Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES

Willkommen auf unserem Tierpla.net'en, fühlt euch wohl hier!



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 13. Okt 2015, 16:20 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Da ja der eine oder andere nicht nur die gesunde Ernährung bei seinen Tieren praktiziert, sondern auch bei sich, dachte ich wir fangen mal an unsere liebsten Gerichte zu sammeln inkl. Rezept für jedermann zum nachkochen :lieb:

Ich fange mal an:
ZUCCHINI TOMATEN FETA PFANNE
für 2 Personen
[img]http://images.tapatalk-cdn.com/15/10/13/64ff872fbe1d46b22f81fc640dd91aa8.jpg[/img]

1 Zucchini
3 Partytomaten
100g Feta
Salz
Pfeffer

Zucchini halbieren, in dünne Scheiben schneiden und 5min in einer mit Olivenöl beträufelten Pfanne anbraten, regelmäßig wenden.
Dann die Tomaten würfeln und hinzugeben für weitere 3-4min.
Salz und Pfeffer dazu.
Dann den gewürfelten Feta mit rein und den Herd ausstellen, die Restwärme reicht um den Feta zu einer Sauce schmelzen zu lassen.
Mit Basilikum dekorieren...fertig.
Schmeckt warm wie kalt :top:


Nach oben
BeitragVerfasst: Mi 14. Okt 2015, 06:24 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Super! An so einen Thread hatte ich auch schon gedacht.

Und super lustig...gestern hab ich mir den selben Zutaten gekocht. Gibt es heute mittag und ist sehr lecker geworden.

Zucchini-Tomaten-Auflauf

Dateianhang:
20151013_191605.jpg


1 kleine Zucchini
2 mittelgroße Tomaten
50g Feta
50 ml Soya-Cuisine
1 EL Ölivenöl
1 EL weißer Balsamico
Oregano, Thymian, Basilikum
Salz, Pfeffer

Zucchini und Tomate in feine Scheiben schneiden, abwechselnd in eine kleine Auflaufform schichten und mit Salz und Pfeffer würzen.
Soya-Cuisine mit Olivenöl und Balsamico mischen und die Kräuter fein gehackt dazugeben. Die Soße gleichmäßig über das Gemüse geben.
Feta in kleine Stücke bröseln und darüber streuen.

Für ca. 20 min im Ofen überbacken.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 17. Okt 2015, 15:17 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Schöne Idee :top:
Aber sagt mal, essen eure Männer Zucchini?
Meiner mag das leider gar nicht :crazy:

Rezepte poste ich dann auch die Tage mal ;)


Nach oben
BeitragVerfasst: So 18. Okt 2015, 19:36 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Wir haben gestern das Rezept von Lapin ausprobiert. War echt seeeehr lecker und schnell gemacht!
Matthias ißt glücklicher Weise Zucchini und auch Kürbis... Anfangs war er davon nicht begeistert, weil er eben das Mensa-Essen in Erinnerung hatte, dort waren diese beiden Gemüse leider immer ziemlich verkocht und geschmacklos. Aber, mit entsprechender Zubereitung ist das bei uns kein Problem und wird sehr gerne gegessen.


Nach oben
BeitragVerfasst: Di 20. Okt 2015, 10:45 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Gemüselasagne (4 Personen)

4 Möhren
1 kleine Zucchini
1/2 Knollensellerie
3 mittelgroße Tomaten
1 rote Paprika
1 Zwiebel
1 Mozarella
(wahlweise Pilze)
1 Hand voll Basilikum
6 Lasagneplatten
200g passierte Tomaten
Oregano, Salzgemüse (Gemüsebrühe), Olivenöl, Balsamico
_____________________________________________________

- Gemüse fein Hobeln bzw. schneiden, Zwiebel in Olivenöl anschwitzen, Gemüse zufügen und kurz anbraten
- 2 TL Salzgemüse einrühren und mit passierten Tomaten zu einer groben Lasagnefüllung anrühren, vom Herd nehmen, Basilikum zufügen und abschmecken
- Füllung und Lasangeplatten abwechselnd in eine Auflaufform schichten, mit Füllung abschließen
- Mozarella in Scheiben schneiden, mit einer Balsamico-Olivenöl-Mischung bestreichen und auf die Lasagne legen - Oregano darüber streuen und die Form für 30 min in den Ofen bis der Käse geschmaolzen und die Lasganeplatten weich sind.

Dateianhang:
20151020_090125.jpg

Dateianhang:
20151020_090133.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
BeitragVerfasst: So 25. Okt 2015, 17:39 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
An Lasagne ohne Gehacktes und Bechamel kann ich einfach nicht ran :jaja:, alles andere wäre für mich kein Genuss mehr :lieb:, aber sieht dennoch lecker aus :top:

Was ich persönlich gerade nach dem Sport immer sehr mag, ist:

TOMATEN - FETA OFENHÜHNCHEN MIT KOHLRABIGEMÜSE UND ERBSEN & MÖHREN

[img]http://images.tapatalk-cdn.com/15/10/25/db6622d1f2889d70caf2dc4384e64354.jpg[/img]

Für das Hühnchen:
500g Hühnchenschnitzel
2 Tomaten
200g Feta
Salz, Pfeffer und wer mag Bohnenkraut

Hühnchen salzen und pfeffern, Tomaten in Scheiben schneiden und aufs Hühnchen. Feta in Scheiben geschnitten und ebenfalls aufs Hühnchen mit den Tomaten. Wer Bohnenkraut mag, sollte das ganze noch vor dem Feta draufstreuen, da das Kraut im Ofen sonst verbrennt.
Das ganze bei 200°C Umluft bis der Feta Goldbraun ist im Ofen lassen.
Ich leg es gerne in Alufolie und gieße mir am Ende gerne den Saft davon wieder übers Hühnchen.

Für das Kohlrabigemüse:
2 Kohlrabi geschält
Gemüsebrühe
Kondensmilch
Käsesahne Schmelzkäse
Salz, Pfeffer

Den Kohlrabi in Stifte schneiden und in eine Pfanne mit Olivenöl geben, das ganze sanft anbraten und dann mit Gemüsebrühe aufkochen (so das die Stifte bedeckt sind).
Nun eine halbe Kodensmilch dazu geben und einen Esslöffel Käsesahne.
Das ganze auf kleiner Flamme einköcheln lassen, bis die Stifte aldente/weich sind.
Sollte die Konsistenz zu flüssig sein. Mit Speisestärke andicken. Nach Geschmack würzen. Schmeckt auch kalt

Für die Erbsen und Möhren:
Ganz simple Konserve
Oder Tiefkühl Erbsen und baby Möhren.
Ein EL Butter
Salz und Pfeffer

Der Inhalt der Konserve kann direkt in den Topf mit der geschmolzenen Butter und dann bei entsprechender Hitze mit Gewürzen abschmecken.
Alles andere erst in einem Wassertopf weich kochen.
Aber ich denke das ist klar :).

Schmecken lassen.


Nach oben
BeitragVerfasst: Mo 26. Okt 2015, 21:28 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Auch eines meiner absoluten Favoriten:
ZUCCHINI SPAGHETTI
[img]http://images.tapatalk-cdn.com/15/10/26/8ef09f10d467af786430c4c5b5a2af8e.jpg[/img]

1 große Zucchini
100g Speck
Zwiebel
Knoblauchzehe
Creme fraiche
Salz
Pfeffer

Die Zucchini abwaschen, von ihren Enden befreien und mit einem Spargelschäler Schöne schmale Streifen schneiden.
Klein gewürfelte Zwiebel und klein gehackte Knoblauchzehe + Speck in eine mit Olivenöl beschichtete Pfanne geben, das ganze glasig bruzeln, darauf achten das der Knoblauch nicht braun wird, schmeckt sonst bitter.
Dann die Zucchini Spaghettis dazu und bei kleiner Flamme unter öfterem wenden köcheln.
Später einen Esslöffel Creme fraiche dazu. Salzen und Pfeffern und wenn das ganze ne sämige Sauce ist, ist das Gericht fertig.
Wer mag und es sich erlauben kann, kann auch nen ganzen Becher ran hauen :).


Nach oben
BeitragVerfasst: Do 29. Okt 2015, 07:18 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Die waren super, ich habe die gestern Abend gekocht, leider war es dann 22 Uhr,
aber traumhaft lecker...


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 7. Nov 2015, 19:06 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Mega lecker, kann ich nur empfehlen!

Zucchini mit Camembert.
[img]http://images.tapatalk-cdn.com/15/11/07/03f83dc4554b76cabac2519042f2722b.jpg[/img]

Zucchini klein schneiden und mit olivenöl, Salz und Knoblauch marinieren. Danach langsam anbraten.

Camembert in Scheiben schneiden und langsam im ofengrill erwärmen.

Man kann natürlich in Gemüse variieren und Käse kann man auch austauschen.

Geht super schnell und echt lecker


Nach oben
BeitragVerfasst: Di 10. Nov 2015, 20:46 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Eins meiner Lieblinge Kichererbsensuppe
Mache dazu gerne in Ciabattabrot. Gerne in Nilpferd oder Kaninchenoptik für das Auge^^

Genauso schnell und einfach ist die Kichererbsensuppe auch.

Für mich nehme ich immer:
eine kleine Dose Kichererbsen
1 Zwiebel
1 Möhre
2 EL Olivenöl
ein halbes Bund Petersilie
Saft einer halben Zitrone (nach belieben weniger oder mehr)
Salz und Pfeffer

Haut von den Kichererbsen abreiben. Dauert zwar,aber schmeckt so besser finde ich.
Zwiebel und Möhre schälen und in kleine Stücke schneiden. In Olivenöl anbraten und mit ca.500ml Wasser ablöschen.
Nun Kichererbsen hinzugeben und alles ungefähr 15 Minuten köcheln lassen.
Anschließen nur noch mit Zitronensaft, Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
BeitragVerfasst: Mi 30. Mär 2016, 13:22 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Bei mir gibt es heute Shrimpssuppe.

Zutaten:
2l Gemüsefond
(ich packe auf 3l Salzwasser eine packg Suppengrün)
1 Zehe Knoblauch
1 El Tomatenmark
Garnelen TK oder frisch (Menge wie man mag)
Zitronengras
Kreuzkümmel
4 El Fischsauce
3 El Sojasauce
1 El Austernsauce
3 Lauchzwiebel
Mungobohnensprossen / Bambussprossen
Wer es scharf mag kann noch Chayennepfeffer dazugeben

Den Gemüsefond vorbereiten, wenn ihr fertigen nehmen wollt, dann zumindest erhitzen.

TK Garnelen in dem Fond (soviel bis die Garnelen komplett mit Fond bedeckt sind) 3-5min auftauen (ich nehme am liebsten die Garnelen mit Schale, da der Fond den Geschmack der Garnelen besser aufnimmt).

In der Zeit Knoblauchzehe klein hacken und Lauch Zwiebeln in Ringe schneiden.

Die Garnelen schälen und weiter im Fond liegen lassen.

Knoblauch in Öl leicht anbraten (nicht braun werden lassen, wird sonst bitter).
Dann Tomatenmark dazu und mit dem Fond von den Garnelen ablöschen. (Restliche Fond auch dazu).
Jetzt mit Fisch-, Soja- und Austernsauce abschmecken. Zitronengras mit rein (2TL Pulver nehme ich)
Die Lauchzwiebel Ringe hinzugeben, sowie nach belieben die Sprossen (ich hau immer ne ganze Schale rein).

Die Garnelen, wenn man mag auch zerkleinern und ab in die Suppe. Das ganze noch paar Minuten ziehen lassen.
Je länger man es ziehen lässt, desto weniger knackig ist am Ende das Gemüse ;-).
Mit Kreuzkümmel und Pfeffer würzen...Wie man mag.

Hoffe ich hab nix vergessen :-).
[img]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160330/f8a06dfb6b74ccc6e584955e026d9f33.jpg[/img]

[img]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160330/bb9ef3bbe8ab4d36a712ae7b41e03af1.jpg[/img]

Schmecken lassen.


Nach oben
BeitragVerfasst: Mi 30. Mär 2016, 18:53 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich mache mir gerne Buttergemüse. Absolut simpel und lecker.

Gebraucht wird:
Blumenkohl
Möhren/Karotten
Erbsen
Mais
Butter
8 Kräutermischung TK (Petersilie, Dill, Kresse, Kerbel, Schnittlauch, Sauerampfer, Borretsch, Pimpinelle)
Prise Salz

Gemüse kann man beliebig viel nehmen.

Zuerst Blumenkohlröschen und Möhrenscheiben/stifte in einen Topf geben, mit Wasser auffüllen, so dass das Gemüse mit Wasser bedeckt ist. Ein Stück Butter, 1 Esslöffel Kräuter und eine Prise Salz zugeben. Die Möhren und den Kohl etwas köcheln lassen, dann den Mais und die Erbsen zugeben.
Kochen lassen bis das Gemüse die gewünschte Konsistenz hat, zum Schluss abschmecken und evtl nachwürzen. Beliebig kann man dazu Reis und/oder Fleisch als Beilage nehmen.

Ich esse es ohne Beilage. :lieb:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
BeitragVerfasst: Do 31. Mär 2016, 16:34 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Was ich auch immer gerne mache, vor allem jetzt wo es wieder wärmer wird ist:

Kalte Gurkensuppe

Eine Gurke
Ein Becher Naturjoghurt
Ein Becher Saure Sahne (wer auf kalorien achtet, sollte den Becher weglassen)
Dill
Eine knoblauchzehe
Meersalz
Spritzer Zitrone
2 El Öl (ich nehme Oliven Öl)

Alles in den Mixer und nach Geschmack abschmecken.

[img]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160331/a7d06c20ae38ab31d05804cfe15cf9bb.jpg[/img]


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 9. Apr 2016, 10:42 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Bananen Pancakes OHNE Sünde für eine Person

Eine Banane
Ein Ei komplett
Eigelb

Pürieren. Ab in die Pfanne. Fertig, keine Sünde und lecker <3

[img]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160409/91e141fb3fe489d90dbb037925fd5433.jpg[/img]

[img]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160409/9297bae1299fab2e35a3e0d5d0014dc2.jpg[/img]

In Kokosöl oder einfach nur gut beschichtete Pfanne.
Wer mag kann noch nen Schluck Kokosmilch dazugeben oder Quark.


Nach oben
BeitragVerfasst: Mo 11. Apr 2016, 07:02 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Das klau ich mir für Mittwoch :),


Nach oben
BeitragVerfasst: Mo 11. Apr 2016, 17:23 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Spinat-Fetakäse Lasagne
Eine Portion hat 161 Kalorien

Zutaten:
Lasagne Blätter

1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
600g Blattspinat (TK)
300g Feta Käse
Salz Pfeffer

Für die Bechamel Sauce
50g Butter
50g Mehl
500ml Milch
500ml Gemüsebrühe
Muskat
Salz Pfeffer

Käse (Streu oder Scheibe)

Zubereitung:
Öl in den Topf und die klein gehackte Zwiebel und Zehe glasig dünsten.
Blattspinat in den Topf geben, ca. 3 EL Wasser dazu, damit der Spinat nicht anbäckt.
Wenn es eine schöne warme Masse ist, nach Geschmack würzen.

Für die Sauce eine Mehlschwitze aus der Butter und dem Mehl zubereiten und das ganze dann langsam mit der Brühe und der Milch aufgießen, so dass eine schöne sämige Sauce entsteht (schön schlotzig).
Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

In die Auflaufform kommt nun als Grundlage erstmal eine Bodenbedeckte Menge Bechameldauce.
Lasagne Blätter als nächstes.
Blattspinat bis die Blätter bedeckt sind drüber.
Feta Käse drüber krümeln.
Noch eine Lage Bechamelsauce.
Wieder Lasagneblätter.

Das ganze wiederholen bis alles verbraucht ist.
Letzte Lage kommt dann die restliche Bechamelsauce drauf und dann der Scheiben- oder krümelkäse zum Abschluß.

Das ganze ohne Deckel und auf dem Rost für 35min im vorgeheizten Ofen bei Umluft 180°C oder Ober- & Unterhitze bei 200°C backen.

[img]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160411/07dd5ec545088cea0870781aae9ca0b1.jpg[/img]

Wirklich sehr, sehr lecker :top:


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 15. Apr 2016, 16:06 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Glasnudeln mit Garnelen
für 2 Personen
Eine Portion hat 200 kalorien

Wie ich finde eine sehr schnelle Zubereitung und total lecker :-)!

Zubereitung:
200g Glasnudeln
Eine Knoblauchzehe
250g Garnelen (Tiefkühl)
3 Frühlingszwiebeln
Eine Handvoll Mungobohnensprossen/Bambussprossen
2EL Austernsauce
2EL Sojasauce


Die Glasnudeln für 10min in lauwarmes Wasser legen.
Danach das Wasser abschütten, bei Bedarf mit einer Schere die Nudeln etwas kürzen. Dann mit kochendem Wasser blanchieren und dann abschrecken.

Knoblauchzehen fein hacken und in eine mit Kokosöl gefettete Pfanne geben. Glasig dünsten und die Garnelen dazugeben.
In einer anderen Pfanne die in 2cm Stücke geschnittenen Frühlingszwiebeln sowie die Sprossen in eine ebenfalls Kokosöl gefettete Pfanne geben, darin ca. 1min anbraten.
Nun die Knoblauch Garnelen mit dazu.
Die Nudeln auch und das ganze mit den Saucen verfeinern.
Nach Bedarf kann auch mehr dazugegeben werden und wer es würzig, scharf mag etwas Chayennepfeffer oder Samba olek mit rein.

Wer nicht alles schafft, kann das ganze mit Sesamöl noch ein weiteres Mal erwärmen, hat doch noch einen anderen Geschmack.


[img]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160415/03509816e85e83572267d7b31b2ce9fa.jpg[/img]


Nach oben
BeitragVerfasst: So 24. Apr 2016, 15:49 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Apfel-Zimt Wan Tans
für ca. 15 Wan Tans
3 Wan Tans haben 101 Kalorien

Zutaten:
2 Äpfel
Nach Bedarf Zitronensaft
Nach Bedarf Honig
Nach bedarf Zimt
Etwas warmes Wasser mit einem Teelöffel Speisestärke
Etwas Butter

Wan Tan Blätter Tiefkühl aus dem Asialaden

Öl für die Fritteuse

Zubereitung:
In einer Pfanne die Butter zerlassen und darin die Apfelstücke mit dem Zitronensaft und dem Honig sowie dem Zimt für ca. 10min dünsten.
Dann die Wasser/Speisestärkemische dazugeben und auf die gewünschte Muskonistenz bringen (evtl mit Wasser ergänzen).
Falls zu sauer oder zu süß, mit Honig oder Zitronensaft abschmecken.

1 TL leicht gehäuft von der Apfel Füllung auf die Wan Tans geben und die Ränder mit Wasser einpinseln.
Zum Dreieck oder Paket falten, so dass nichts mehr rausläuft.

Das Öl auf 160°C erhitzen und darin die Wan Tans jeweils für 1-2min beidseitig goldbraun frittieren. Nicht mehr als 3-4 Wan Tans in die Pfanne, kleben sonst zusammen.

Wer es etwas sündig mag, nimmt noch eine Kugel Vanille Eis mit einem Schuss Kürbiskernöl dazu (das macht dann ca. 300 Kalorien) und lässt es sich einfach mal gesündigt schmecken :)!

[img]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160424/1dd8d3c66520c5bdd809a248f20a7284.jpg[/img]

[img]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160424/74414bd41be01d7a7830def84e31a13f.jpg[/img]

[img]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160424/eeade358810c8ed0b5ce1f8c646c1e19.jpg[/img]


Nach oben
BeitragVerfasst: Di 26. Apr 2016, 19:44 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich hab grad die Spinat Lasagne fertig. Yammi Yammi. Weltklasse. [emoji5]


Nach oben
BeitragVerfasst: Mi 27. Apr 2016, 07:23 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Die mache ich heute auch wieder, die ist echt zum reinlegen :D


Nach oben
BeitragVerfasst: Do 28. Apr 2016, 19:35 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Fenchel-Hähnchen Pfanne
Für 2 Personen ca. 215 Kalorien pro Portion

Zutaten:

500g Hähnchengeschnetzeltes
Eine Zwiebel
Eine Knoblauchzehe
1 Knolle Fenchel mit Grün
50ml Cremefine zum kochen 15%
150ml Milch
Salz Pfeffer Curry nach Geschmack

Zubereitung:
Wie immer die Basis, eine Knoblauchzehe und eine Zwiebel klein hacken und in eine mit Öl beschichtete Pfanne geben und andünsten.

Die Fenchelknolle in Streifen schneiden, wenn man mag auch kleiner hacken.
Mit zu den gedünsteten Zwiebeln und Knoblauch.
Bei mittlerer Hitze goldbraun braten.
Jetzt das geschnetzelte dazu und ebenfalls schön anbraten.
Das ganze mit der Sahne und der Milch übergießen und ca. 10min auf kleiner Flamme köcheln lassen.
Mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken.

Vor dem servieren mit dem kleingehackten Fenchelgrün berieseln und nochmal rühren.
Fertsch :D


[img]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160428/5a56f1c52ff97d832e5be5b8dee93dd4.jpg[/img]


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 29. Apr 2016, 05:47 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
lapin hat geschrieben:
Bananen Pancakes OHNE Sünde für eine Person

Eine Banane
Ein Ei komplett
Eigelb

Pürieren. Ab in die Pfanne. Fertig, keine Sünde und lecker <3

[img]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160409/91e141fb3fe489d90dbb037925fd5433.jpg[/img]

[img]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160409/9297bae1299fab2e35a3e0d5d0014dc2.jpg[/img]

In Kokosöl oder einfach nur gut beschichtete Pfanne.
Wer mag kann noch nen Schluck Kokosmilch dazugeben oder Quark.

Mega lecker, schon ganz oft nachgemacht.

Als Abwechslung auch lecker, mit Kakao, Nutella oder blockschoki (auf Bild Kakao) und etwas studentenfutter

[img]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160428/217151777944fbfbab064c24edd3457d.jpg[/img]


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 30. Apr 2016, 10:59 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Eine tolle Energiebombe :top:

Ich hab damit auch rum experimentiert und bei mir sind es jetzt kleine Haferflocken Pancakes zum backen :-).

Zutaten:
Eine Banane
Ein Ei
Bißchen Zimt
Haferflocken

Zubereitung:
Banane und Ei mit etwas Zimt zu einer glatten Masse vermengen und soviel Haferflocken dazu geben bis es einen Teig ergibt.

Das ganze auf ein Backpapier Blech und bei 200°C 10min backen.
Mit Apfelstücke dekorieren.
Und zum Schluß Honig drüber. Yammi

[img]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160430/e48fe82552a8cae82b2ed7a0e89c6207.jpg[/img]

[img]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160430/134f7d91066e965cdd1bda2071123d3b.jpg[/img]


Nach oben
BeitragVerfasst: So 15. Mai 2016, 16:12 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Schon mal
Kidneybohnen Schokokuchen probiert :hot: ?
54 Kalorien bei einem Brownie großen Stück! :top:

Zutaten:
Eine Dose Kidneybohnen (250g)
50ml fettarme Milch 1,5 %
2 Eier
75g Magerquark
2 TL Backpulver (Natriumhydrogencarbonat)
70g Rohrzucker, ich habe 2 TL Zuckerrübensirup genommen.
50g Backkakao

Zubereitung:
Die Kidneybohnen ORDENTLICH abspülen (ist wichtig für den Geschmack) und abtropfen.
Zusammen mit der Milch zu einer glatten Masse pürieren.
Dann alle anderen Zutaten dazugeben und unterrühren und das ganze in eine Form geben. Muffinsilikon (gründlich einfetten vorher) oder wie ich, in eine Kastenform geben, habe Backpapier genommen, da Butter am Ende wieder etwas mehr Kalorien bedeutet hätte :jaja:
Das ganze für 30min bei 180°C und Umluft backen!

Iwelchen Leuten anbieten und raten lassen aus was der Kuchen gemacht wurde :lach:
Ist wirklich geil!!

[img]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160515/dbfdebd2e2bd1ff8e0d69fe8f8ef84e6.jpg[/img]

[img]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160515/11272819ed38694a6b405a6d79a5dfe8.jpg[/img]

Wirklich wie Brownies sein sollten, wenn sie gelungen sind :).


Nach oben
BeitragVerfasst: So 15. Mai 2016, 16:50 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Sieht jedenfalls sehr lecker aus! Werd ich bestimmt mal machen.
Ist das bei den Kidneybohnen die Füllmenge oder das Abtropfgewicht?


Nach oben
BeitragVerfasst: So 15. Mai 2016, 18:14 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Boah mega gut sieht des aus!

Und die kidneybohnen schmeckt man nicht raus? Ich finde die nämlich alles andere als lecker


Nach oben
BeitragVerfasst: So 15. Mai 2016, 18:32 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
@claudia, dass ist das Abtropfgewicht, 400ml Dose also :top:

@sana, das vorherige abwaschen ist das wichtigste, wenn man das nicht gründlich macht schmeckt der Kuchen schon leicht bitter und nach Kidneybohnen.
Ist das sorgfältig getan, ist das ganze nur leicht nussig, aber kein Mensch kommt auf Kidneybohnen :jaja:

Und unbedingt Backkakao, weil das macht am Ende den meisten Geschmack aus!

Und wer es Vegan will, nimmt statt Milch = Wasser und statt Eier = Banane.


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 3. Jun 2016, 18:22 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Sooooo endlich komplett umgezogen, wieder Zeit zum kochen. Nach 2 Wochen Fast Food ein wahrer Segen :liebe:.

Ich habe euch mal das Wolkenbrot mitgebracht, für unsere Low Carb Liebhaber :lieb:

Zutaten:
1 EL Quark Magerstufe
2 EL Kräuter Frischkäse
3 Eier getrennt
1 TL Backpulver

Die Eier trennen, das Eiweiß steifschlagen...Alle anderen Zutaten miteinander vermengen und dann das Eiweiß unterheben.

Das ganze wie man mag würzen...Salz Pfeffer Kümmel usw.

Auf einem Backpapier belegtes Blech belegen und bei 180°C für 15min backen.

Das ganze verwende ich gerne als Wrap mit Hähnchengeschnetzeltes (mit Honig verfeinert), Chinakohl, Gurke, Tomate
und ich hatte noch etwas Knollensellerie über, habe daraus Stampf gemacht und das als Dressing verwendet :jaja:

[img]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160603/cf84789b277e1545570f1c018c87f947.jpg[/img]

[img]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160603/88a2e33b158705a18ad5818af1936229.jpg[/img]

[img]http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160603/667da79df17980e52f835263bc010e65.jpg[/img]


Nach oben
BeitragVerfasst: Di 14. Jun 2016, 12:16 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Bei uns gab es gestern Pasta mit grünem Spargel mit Limetten-Chili-Soße.
Sehr lecker :sabber: Leider hab ich kein Bild gemacht, wegen keine Zeit :narf:


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 17. Jun 2016, 08:55 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Am Wochenende backen wir endlich den schokokuchen und ich bin sooo gespannt [emoji4]


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: