Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES
Glückwünsche an
Kriestie spider_92


Willkommen auf unserem Tierpla.net'en, fühlt euch wohl hier!



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2421 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 81  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Mi 29. Okt 2014, 08:46 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ist doch ganz einfach ...
Wenn du ständig daran denkst, daß du zuwenig abgenommen hast oder irgendwas, dann stehst du zuviel auf der Waage - wenn du dich aber drüber freust, sobald du auf der Waage stehst, daß du abgenommen hast, dann ists genau richtig :D

Ich selbst steh beispielsweise momentan ständig auf der Waage, wenn ich vorbeikomme - gibt mir mehr Ansporn, wenigstens zuhause nen Riesenbogen um alles, was Stärke und komplexe Zucker heißt, nen Bogen drumrumzumachen, wie wenn ich nur selten auf der Waage steh und führt bei mir momentan noch nicht dazu, daß ich ständig nur an mein Gewicht denke. Sobald ich nur noch an Essensvermeidung und Gewicht denke, kommt die Waage hinter Schloß und Riegel - einfaches, funktionierendes System :D
Man muß da einfach ein wenig flexibel bleiben ... :D


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Mi 29. Okt 2014, 09:07 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich wiege mich auch eher seltener. Bisher habe ich es immer daran gemerkt das die Kleidung lockerer sitzt. Den umgekehrten Fall merke ich natürlich auch....das klappt meist gut. Ich habe zwar eine Idee wie mein Endgewicht sein sollte - aber ich habe mir keinen Zeitrahmen gesetzt. Einzig ich möchte nicht zunehmen...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Mi 29. Okt 2014, 09:58 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Nen zeitrahmen habe ich mir auch nicht gesetzt. Aber ich bin ein ziemlicher kontrollfreak, da ist mir die Waage doch recht wichtig ;)

Es ist nicht so, dass ich mich drauf stelle und zitter, es ist eine Art selbstüberprüfung und Kontrolle ob es gut läuft, aber eben irgendwie nicht auf so eine "schlimme" Art ;)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Mi 29. Okt 2014, 19:15 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Frühstück: 1 Brötchen mit Käse - ca. 240 kcal

Mittagessen: Spätzle mit Lauchgemüse - ca. 450 kcal

Dateianhang:
DSC_0003 (5).JPG


Abendessen: Salat mit selbstgemachtem Joghurtdressing - ca. 250 kcal

(Das mit dem Dressing lern ich dann irgendwann noch mal :lol: Der Salat wurde von mir eher ertränkt)
Dateianhang:
DSC_0006 (4).JPG


Sport war heute auch. Hat ansich alles geklappt, außer der Beinstrecker, da hab ich nach nem cm gedacht mein Knie springt auseinander :shock:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Do 30. Okt 2014, 21:30 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Heute war wieder einkaufen angesagt :) Ich wurde heute das erste Mal weich, denn: Da lag er, im Regal beim Brot. Ein Weckmann! Er schrie förmlich, dass ich ihn kaufen sollte. Naja, hab ich eingepackt, konnte den armen Kerl dort nicht zurück lassen. Jetzt liegt er aber noch verpackt in der Küche und wartet... Vielleicht teile ich mir den mit meinem Brudi. Ich nehm den Kopf und er den Rest :lol:

Heute gab es:

Frühstück: 1 Roggenbrötchen mit Käse - ca.250 kcal

Mittagessen: Reis-Gemüsepfanne - ca. 380 kcal

Abendessen: hatte irgendwie kein Hunger, gab nur ne Banane - ca. 120 - 150 kcal (weiß nimma wie schwer die war)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Fr 31. Okt 2014, 22:57 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Und wie ist es dem Weckmann noch ergangen? :lol: Ich denke, solche Gedanken musst du dir bei einem Weckmann wirklich nicht machen. Lass ihn dir schmecken und dafür gibt es am nächsten Tag weniger Kohlenhydrate.
Wie geht es deinem Knie mittlerweile?


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Sa 1. Nov 2014, 07:35 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Mein weckmann war gestern einfach weg, aber nicht weil ich den gefuttert habe, sonder meine Familie....;)

Meinem knie gehts wieder gut, sind jetzt nur noch die Probleme da, wie vorher auch da waren also vor dem Sturz :)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Sa 1. Nov 2014, 22:17 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Sana hat geschrieben:
Mein weckmann war gestern einfach weg, aber nicht weil ich den gefuttert habe, sonder meine Familie..

In unserer Familie bin meistens ich der jenige, der den anderen den Weckmann wegfuttert :schäm:

Super dass es deinem Knie wieder besser geht :top:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: So 2. Nov 2014, 11:38 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Haha :D ja irgendwie ist das hier immer so. Ich hab gesagt, ja ihr dürft EIN STÜCK nehmen, komm heim und alles aufgefuttert :ey:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: So 2. Nov 2014, 12:10 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Naja ... du hattest doch den Weckmann ganz gelassen, oder?
Das ist genau ein Stück, oder nicht?
*ganz unschuldig guck*


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: So 2. Nov 2014, 12:51 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Murx! :ey: auf welcher Seite stehst du denn? :taetchel:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Di 4. Nov 2014, 16:15 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich nehme mir immer vor, mich gesünder zu ernähren. Eine Woche schaffe ich es immer dementsprechend einzukaufen. Aber dann kommt immer der Alltagstrott und es muss schnell gehen, so dass ich keine Zeit habe, mir viele Gedanken übers Essen zu machen. Wie haltet ihr es durch?


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Di 4. Nov 2014, 16:51 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Hmm... auch gesund und abwechslungsreich kann schnell sein ;) mittlerweile ist eben " gesund" der alltsgstrott :hm:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Mi 5. Nov 2014, 07:28 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich bin mittlerweile auch wieder etwas besser drinnen, gestern gab es eine Paprika Pfanne mit Rührei und einem Quark zum Abendessen
Leider bin ich die nächsten Tagen gemeinsam mit meinem Mann 5 mal als ST. Martin unterwegs und ich hoffe ich bleibe standhaft und esse keinen der vielen Weckmänner...besser wäre es ich würde dem Pferd was aus der Tüte klauen :) aber wissen und machen sind zwei ganz verschiedene Dinge


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Mi 5. Nov 2014, 11:36 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Dafür bin ich gerade irgendwie in nem "tief" aber bessert sich langsam.

Du könntest dir ja einen klauen und den auf fünf Tage aufteilen ;) (vorausgesetzt er schmeckt dann noch) 1.tag ein Bein, 2. Tag das andere Bein, 3. Tag ein arm, 4. Tag den anderen arm, 5. Tag den kopf :D

Ab und zu kann man sich ja was gönnen. Finde ich sogar sehr wichtig, um dauerhaft durchhalten zu können ;)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Mi 5. Nov 2014, 20:54 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Sana von deinem "Tief" merk ich in der Praxis aber nichts :D :lieb: (die liebe Sana macht gerad ein Praktikum bei mir).
Ich hab für die Mitarbeiter Kinderschokolade, Duplo und noch irgendein leckres Zeug besorgt und Sana hält sich brav zurück :taetchel:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Mi 5. Nov 2014, 21:21 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
:hehe: jaa... Da ist das ja auch nicht das Problem :D Irgendwie vergesse ich bei euch eh immer das Essen :lol:

Aber deswegen sag ich ja, jetzt bessert es sich. Dann bin ich nicht daheim bei den ganzen Versuchungen :D


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Do 6. Nov 2014, 10:40 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich versuche mich jetzt mit schöner Kleidung als Belohnung zu motivieren. Im nächsten Sommer möchte ich in einen der Röcke passen, die ich hier gesehen habe. Wenn man die Umstellung auf gesund einmal geschafft hat, dann mag es leichter sein, weil es dann automatisch abläuft. Aber der Weg dahin...da muss man schon sehr motiviert sein.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Do 6. Nov 2014, 14:29 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Mädels wir halten jetzt einfach alle zusammen mal durch :yo:

Ich war halb tapfer und habe den Kopf des Weckmanns gefuttert, ansonsten gab es bis auf Quark mit Mandarinen gestern nix zu futtern. Es ist mir nicht gelungen vor 23:30 zuhause zu sein, dank selbst gewähltem Freizeitstress.
Heute möchte ich einen Salat essen, bisher gab es Quark und Früchte und ein halbes Körnerbrötchen mit KÄse und Äpfel ....
schauen wir mal ob das klappt. :lieb:

Die Röcke sind der Hammer Flippa :)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Do 6. Nov 2014, 19:30 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Psychologisch gesehen find ich Diäten übrigens dooof, bzw bei mir funzt es nicht. Sobald ich weiß dass ich auf Süßes verzichten muss, kriege ich Heißhunger genau darauf :D "Ich darf nicht.... oh ich muss es uuunbedingt sofort essen :lol: "

Viel sinnvoller find ich es wenn man sich was vornimmt was man täglich essen will. Z.B. täglich einen Apfel und ne große Portion Gemüse. Da kommt dann kein Frust auf.

Ist auch auf andere Bereiche anwendbar: Geht mal aus dem Zimmer und sagt einem Kind es darf unter keinen Umständen diesen einen Film anschauen. Was macht das Kind? :D


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Do 6. Nov 2014, 19:59 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ja, schöne Belohnungsidee :) Ich lege mir immer pro Kilo ein Euro in meine Spardose. Ich hab nämlich einen Traum, der irgendwann in Erfüllung gehen soll, und da ist das eine optimale Sparmöglichkeit :D

Jaaahaaa, wir packen das: Gemeinsam!! Also immer schön hier weiterberichten.

Ich gehe übrigens Samstag wieder zum Sport :hot: Und nächste Woche rufe ich meine alte Trainerin an, ich hoffe die boxt mich wieder fit :D

Ich weigere mich meine Ernährungsumstellung Diät zu nennen. Diät hat keine schönen Verknüpfungen in meinem Kopf. Es ist eine Ernährungsumstellung, wo nichts verboten ist, aber eben nur in bestimmten Mengen.
Bei mir klappt das :hm: Ich mags aber auch einfach nicht, wenn ich was nicht hinbekomme. Entweder fang ich es an und mach es richtig, oder aber ich lass es gleich bleiben :/

Bei der Umstellung, klar gibt es da auch mal ein Tief, aber das gehört irgendwie dazu. Diät ist einfach sowas wie Hungern, bestimmte Sachen weglassen etc. Aber alles für einen bestimmten Zeitraum. Und danach kommt die große Überraschung, dass alles wieder doppelt und dreifach da ist.

:nö: , ich mache eine Ernährungsumstellung :D


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Do 6. Nov 2014, 20:13 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ernährungsumstellung ist ja auch was Anderes, wie das, was gemeinhin unter Diät verstanden wird - Ernährungsumstellung ist was dauerhaftes, was man machen will, was einem letztendlich auch schmeckt ... schließlich wird man ja auf nix umstellen, was einem zuwider ist.
Es ist ein Lernprozeß, der irgendwann abgeschlossen ist und nachdem man auch gar nicht mehr so das Verlangen hat, sich mit ungesundem Fraß zu ruinieren.

Diäten, so wie sie morderner Art und Weise verstanden werden, sind nix weiter, wie Selbstzerfleischung auf Zeit ... man verbietet sich was, was man doch so gerne ißt. Naja ... jeder auch nur halbwegs gesunde Mensch wird sich das nicht auf Dauer gefallen lassen, auch nicht von sich selbst. Also klappt es schlichtweg nicht!

Zitat:
Psychologisch gesehen find ich Diäten übrigens dooof, bzw bei mir funzt es nicht. Sobald ich weiß dass ich auf Süßes verzichten muss, kriege ich Heißhunger genau darauf :D "Ich darf nicht.... oh ich muss es uuunbedingt sofort essen :lol: "

Mir gehts genauso ... dabei sind wir nicht mal verwandt :lol:

Wobei ... als Kind hab ich mich nicht getraut, etwas zu tun, was mir verboten wurde, wenn man mich mit Schokoladenpudding zusammengesperrt hatte und mir sagte: "Wehe, du rührst den an", dann war der selbst nach Tagen noch unberührt und unbeleckt ... irgendwie war ich nie richtig Kind.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Fr 7. Nov 2014, 07:12 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Stimmt genau Diät bringt nichts. Ich versuche jeden Tag 2/3 mit Gemüse und Obst bei den Mahlzeiten zu verarbeiten Wenn also Nudeln dann z.B. Vollkornnudeln und ich mache mir eine Gemüsebolognese dazu und eine grosse Portion Salat. Käse raspel ich mur einfach was weniger drauf als früher. Ähnlich wie bei allen Suchten sehe ich es immer auf das jetzt und hier....Bin mal gespannt wie das so läuft...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Fr 7. Nov 2014, 21:01 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
So, ich hab da noch mal eine Frage vielleicht weiß das jemand, oder die liebe Heike liest mit? :lieb:

Ich habe ein Problem mit dem Knie. Im Großen und Ganzen ist das wirklich super mittlerweile. ABER ich bekomme diesen Muskel an der Innenseite des Knies, welcher die Kniescheiber nach innen zieht, einfach nicht aufgebaut.
Teilweise knicke ich auch nach außen weg, vor allem, wenn ich kein festes Schuhwerk anhabe.
Was ich bisher machen um die Muskulatur aufrecht zu halten, bzw aufzubauen ist: Übung auf dem Balancekissen -> Gewicht von einem Bein auf das andere verlagern. Oder ich stelle mich mit dem kaputten bein aufs Kissen und rolle ein kleines Bällchen um das Kissen rum.

Dann habe ich mein Steppbrett -> Bewegung die man auch bein Treppelaufen macht, oder aber ohne Zwischenstop von hinten nach vorne.

Weitere Übungen: Kniebeuge, mit nach außen gedrehtem Knie, und im sitzen, rechten Fuß auf den Boden, linkes Bein auf Kniehöhe (Fuß an Knie) und dann den Fuß etwas nach außen gedreht nach vor strecken und den Weg wieder zurück, alles auf Kniehöhe (verständlich?)

Das klappt auch wirklich gut, aber die Innenseite fühlt sich einfach total instabil an :(


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Fr 7. Nov 2014, 23:09 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Klar lese ich mit :lieb:
Die Übungen, die du machst, sind sehr wichtig für den Aufbau deiner Propriozeptoren. Das sind "Sensoren", die du für dein Gleichgewicht, Koordination und Balance benötigst. Diese Sensoren befinden sich in Gelenken, Bändern, Sehnen, Muskeln und werden leider bei Operationen zerstört. Durch Propriozeptives Training übernehmen die umliegenden Sensoren nun ihre Arbeit, was aber durch dieses Training erst erlernt werden muss. Die Koordination ist die Voraussetzung für die Stabilisation in den Gelenken.
Meiner Meinung nach müsstest du Krafttraining für deine Adduktoren machen.Die Übungen, die du beschrieben hast, bauen keine Muskulatur auf. Dafür braucht es Widerstandstraining in einer Wiederholungszahl von 8 bis max. 12 Wiederholungen. Danach sollte dein Muskel erschöpft sein. Dein Propriozeptives Training sollte vor dem Krafttraining erfolgen. Informiere dich mal in deinem Studio nach einem Pendel. Vielleicht habt ihr dieses Gerät, daran könntest du super deine Adduktoren trainieren. Ebenso wäre auch ein Training am Seilzug dafür zu empfehlen. Auf jeden Fall sollte die Übung im Stehen erfolgen, damit du auch dein Standbein und den restlichen Körper mit beanspruchst. Wenn du dazu Fragen hast, melde dich gerne per PN.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Sa 8. Nov 2014, 12:23 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ähm, okay :D ich schreib dir morgen mal ne PN ;)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: So 9. Nov 2014, 10:54 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Hast ne PN :lieb: :kiss:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Di 11. Nov 2014, 20:34 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich war heute Abend bei meiner alten Trainerin in Essen in einem "box"-Kurs.... joa, ich hoffe nicht, dass ich morgen den Muskelkater meines Lebens habe, aber meine Hände zittern noch immer vor Anstrengung und in meinem Hintern merk ich es schon :shock: Bin mal gespannt, wie es morgen ausschaut :lol:

Mit dem Essen, ist es im Moment ein bisschen schwierig. Ich bin da ein wenig mit meiner Mutter im Streit. Zur Zeit kann ich ja nicht mitkochen. Wir haben eigentlich abgemacht, dass ich mit raussuche und sie es kocht, oder ich mit eben Abends dann Salat oder dergleichen mache. Die Umsetzung sieht da anders aus. Das alte Schema -> jeden Tag Fleisch, weniger Gemüse. "ich hatte keine Lust jetzt nach Rezept zu kochen" "Das hätte zu lange gedauert, Oma isst doch mit".
Nu gabs dann gestern nen "Einschlag" von mir. Ich hab das lange genug mitgemacht und will es dieses Mal schaffen zu meinem Ziel zu kommen.
Also werde ich mir jetzt mein Essen selber machen, egal wie. Morgens normal Frühstück, Mittags nen Brot und Abends schaue ich dann mal. Salat oder Süppchen, mal sehen.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Di 11. Nov 2014, 21:13 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Bin gespannt, wie es dann weitergeht :D
Es ist jedenfalls ganz schön mutig von dir, deinen Willen so konsequent durchzusetzen.
Ich drück die Daumen, daß du es schaffst


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Der Weg ist das Ziel
BeitragVerfasst: Mi 12. Nov 2014, 09:25 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ja die Leute um einen rum, können einem das Erreichen der eigenen Ziele schon echt schwer machen. Daher wünsche ich dir viel Erfolg, dass du es schaffst deinen Plan in die Tat umzusetzen!


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2421 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 81  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: