Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES
Glückwünsche an
Curran Piocca FRANZi


Willkommen auf unserem Tierpla.net'en, fühlt euch wohl hier!



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ersatz für Fleisch?
BeitragVerfasst: So 10. Aug 2014, 09:13 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ja, am besten macht man´s so.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Ersatz für Fleisch?
BeitragVerfasst: Do 12. Mär 2015, 09:32 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich habe mal gelesen, dass das für Haustiere nicht gesund sein soll ohne Fleisch..


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Ersatz für Fleisch?
BeitragVerfasst: Do 12. Mär 2015, 10:58 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Hier ging es auch nicht ums Tier ;)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Ersatz für Fleisch?
BeitragVerfasst: Do 12. Mär 2015, 11:29 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Doch ging es hier ums Tier! ... allerdings nicht um Haustiere, sondern um eine Affenart: dem Menschen (Homo sapiens sapiens).
Inwieweit man beim Menschen von einer Haustierart reden kann, ist strittig, denn normalerweise werden nur Tierarten als Haustiere definiert, die vom Menschen gehalten werden und eben keine Menschen sind. Wenn Menschen Menschen halten, wird diese Art der Haltung als Sklaverei bezeichnet.

Menschen sind pflanzenbetonte Allesfresser, damit haben sie die Möglichkeit, ein breites Spektrum an Pflanzen und Tieren zu nutzen. Allesfresser sind zudem sehr anpassungsfähig, was die Art der Nahrung selbst angeht - und Menschen sind zudem in der Lage, für sie ungeeignetes Futter auf komplexe Art und Weise aufzubereiten und genießbar zu machen.
Wir haben unter den Tieren, die wir gemeinhin als Haustiere bezeichnen, übrigens weitere solcher Allesfresser: Goldhamster, diverse Zwerghamsterarten, Hausschweine und Farbratten - sie alle sind mehr oder weniger auf einen gewissen Anteil tierischer Kost angewiesen, aber sie brauchen nicht unbedingt Fleisch, sondern können auch andere tierische Produkte nutzen, wie beispielsweise Insekten, Milchprodukte oder Eier. Der Anteil des tierischen Beifutters ist relativ gering und liegt ähnlich wie beim Menschen unter 20%.
Eine fleischlose Kost ist für sie also nicht ungesund, trotzdem es sich um Haustiere handelt.

Es gibt allerdings auch einige echte Pflanzenfresser unter den Haustieren, die nichteinmal tierische Beikost brauchen: Kaninchen, Farbmäuse, Meerschweinchen, diverse Rinderarten, Schafe, Ziegen, Esel und Pferde.
Für viele dieser Arten ist Fleisch sogar hochgradig ungesund!


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Ersatz für Fleisch?
BeitragVerfasst: Do 12. Mär 2015, 11:33 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Eh... ich wollte ja nur lediglich sagen, dass es nicht um hund, Katze und co geht ;)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Ersatz für Fleisch?
BeitragVerfasst: Do 12. Mär 2015, 11:39 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
:pfeif:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Ersatz für Fleisch?
BeitragVerfasst: Do 12. Mär 2015, 14:27 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Farbmäuse sind keine echten Pflanzenfresser ;) . Auch die werden erst bei einem Anteil von 12-20% tierischer Kost artentsprechend ernährt. [emoji12]


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Ersatz für Fleisch?
BeitragVerfasst: Do 12. Mär 2015, 14:58 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Bei mir haben sich sowohl die Farbmäuse, wie auch die wilden Hausmäuse von fast nur Pflanzlichem ernährt ... Insekten und deren Larven, Hackfleisch etc wurde nur selten angerührt, wenn überhaupt was Tierisches, dann stark verarbeitet, also Käse, Wurst und Co.
Das deutet eher auf Pflanzenfresser hin ...

Dazu kommt meine Beobachtung, das Farbmäuse selbst bei veganer Ernährung keine Vitalitätseinbußen, Verhaltensänderungen oder Gier nach Fleisch entwickelten. Die Jungenaufzucht war genau so, wie mit tierischem Anteil. Bei den Farbratten dagegen traten schon nach ner Weile regelrechte Gier nach Fleisch und Co bei veganer Ernährung auf.
Soweit ich das beurteilen konnte, scheinen sich auch meine wildlebenden Hausmäuse vegan ernährt zu haben ... selbst die Siebenschläfer hatten sich eher noch Mehlwürmer stibitzt, wie die Hausmäuse.
Allerdings waren die Hausmäuse Weltmeister im verdrecken von Lebensmitteln! Der Schaden war immens - und hier waren insbesondere Getreidekörner und Getreidewaren betroffen, also genau das, was nach meiner Beobachtung den Löwenanteil der Ernährung der wildlebenden Hausmäuse anging.

Was auch dagegen spricht, daß Mus musculus tierische Kost braucht, ist die Sache, daß sich Hausmäuse gerne in Getreidesilos einnisten - und dort nur von Getreide leben ... ohne Vitalitätseinbußen und ohne Jungenverluste. Wanderratten sterben unter solchen Bedingungen aus, nur Getreide stellt eine Mangelernährung für sie dar.
Ihnen schadet es allerdings nicht, wenn sie tierische Kost bekommen oder sogar rohes Fleisch futtern ... da sind sie dann doch ein wenig anders, wie Rinder oder Meerschweinchen, die mehr oder weniger nur vegan leben und bestenfalls noch in Hungerzeiten oder nach der Geburt Tierisches verspeisen.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Ersatz für Fleisch?
BeitragVerfasst: Di 17. Mär 2015, 10:57 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Meine Erfahrung geht dort in eine ganz andere Richtung. Allerdings sind meine Farbmäuse hier auch " Hochleitungsmäuse" die nicht nur gelegentlich mit Zucht oder Aufzucht beschäftigt sind.
So lässt sich zB. Rasieren auch bei (angeblich, ich glaube da ja nicht dran) genetisch belasteten Linien abstellen, wenn genug tierisches Eiweiß angeboten wird, das gleiche gilt für nicht optimales Wachstum und Kanibalismus gegenüber eigenen und fremden Welpen.

Was bei mir nicht bevorzugt gefressen wird sind Säugerprodukte. Wo die Ratten ganze Markknochen verzehren bleibt bei den Mäusen Fleisch aber auch Milchprodukte unangetastet, es sei den es ist stark verarbeiten (Käse) oder es gibt keine Alternative. Eier und jede Form von Insekten wird aber ausgesprochen gerne gefressen.

Wie beurteilt man den bei wild lebenden Mus musculus ob es zu Jungenverlusten kommt? Über eine durchschnittliche Wurfgröße?

Ich denke in der Hobbyhaltung kann man Farbmäuse sicherlich ohne tierischen Anteil ernähren. Um ihnen alle Möglichkeiten an zu bieten würde ich immer dazu raten zumindest Insekten zur Verfügung zu stellen. Erst recht in der Zucht.
Etwas anders ist meine Erfahrung mit Vielzitzenmäusen. Die lehnen bei mir fast sämtliche tierische Kost komplett ab.

LG
Felis


Gesendet von iPad mit Tapatalk


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Ersatz für Fleisch?
BeitragVerfasst: Di 17. Mär 2015, 12:08 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Die wilden Hausmäuse hatten sich bei mir auf dem Dachboden eingenistet - einesteils war das toll, ich konnte die wunderbar beobachten und selbst, wenn ich an deren Nest ging, haben die mir das nicht krumm genommen. So wußte ich dann auch, wann sie wieviele Jungen hatten ... aber auf der anderen Seite war ich irgendwann froh, daß mein Kater seine Jagdlust entdeckte, es fing schon nach nem halben Jahr an, schlichtweg zuviel Maus zu werden.
Dazu kam, daß wilde Hausmäuse ins Unbekannte springen, die springen auch gnadenlos wo runter, nicht wie die Farbis, die regelrecht unter Höhenangst leiden. Und so kam es dann, wie es kommen mußte, einer der wilden Böcke hatte meine Weiber geschwängert ... das fiel dann unter die Kategorie nichtwitzig.de

Die Vielzitzer hatten bei mir sehr gern Kellerasseln, Hundertfüßer etc gefressen, die gingen teilweise sogar auf Heuschrecken- und Grillenjagd.


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron