Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES
Glückwünsche an
Bianca1907


Willkommen auf unserem Tierpla.net'en, fühlt euch wohl hier!



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kefir (Milchkefir) selbst machen
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2016, 19:28 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Früher haben wir selbst Kefir hergestellt. Jetzt würde mich interessieren, ob jemand von Euch selbst Kefir macht und ob er mir evtl. ein paar Tipps geben könnte. Leider weiß ich nicht mehr so viel von früher... eigentlich so gar fast gar nichts mehr. Außer, daß sich der Pilz vermehrt und nicht Metall in Berührung kommen sollte...

Wo habt Ihr Eure Kefirpilze her? Habt Ihr beim Kauf auf Bioqualität geachtet?
Welches Zubehör wird benötigt?
Welche Milch verwendet Ihr? H-Milch? Frischmilch? Mager- oder Vollmilch?
Ist es egal, ob Milch von Kuh, Schaf oder Ziege verwendet wird?
Wie schnell vermehrt sich der Pilz?
Was macht man, wenn man mal keine Lust mehr auf Kefir hat? Ich meine, man könnte den Pilz dann einfrieren... habt ihr damit gute Erfahrungen gemacht?

Bin für jeden Tipp dankbar!


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kefir (Milchkefir) selbst machen
BeitragVerfasst: Di 25. Apr 2017, 10:51 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Huhu claudia, find das Thema ganz interessant. Probier mich auch immer gerne aus und hoffe, dass hier noch eigene Erfahrungen zusammengetragen werden können.

Hast du es mittlerweile selbst mal wieder probiert und kannst Erfahrungen mitbringen?


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kefir (Milchkefir) selbst machen
BeitragVerfasst: Di 25. Apr 2017, 14:44 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Der tHread ist an mir völlig vorbei gegangen...danke fürs aufwärmen lapin!

Ich hab den kefir schon seit Jahren, meine ganze Familie nutzt ihn und auch der Hund ist verrückt danach.

Zitat:
Wo habt Ihr Eure Kefirpilze her? Habt Ihr beim Kauf auf Bioqualität geachtet?

Ist ein "Erbstück", ich kann nicht mehr sagen woher der ursprungspilz stammt. Wie gesagt Verwandte und Bekannte haben solche Pilze schon seit ich denken kann und irgendwer hat seinen immer gerade aktiv und kann dann auch "Kindchen" verschenken. Mein Pilz stammt also aus eigener Zucht.

Zitat:
Welches Zubehör wird benötigt?

Zwei Einmachgläser, ein Plastiksieb, ein Plastiklöffel und die Milch.
Ich wickel um das Einmachglas immer Küchenrolle zum Abdunkeln, man kann ihn auch einfach in einen Schrank stellen aber da vergess ich ihn immer :schäm:

Zitat:
Welche Milch verwendet Ihr? H-Milch? Frischmilch? Mager- oder Vollmilch?

H-Milch...3,5%ig. Funktioniert aber mit jeder Milch. Bei der ganz fettarmen dauert es nur länger. Frischmilch ist umstritten wegen der enthaltenen Keime die dem Gärprozess und dem Pilz schaden können und das Produkt ungenießbar machen können.

Zitat:
Ist es egal, ob Milch von Kuh, Schaf oder Ziege verwendet wird?

Ganz egal...der Hund bekommt Ziegenkefir.

Zitat:
Wie schnell vermehrt sich der Pilz?

Schnell. Er wächst rasch und wirft min. alle 2 Wochen ein Kindchen ab. Die meisten davon landen bei uns auf dem Kompost, soviele Abnehmer finde ich nie.

Zitat:
Was macht man, wenn man mal keine Lust mehr auf Kefir hat? Ich meine, man könnte den Pilz dann einfrieren... habt ihr damit gute Erfahrungen gemacht?

Man kann ihn trocknen oder einfrieren. Getrocknet habe ich selber noch nicht, ich frier ihn in einem frischen Milchbad ein. Das kann man echt lange machen. Bevor der Hund kam stand meiner ein jahr lang im Frost. Wenn man ihn wieder auftaut braucht er allerdings min. eine Woche ehe er wieder richtig arbeitet...solange behandelt man ihn völlig normal, schüttet aber das Produkt weg weil es ungenießbar ist. Wenn wieder alles passt merkt man das an Geruch und Konsitenz.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kefir (Milchkefir) selbst machen
BeitragVerfasst: Di 25. Apr 2017, 14:47 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Danke Saubergschweinchen.

Mal ne doofe Frage, aber kann man das über den Postweg verbreiten, ohne das der Pilz darunter leidet?
Gibt es evtl schon solche Anbieter.
Obwohl ja aus eigener Zucht, wesentlich besser klingt :hot:!


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kefir (Milchkefir) selbst machen
BeitragVerfasst: Di 25. Apr 2017, 15:52 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Hm...müsste man versuchen...vlt. in ein bisschen Milch in Folie verschweißt (hab sogar ein Schweißgerät) und dann im Luftpolsterumschlag. Müsste doch gehen...ich glaube nicht das er da kaputt geht. Wenn man welchen bestellt kommt der glaube ich getrocknet aber damit habe ich wie gesagt keine Erfahrungen.

Willst du einen haben? Wollen wir das mal probieren? In einem flachen Karton kommt er noch sicherer an, kostet aber auch mehr Porto. :grübel:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kefir (Milchkefir) selbst machen
BeitragVerfasst: Di 25. Apr 2017, 16:01 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Könnte man mal machen, wenn es funktioniert haste nen 2. Standbein, wenn da so viele Kinderchens entstehen, die sonst nicht verwendet werden können :D!?


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kefir (Milchkefir) selbst machen
BeitragVerfasst: Di 25. Apr 2017, 16:17 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Hihi...ich google gleich mal was man da so verdienen kann ;)

Schickst du mir deine Adresse per PN? Dann schick ich dir einen sobald einer abfällt....man darf den nämlich nicht abreißen, der muss alleine abfallen, dann ist er "erwachsen".

EDIT: Hab grad geschaut...nee, das lohnt sich nicht als Nebengewerbe.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kefir (Milchkefir) selbst machen
BeitragVerfasst: Di 25. Apr 2017, 16:34 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Ach Schade :D!

Wann meinste fällt da wieder eins ab?


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kefir (Milchkefir) selbst machen
BeitragVerfasst: Di 25. Apr 2017, 19:24 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Hab erst eins weggetan...ich denk in ca. 2 Wochen.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kefir (Milchkefir) selbst machen
BeitragVerfasst: Do 27. Apr 2017, 20:49 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
lapin hat geschrieben:
Huhu claudia, find das Thema ganz interessant. Probier mich auch immer gerne aus und hoffe, dass hier noch eigene Erfahrungen zusammengetragen werden können.

Hast du es mittlerweile selbst mal wieder probiert und kannst Erfahrungen mitbringen?


Danke für die Antworten.
Nein, habe noch nichts bestellt. War mir sehr unschlüssig, wieviel ich bestellen sollte... ich kenn das ja von früher und daher möchte ich das nun gerne wieder machen. Werde demnächst bestellen.


Sent from my iPhone using Tapatalk


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Kefir (Milchkefir) selbst machen
BeitragVerfasst: Di 18. Jul 2017, 18:39 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
So, hab nun endlich die Kefirpilze bestellt gehabt. Heute sind sie angekommen. Hab auch direkt das erste Kefir angesetzt und bin schon sehr gespannt [emoji4]


Sent from my iPhone using Tapatalk


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kefir (Milchkefir) selbst machen
BeitragVerfasst: Di 18. Jul 2017, 19:15 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich hatte früher auch Kefir gezüchtet - den ersten hatte ich von einem Bäcker, der mir einschärfte, auf jeden Fall nur saubere Edelstahlgefäße und Edelstahllöffel mit dem Pilz und seinem Produkt in Berührung zu bringen ... hat auch wunderbar geklappt, naja, bis ich ihn dann mal fürn halbes Jahr im Kühlschrank vergessen hatte, danach roch er unappetitlich und hatte nen Pelz ...

Den nächsten Kefir bekam ich von bekannten - mit der euch bekannten Warnung, auf gar keinen Fall mit Metall in Berührung kommen lassen ... gut, ich hatte den Pilz nach der ersten Teilung in einer Metallschüssel und in einem Glas seine Arbeit tun lassen - beides ging gleichgut, der Pilz war gleichschnell.
Der nächste Versuch war ein Plastikgefäß - und der kippte, während die Kefirpilze in der Metallschüssel und im Glas wunderbar ihre Arbeit verrichteten ... der vierte Ansatz im Plastik funktionierte dagegen wieder, aber in Plastik starb der Pilz halt manchmal ab, in Glas oder Metall nicht.
Mal durch ein Plastiksieb laufen lassen ist dagegen kein Problem für den Kefir. Es ist ja nicht das Plastik an sich schädlich für den Pilz.

Kurzum, die Metallwarnung ist schlichtweg ein Myth, nix weiter ...
Mit dem Plastik hängt mit meiner Art der damaligen Reinigung von Gefäßen zusammen und der zerkratzten Oberfläche meiner Plastikgefäße ... da hatten sich tatsächlich Mikroorganismen einnisten können, die beim Befüllen mit Flüssigkeiten eben aufwachten - wuchsen sie zu schnell, wars der Tod vom Kefir.
Edelstahlgefäße und Glas können zwar auch mit der Zeit verkratzt werden, aber die Kratzer sind nie so tief ... und keine so guten Brutstätten für alles Mögliche, wie Riefen und Kratzer in Plastik.

Ich selbst hatte Kefirmilch schon nach einem Tag bei Zimmertemperatur als schmackhaft empfunden, nach zwei Tagen hatte ich es nicht mehr getrunken, im Kühlschrank brauchte der Kefirpilz für die gleiche Arbeit zwei bis vier Tage, also für mich damals deutlich angenehmer. Andere ließen den Kefir länger reifen, um es als schmackhaft zu empfinden.

Momentan ist es so, daß selbst wilde Sauerteige bei mir sterben - einfach, weil ich sie vergesse. Hab seit Jahren keinen Kefirpilz mehr gehabt, lohnt sich halt nicht, wenn man sich nicht wirklich drum kümmert.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Kefir (Milchkefir) selbst machen
BeitragVerfasst: Di 18. Jul 2017, 20:04 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ja, das mit dem Plastik dachte ich mir schon, denn wir hatten früher defintiv keine Plastiklöffel oder -siebe verwendet und es hat trotzdem funktioniert. Bei uns stand das auch immer im Kühlschrank. Da ich jetzt so sehr neugierig bin, steht der Ansatz nur im Dunkeln, damit es schneller geht. Ich war jedenfalls erstaunt, daß in unserem Bekanntenkreis keiner mehr einen Kefirpilz hat. Deshalb habe ich ja dann nun endlich doch bestellt. In der Hoffnung, dass wir uns gut um den Pilz kümmern werden ...


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron