Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES

Willkommen auf unserem Tierpla.net'en, fühlt euch wohl hier!

Bild



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Trennungsproblem - dringend!
BeitragVerfasst: Di 8. Okt 2013, 16:48 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Hallo ihr :)

Ich habe einel riesen Problem mit Timmy. Vor ziemlich genau vier Wochen lag ich im Krankenhaus und meine Eltern haben sich derweil gut um meine Tiere gekümmert. Timmy war in der Woche ruhiger und hat mehr als sonst geschlafen, aber es war noch okay. Als ich wieder kam, war er jedoch seeehr anhänglich. Selbst beim gassi gehen blieb er sehr nah. Das legte sich aber schnell wieder.
Jetzt war ich wieder fast eine Woche im Krankenhaus und musste hören, dass Timmy "weint", er hat das fressen eingestellt , hat viel geschlafen und wollte auch nicht spazieren gehen. Jetzt liegt er wirklich richtig fertig auf meinen Beinen und schläft. Leckerlies hat er in der zeit aber ab und zu genommen, was mich wenigstens etwas beruhigt hat. Das Problem ist aber jetzt, dass ich nächste Woche Donnerstag operiert werde, also wieder ins Krankenhaus nuss. Ich mach mir da ein bisschen Sorgen, dass mein baby leidet. Ich weiß, er wird es überstehen aber ich habe angst, dass er irgendwann immr angst hat dass ich länger weg bleibe wenn ich gehe. Habt ihr eine Idee, was ich machen kann? Habe nur noch eine Woche Zeit. Allein bleiben üben finde ich jetzt eher kontraproduktiv und mit solch einer Situation schwer zu vergleichen.

Liebe Grüße


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Trennungsproblem - dringend!
BeitragVerfasst: Di 8. Okt 2013, 17:23 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Du warst jetzt 2x weg und bist 2x wiedergekommen...
ich schätze und hoffe, beim 3. mal hat er es verstanden :daum:

Ich wünsch dir alles Gute für die OP und gute Besserung!


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Trennungsproblem - dringend!
BeitragVerfasst: Di 8. Okt 2013, 17:58 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich hab leider keine Lösung für euch Beide ... das Problem der Trauer, wenn Hunde sich sehr, sehr eng an ihren Menschen gebunden hatten, konnte ich auch früher mit mehr Zeit nicht lösen.

Ich wünsch euch Beiden, daß Timmy doch das Vertrauen fast, daß du wiederkommen wirst und demzufolge diesmal nicht so leidet ... und dir, daß du die OP gut überstehst.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Trennungsproblem - dringend!
BeitragVerfasst: Mi 9. Okt 2013, 09:09 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
lapin hat geschrieben:
Du warst jetzt 2x weg und bist 2x wiedergekommen...
ich schätze und hoffe, beim 3. mal hat er es verstanden :daum:




Ich glaube das ehrlich gesagt nicht, dass er dadurch weniger leidet... Ich war eben beim Arzt und als ich gegangen bin, hat er in einem Ton gebellt, dass war unglaublich und hat die ganze Zeit durchgeweint. Ich weiß einfach nicht wie ich ihm das einfacher machen kann.... Er will sogar jetzt mit zur Toilette... Und wie er guckt, dass ich echt schwierig standhaft zu bleiben, aber ich mag keinen Hund mit auf Toilette.... Hach man :(


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Trennungsproblem - dringend!
BeitragVerfasst: Mi 9. Okt 2013, 09:38 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Du musst mit ihm alleinsein üben.
Für ein paar Minuten rausgehen und wieder kommen. Ihn nicht begrüßen, sonst bestärkst du ihn darin, dass es was besonderes ist. Ignoriere ihn, wenn er sich "freut".
Weggehen und wieder kommen muss ganz normal sein, ohne großes Tamtam.
Begrüße ihn erst, wenn er sich beruhigt hat.
Du bist der Boss und bestimmst, wann er gestreichelt wird, wann er mitkommt und ob er überhaupt mitkommt.
Vielleicht sollten sich deine Eltern auch zwischendurch um ihn kümmern, wenn du da bist, damit seine Welt nicht nur aus euch beiden besteht.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Trennungsproblem - dringend!
BeitragVerfasst: Mi 9. Okt 2013, 09:46 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich finde diese Übung im Moment aber zu viel für ihn. Ja vielleicht denke ich da auch ein wenig zu menschlich. Aber ich habe ihn jetzt so oft alleine gelassen und wenn ich diese Übung jetzt anfange, glaube ich nicht das es das erwünschte Ziel hat. Meine Eltern kümmern sich auch um ihn, wenn ich da bin, so ist es nicht. Er bleibt auch normal ganz gut mal allein daheim. Sogar wenn wir alle weg sind. Hier legen sich dann alle hin und es wird geschlafen, wenn wir wieder kommen ist alles gut. Es wird sowieso erst "hallo" gesagt, wenn alle Hunde ruhig sind...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Trennungsproblem - dringend!
BeitragVerfasst: Mi 9. Okt 2013, 09:50 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Sana hat geschrieben:
...ich habe ihn jetzt so oft alleine gelassen und wenn ich diese Übung jetzt anfange, glaube ich nicht das es das erwünschte Ziel hat.

Du würdest ihm mit diesen Übungen aber zeigen, dass du immer wiederkommst. Egal wie lange es dauert.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Trennungsproblem - dringend!
BeitragVerfasst: Mi 9. Okt 2013, 09:53 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ja, dass ist wohl wahr. Aber je nach Hund, könnte das auch erstmal in die andere Richtung gehen, bevor er überhaupt versteht, dass ich wieder komme. Und dazu ist die Zeit irgendwie zu knapp. Aber vielleicht werde ich es einfach mal versuchen...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Trennungsproblem - dringend!
BeitragVerfasst: Mi 9. Okt 2013, 10:51 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich denke, es ist sinnvoll mit ihm das alleinsein zu üben. :grübel:

Joy könnte ich mit Timmy vergleichen, sie hängt auch sehr an mir und ist auf mich geprägt.
Sie musste von Anfang an lernen, das meine Eltern sie betreuen, wenn ich nicht da bin. Was bei Joy anfangs nicht ganz einfach war. (Sie hatte schlechte Erfahrungen gemacht und hatte angst vor Menschen)
Meine Eltern müssen öfter auf Joy aufpassen, auch mal über einen längeren Zeitraum.
Meine Eltern gehen immer mal mit Joy spazieren, füttern sie, lassen sie "Kunststücke" machen, auch wenn ich dabei bin.

Inzwischen sind meine Eltern ihre Ersatz Frauchen/Herrchen, sie benimmt sich, als wenn sie Zuhause ist. (Spielt, kriegt ihre 5 Minuten, frisst, entspannt sich, liegt irgendwo rum etc.)

Ich übe immer wieder mit ihr alleinsein oder von mir getrennt sein. Indem ich einfach nur Müll raus bringe, kurz im Garten bin , einkaufen oder alleine spazieren gehe.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Trennungsproblem - dringend!
BeitragVerfasst: Mi 9. Okt 2013, 11:02 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Huhu Sana,

ich möchte dir nicht auf die Füße treten... Aber wenn ich deine Beiträge so lese drängt sich mir ein wenig das Gefühl auf, dass Timmy eher eine Erwartungshaltung von dir erfüllt. Einer der Hunde meiner Mutter reagiert auch sofort auf jede Erwartungshaltung von ihr. Egal ob bewusst oder unbewusst. Und wir Menschen neigen manchmal zu gewissen Erwartungen ganz unbewusst und unsere Tiere erfüllen sie. Und manchmal ist man z.B. Einfach etwas enttäuscht, dass beim ersten längeren Fehlen der eigenen Person der oder die Hunde einen aus eigener Sicht nicht so vermisst haben wie man sich gewünscht hatte (man projiziert ja oft menschliches Verhalten) und schon schickt man unbewusst eine falsche Botschaft.

Bitte nicht falsch verstehen oder als persönliche Kritik auffassen. Es ist einfach nur so, dass ich solche Situationen oft beobachten konnte und wollte dir diese Gedanken zukommen lassen. Vllt spielt das ja bei euch auch irgendwo mit rein.

Lg und alles gute für deine OP


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Trennungsproblem - dringend!
BeitragVerfasst: Mi 9. Okt 2013, 11:49 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Timmy kann alleine bleiben!!!!!!!! Das ist es nicht. Wir haben es damals, als er kam von anfang an geübt. Es ist meiner Meinung nach einfach wichtig, dass Hunde auch mal für eine Zeit alleine bleiben müssen. Keine acht Stunden am Tag, aber wenn man einfach mal einkaufen gehen muss, etc. Es ist für ihn okay, er bleibt allein und auch bei meinen Eltern!!! Ich habe auf keinen Fall die Erwartungshaltung, dass ich es schlimm fände wenn mein Hund mich NICHT vermisst. Ich wäre um einiges erleichtert, müsste ich mir die Gedanken gar nicht machen. Ich würde dann gewiss auch nicht meine andere Hündin mit meinen Eltern in den Urlaub schicken. Es fing ja jetzt erst alles an mit dem Krankenhausaufenthalt. Ich hätte selbst nicht gedacht, dass es so werden würde, er konnte ja IMMER allein bleiben, und eigentlich war er ja auch eigentlich nicht allein.

Ich weiß nicht, wo du es gelesen hast? Ich nehme es dir auch nicht übel, aber naja, ich habe eine enge Bindung zu all meinen Hunden, aber ich würde nie Erwarten, dass mein Hund mich vermisst, so das er fast schon leidet. Natürlich denkt man vielleicht menschlich manchmal so, "hm vermisst er mich?"... Aber nein, erwarten sicherlich nicht!! Ich mache mir einfach nur sorgen darum, dass es hinterher das große Chaos gibt!! Ich möchte nicht, dass mein Hund leidet, wenn ich es irgendwie verhindern könnte.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Trennungsproblem - dringend!
BeitragVerfasst: Mi 9. Okt 2013, 12:18 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Eine schwierige Situation.
Timmy kann allein bleiben, mag aber nicht von dir getrennt sein. :grübel:
Ich vermute, da lässt sich in so kurzer Zeit auch nicht viel dran ändern.

Wenn ich mich recht entsinne, wohnst du bei deinen Eltern und Timmy hällt sich vorwiegend bei dir auf?
Wenn du nicht da bist, könnte er dann auch in deinen Raum oder ist er dann nur bei deinen Eltern?
Dann würde es vielleicht helfen, wenn er sich jederzeit in "sein" gewohntes Zimmer zurückziehen könnte, vielleicht sogar auf deinem Bett liegen dürfte oder ein von dir getragener Pullover/Swearshirt in seinem Körbchen läge. :grübel:

Das ist wirklich nicht einfach.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Trennungsproblem - dringend!
BeitragVerfasst: Mi 9. Okt 2013, 12:50 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Naja also es ist eigentlich so, dass er von sechs in der früh bis ca. 14 uhr bei meinen Eltern ist weil ich in der schule bin. Er hat ja dann noch mia lena und die pflegis mit denen er spielt und zankt. Meine Wohnung ist im Haus unterm Dach und meine Eltern sind im Erdgeschoss. Ehrlich gesagt habe ich das noch nie ausprobiert mit dem dass er in meiner Wohnung ist. Er hat bei meinen Eltern aber auf der Couch"seinen" Platz und wenn er Ruhe will geht er ins Schlafzimmer.

Funktioniert das mit dem Pulli denn wirklich? Manche Leute von den Pflegehunden machen das aber die hunde interessieren sich nicht dafür. Wenn es wirklich hilft wäre das ja auch noch eine Idee.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Trennungsproblem - dringend!
BeitragVerfasst: Mi 9. Okt 2013, 13:01 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Das mit dem Pulli würde ich auf jeden Fall probieren.
So hatten wir damals Venga als Welpe darauf trainiert, nachts allein zu bleiben.

Ich würde Timmy auch den Zugang zu deiner Wohnung ermöglichen, wenn du nicht da bist.
Vielleicht fühlt er sich da einfach wohler, wenn er ruhen will.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Trennungsproblem - dringend!
BeitragVerfasst: Mi 9. Okt 2013, 13:16 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Dann werde ich das mit dem pulli versuchen! Und mit dem in meine Wohnung hab ich gar nicht dran gedacht, danke :) ich glaub dass führe ich für immer ein, dass er auch hoch kann wenn ich zur schule bin etc. Dann muss ich nur die Haustür so sichern dass er nicht raus kann, wenn die aufgeht.


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron