viel sie möchten.
Obst und knolliges , dazu zählt auch Karotte, gibt es als Beikost. Welche Sorten es gibt wechselt ständig.

Auf dem Foto siehst du deren Frühstück und das wog schon einige Kilos!!! Ungefähr sind es schon so 5-6 kg.
War eine grüne Gemüsekiste voll.
Folgendes gab es:
Kerbel, Mungosprossen (in dem Napf), Möhrengrün, eine dicke Tüte Kohlrabieblätter, mehere kleine Grünkohlpalmen, für jeden eine Petersilienwurzel (also 6), 2 Äpfel, eine Kiwi, etwas Spinat, etwas Endiviensalat und andere Kohlsorten (Spitzkohlblätter, Blumenkohlblätter vor allem).

Diese Menge war gegen 17 Uhr fast ganz weg, ich fütterte vorher gegen 12 Uhr.

Über Nacht gab es dann noch mal die gleiche Menge.
Nun bestehend aus Pinienkirnen,Dari und Buchweizen (aus der Hand also rationiert), 6 dicken Grünkohlpalmen,Trockenkram, Fliederzweigen und Thujazweige.

Wenn meine Mutter morgen früh füttert ist das meiste davon natürlich wieder weg.

Wie du sehen kannst ist hier fast die gesamte Nahrung frisches Futter.
Heu fressen meine gar nicht nur Trockenkräuter und Laubheu.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
BeitragVerfasst: So 18. Jan 2015, 22:47 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Nein,meine Kaninchen mögen es nicht.Magenprobleme habe ich im schlusse dessen vermutet.Ich stelle die Ernährung nun langsam um.Danke an alle für ihre Fachkundigen Kommentare ;)


Nach oben
BeitragVerfasst: So 18. Jan 2015, 22:49 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Deine Sind ein paar größen größer als die meinen.Aber egal ich stelle dennoch nach euren Ratschlägen um Danke an alle ;)


Nach oben
BeitragVerfasst: So 18. Jan 2015, 22:51 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Entschuldigt meine Fehler.Ich bin noch nicht sehr erfahren will aber meinen Nins optimalen komfort bieten.Deshalb dieser tweet.


Nach oben
BeitragVerfasst: So 18. Jan 2015, 23:09 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Die Größe spielt nur bei der Menge eine Rolle.
Ich habe Riesen bzw. Riesenmixe die brauchen mehr Frischfutter.

Die Zwerge ernähre ich,aber nach dem gleichen Prinzip.
Sprich die Größe hat nur was mit der Menge zu tun nicht so sehr mit dem was es gibt an Futtermitteln.

Neue Futtermittel muss man immer wieder anbieten,da sie oft erst nur einen Probebiss machen und dann schauen.
Meine draußen fressen auch nicht viel Auswahl,aber von dem was sie wollen viel^^
Aktuell geht total gut Grünkohl (kriege nun noch 40kg dann ist Schluss leider wird somit nur für maximal 1 1/2- 2 Wochen) oder ebend Kohlrabieblätter. Neben Kräutern, Zweigen (auch Kiefer und Fichte) und Gemüsegrün.


Nach oben
BeitragVerfasst: So 18. Jan 2015, 23:19 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Fehler sind da, um daraus zu lernen :lieb:
Wir haben einen super Threat http://www.tierpla.net/kaninchen-ernahr ... c4484.html
Da solltest du dir Anregungen holen :top:


Nach oben
BeitragVerfasst: Do 22. Jan 2015, 19:44 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Hast du mittlerweile schon neues Gemüse, Grünfutter angeboten?


Nach oben
BeitragVerfasst: Do 22. Jan 2015, 20:19 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ja langsam habe ich es angefüttert.Fenchel,Apfel,Karote,Petersilie,karottenkraut(nich so oft 3-4 mal w),dill,gurke,paprika.Es wurde alles gegessen.Leider kann ich nich immer täglich alles geben,da ich nich immer alles da habe.Ich füttere 2 mal am tag morgends und abends.


Nach oben
BeitragVerfasst: Do 22. Jan 2015, 22:43 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Du kannst auch mal Kohl anbieten. Fressen die meisten Kaninchen sehr gerne. Sollte aber vorsichtig angefüttert werden.
Am besten mit Chinakohl, der wird gut vertragen. Mal ein Blatt geben und schaun, ob das vertragen wird.


Nach oben
BeitragVerfasst: Di 23. Jun 2015, 12:10 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Meine beiden lieben Kolrabi Blätter als Ergänzungsfutter. Sie fressen natürlich auch fast alles andere, aber die mögen sie am liebsten und sie sind kostenlos in jedem Markt zu kriegen.

Hauptsächlich fressen sie Wiese, Blätter, Rinde und Zweige. Hier ist, bis auf die Eibe, jeder Busch und jede Hecke bis auf Kniehöhe abgefressen. Dazu buddeln sie auch gerne nach Wurzeln. Obst, Früchte und Sämereien gibt's natürlich auch. Gemüse weniger. Als wichtig sehe ich Kräuter an. Die Bio Dippchen vom Discounter sind hier ebenso willkommen wie die wild gerupften und die Auswahl ist groß.

Im Vergleich zu Hund und Katze, ist mein Aufwand in der Ernährung bei den Kaninchen recht hoch. Auch mit freier Gartenhaltung, bin ich doch viel mehr für meine beiden Langohren unterwegs.

Bitte lach nicht, aber wenn du dich mit der richtigen Ernährung von Kaninchen beschäftigst, googlest du irgendwann drauf los, landest unter "Wildschäden Kaninchen" bei Maisblättern, Winterraps, Wintergetreide und Winterzwiebeln und fragst dich, wo sich das beschaffen lässt.


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: