Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES
Glückwünsche an
Celina967


Willkommen auf unserem Tierpla.net'en, fühlt euch wohl hier!



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hunde und Kleintiere
BeitragVerfasst: Sa 21. Mär 2015, 09:42 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Durch unseren Umzug ins Haus möchten wir uns auch bald unseren Traum von Hund, und später vielleicht einem zweiten, verwirklichen.
Aber, da sind ja auch noch drei Schweinchen, die ich weder einer Gefahr aussetzen, noch irgendwo in einem Zimmer halten möchte, wo ich dann nichts mehr von ihnen mitbekomme.
Von daher mache ich mir im Moment viele Gedanken über Rassen, Erziehung usw.
Mögt ihr mir von euren Erfahrungen berichten? :lieb: Vielleicht hilft mir das ja bei meinen Überlegungen... Danke :)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Hunde und Kleintiere
BeitragVerfasst: Sa 21. Mär 2015, 10:05 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Hütehund ;)

ich hatte ja Collies und einen Eurasier, aber ich glaub auch andere Hunde ( auch Jagdhunde ) kann man an Kleintiere gut gewöhnen, grad wenn man sie von klein auf hat.
Im Prinzip gehören die Hunde dann zum Rudel und akzeptieren auch die Kleintiere als Mitglieder, wobei es da trotzdem mal sowas wie Futterneid gibt, der aber nicht dramatisch werden muss. Meine eine Hündin hat sich z.B. immer mal ein Stück Möhre oder auch ein paar Köttel gemopst, einfach weil das dann auf dem Rasen lag oder im Gehege. Es geht auch so weit dass die Kleinen verteidigt werden vom Hund.
Meine Hunde hätten den Kleinen nie was getan, da bin ich echt sicher. Dennoch würde ich eine solche Konstellation nie unbeobachtet lassen, denn wenn etwas plötzlich den Fluchtinstinkt auslöst weiß man nie wie auf beiden Seiten reagiert wird.

Aber Sorgen machen würde ich mir da nicht, siehe bustomat ;)

Habt ihr schon was im Auge?


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Hunde und Kleintiere
BeitragVerfasst: Sa 21. Mär 2015, 10:22 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Wir haben ja 2 Havaneser. Unsere 4 Kaninchen leben in 2 Gruppen, eine wohnt im Wohnzimmer, die andere in einem Hasenzimmer. Unsere 2 vertragen sich ausgesprochen gut mit den Kaninchen. Sie warten immer schon sehnsüchtig darauf, mit in die Gehege zu dürfen. Die Kaninchen werden geputzt, aber auch mal sanft bespielt... Wenn die Kaninchen aus ihrem Zimmer zu weit durch die Wohnung laufen, werden sie von den 2 wieder zurück bis zur Türschwelle begleitet. Ohne Gebelle und ohne Gewalt. Havaneser lassen sich gut erziehen, sind sehr sensibel (vielleicht schreibe ich mal eine Rassebeschreibung in der entsprechenden Rubrik). Rocky war ja schon 7 Monate, als er zu uns kam. Er kannte keine Kleintiere. Innerhalb von wenigen Tagen konnten wir mit positiver Bestärkung erreichen, daß er nicht mehr immer zum Gitter rannte, wenn die Kaninchen in Aktion waren. Irgendwann lag er dann immer außen am Gitter, wenn ich im Gehege war. Und dann war es auch bald so weit, daß ich ihn mit reingenommen haben. Anfangs unter strenger Beobachtung. Ich hatte da einfach gaaanz viel Zeit. Wichtig war mir, daß er nicht zum Gitter rannte.
Susi war 11 Wochen. Da war das Ganze überhaupt kein Thema. Welpe mit ins Gehege... Schwanzwedeln... und gut war. Interessant finde ich, daß auch die Kaninchen völlig unerschrocken mit unseren Hunden umgehen... Manchmal habe ich das Gefühl, daß die auf ihre Art kommunizieren...
Achso, der 3. Havi (von unseren Nachbarn) mag unsere Kaninchen auch. Der kann auch frei im Gehege rumlaufen.
Dann kann ich noch von der Minichihuahua-Hündin einer Freundin berichten. Das geht auch ohne Probleme. Kein Bellen, kein Hinrennen. Die war aber nicht mit im Gehege.

Eine andere Bekannte hat ihre Kaninchen abgegeben, weil der Zwergspitzwelpe bzw. dann -Junghund diese einfach nicht in Ruhe lies. Ich bin mir aber nicht sicher, wie sie versucht hat, den Hund an die Karnickel zu gewöhnen...

Aber das sind nur unsere ganz persönlichen Erfahrungen. Jeder Hund ist anders, es gibt sicher auch Havis und Chihuahuas mit denen das nicht so gut funktioniert...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Hunde und Kleintiere
BeitragVerfasst: Sa 21. Mär 2015, 10:32 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Danke für eure Erfahrungsberichte :lieb:

Traber hat geschrieben:
ich hatte ja Collies und einen Eurasier, aber ich glaub auch andere Hunde ( auch Jagdhunde ) kann man an Kleintiere gut gewöhnen, grad wenn man sie von klein auf hat.

Das dachte ich auch immer, aber unser Boxer damals hat schon als Welpe nach den Schweinchen geschnappt :X

Ne, alleine lassen werde ich die auf keinen Fall. :nein:
Aber ich möchte halt auch nicht in Panik verfallen müssen, wenn mal die Wohnzimmertür auf ist.
Vielleicht bringt es schon was, das Gehege höher zu stellen.

Meine Freundin hat zwei Cuvac und die sind total lieb zu ihren Tieren zuhause. Ob nun Katze, Schweinchen, Nin oder was auch immer. Aber alles ausserhalb des Grundstücks sehen sie nicht gern ;)

Grundsätzlich soll der erste Hund schon ein etwas größerer sein. Der zweit Hund dann was kleineres. ;)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Hunde und Kleintiere
BeitragVerfasst: Sa 21. Mär 2015, 11:43 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Mein Lucky (TibetTerrierMix) ist wie die Hunde deiner Freundin.

Zuhause schnuppert er interessiert an den Kaninchen und sie laufen auch schon mal durch die Wohnung. Wir sind natürlich immer dabei und es gibt auch nur kurz Kontakt.

Draußen sieht das ganz anders aus *g*

Und meine Hündin (BorderTerrier-Mops-Mix) geht den Kaninchen eher aus dem Weg.

Wir haben die Hunde ganz langsam rangeführt und das hat echt super geklappt.
Und Lucky ist echt ein kleiner Wilder und jagt schonmal. Gott sei Dank ist das viel weniger geworden.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Hunde und Kleintiere
BeitragVerfasst: Sa 21. Mär 2015, 13:43 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich finde man kann das nicht auf eine Rasse beschrenken. Es kommt auf den Charakter des Tieres an, auf die Bindung zwischen Mensch und Tier und wie viel Zeit man investieren kann und will in Training.

Ich finde dort das clickertraining dann ganz gut, wenn hund dabei gut mitmacht.

Ich hab hier ja ein dackelmix, die zeigt keinerlei Interesse an den Kaninchen, im Gegensatz zum timmy, der terrier Mix. Aber wir arbeiten positiv daran und es wird immer besser.

Also ich persönlich finde man kann nicht sagen die Rasse passt, die andere nicht :hm:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Hunde und Kleintiere
BeitragVerfasst: Sa 21. Mär 2015, 14:06 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Bei mir klappt das miteinander zwischen Hund, Katze und Kaninchen. Mit Meeris habe ich allerdings keine Erfahrung.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Hunde und Kleintiere
BeitragVerfasst: Sa 21. Mär 2015, 16:25 
Offline
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Ich denke auch, man kann es vll. ausgenommen Jagdhundrassen nicht festmachen ob so ein "Leckerer Minihapps" ins Beuteschema fällt oder nicht. Es hat sicherlich viel mit Sozialisation in der Frühwelpenzeit zu tun. Wenn da schon Schweinchen und Co im Haus sind, wird das mit SIcherheit einfacher als wenn der Hund die Tiere für "Quietschespielzeug" hält.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Hunde und Kleintiere
BeitragVerfasst: Sa 21. Mär 2015, 17:29 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich glaube auch nicht, daß man das an Rassen festmachen kann... Prinzipiell kann man vermutlich (fast) jeden Hund an Kleintiere gewöhnen. Bei Welpen geht es eher einfacher, bei älteren Hunden kann's aufwendiger werden...

Falls ihr keinen Welpen wollt, kann man ggf. mit den Vorbesitzern vereinbaren, daß der Hund für einige Tage zur Probe einzieht. Darauf lassen sich viele ein und man kann dann abschätzen, ob es mit den Meerschweinchen passen könnte... das hatten wir bei Rocky auch so gemacht (da war aber nach der ersten Nacht klar, daß er bleiben wird)...

Ansonsten war für uns bei der Entscheidungsfindung wichtig, wie anspruchsvoll der Hund ist (wir sind ja beide berufstätig, daher wollten wir einen Hund, der eher einfach auszulasten ist - wobei das ja auch von Hund zu Hund verschieden ist, daß er mit auf die Arbeit kann (also nicht zu groß ist)... daß er nach Möglichkeit nicht (viel) haart usw.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Hunde und Kleintiere
BeitragVerfasst: So 22. Mär 2015, 10:58 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Nun habe ich ja gerade einen kleinen Jagdhund-Welpen daheim und das klappt richtig gut mit den Schweinchen...er sitzt schon mit im Gehege und beschnuppert die Tierchens total süß, findet aber das Gemüse weitaus spannender, weil man da so toll drauf rumkauen kann ;) Ich hab ihn da drin aber noch an der Leine, damit er nicht durch eine hastige Bewegung die Schweinchen verscheucht. Auch die Schweinchen müssen sich ja an den Hund gewöhnen :)

Ansonsten höre ich auch meistens, dass es oft viel unproblematischer ist, als man denkt. Habe auch schon Jagdhunde vermittelt, die draußen Katzen extrem gejagt haben, diese im Haus aber abgeschleckt haben.
Wenn du einen Welpen nimmst (Achtung, macht viiiiiel Arbeit...merke ich gerade), dann kannst du den ja sofort an die Schweinchen gewöhnen, das dürfte dann kein Problem sein. Und wenns ein älterer Hund aus dem Tierheim sein soll, dann kann man da auch oft schon viel über den Jagdtrieb sagen bzw. mal im Tierheim Kleintiere antesten und den Hund ggf mal zur Probe mitnehmen.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Hunde und Kleintiere
BeitragVerfasst: Mo 23. Mär 2015, 13:28 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
So wie du es beschreibst, sehe ich kein Problem, sofern du den richtigen Hund findest. Er ist die Sollbruchstelle bei deinem Projekt.

Bei dir zieht der Hund als letztes ein. Eine Möglichkeit, den "Bewerber" zu testen, wäre ihn nach Hause mitzunehmen. Nach 5 Minuten weißt du Bescheid. Nicht nur wie der Hund auf die Meeris reagiert, sondern wie die Meeris den Hund wahrnehmen. Geht er ans Gehege, schnuppert und wedelt kurz, um sich gleich wieder dir zu widmen, stehen die Zeichen gut. Den Jagttrieb könnte man vorab bei einem Probegassi testen. Auch würde ich mit Hilfe eines geeigneten Hundes testen, wie sie generell auf einen Hund reagieren oder sich an einen gewöhnen können. Was ist, wenn sie gar nicht damit zurecht kommen? Besser, der Hund ist nur zu Besuch. Je mehr der Hund mitbringt, um so höher wird auch die Akzeptanz bei den Meeris sein, denke ich mir.

Vielleicht findet sich ein Hund, der gerade ein solches Zuhause verlassen muß. Der wäre einem Welpen ein gutes Vorbild. Andererseits ist die Bindung von einem Welpen zu seinen Mitbewohnern (auch dir) warscheinlich höher, wenn er mit ihnen aufgewachsen sind.

Wichtig ist, wie der Hund auf dich und deine Stimme reagiert. Must du ihn erst locken/die Männnerstimme auspacken oder ist er Gefallsüchtig und beim ersten Wedeln da. Die Rasse ist da nicht ganz unwichtig. Auch wenn jeder Hund einen anderen Charakter und Prägung hat, ruhen dort seine Wurzeln. Die eine eignet sich besser, die andere nicht so gut.

Mit meinem Casper hatte ich Glück. Kaninchen, seine oder Wilde, interessieren ihn einfach nicht. Nicht sein Bueteschema. Er toleriert sie gutmütig wie nervende kleine Geschwister. Da er nicht auf sie zugeht, müssen sie auch nicht flüchten und können sich frei bewegen. Anders siehts bei Katzen aus. Nur Mindy ist sicher.

Meine Güte, ist das lang geworden. :hm:


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron