Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES
Glückwünsche an
Sana


Willkommen auf unserem Tierpla.net'en, fühlt euch wohl hier!



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Darmpilz Ernährung
BeitragVerfasst: Fr 25. Dez 2015, 12:18 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich mach mal einen neuen Thread zu diesem Thema auf....vll kann ich dann während der Diät ein paar Erfahrungen weiter geben.

Ich kan mich noch nicht so recht entscheiden, welche Diät ich genau mache...da gibt es ja so viele unterschiedliche Ansätze.

Meine Heilpraktikerin schrieb, das ich folgendes nicht essen soll:Wichtig ist nur, dass man auf zuviele Kohlenhydrate (Nudeln, Kartoffeln, Reis, Weißbrot, Kuchen, Süssigkeiten etc. verzichtet und gerade die überflüssigen Kohlenhydrate/Zucker vermeidet, wie z.B. in Schokolade, Süssigkeiten oder gesüssten Getränken sowie auch in Apfelsaft oder süßem Wein. Darum geht es in erster Linie, dazu noch die Myrrhinil Intest Tabletten und der Darmpilz wird sicher verdrängt.

Aber ich habe mir auch ein buch geholt, weil ich ein paar Rezepte haben wollte. Und zwar dieses:
http://www.amazon.de/gp/product/3830465 ... ge_o04_s00

Hier steht drin, dass ich die ersten Zehn Tage eigentlich fast nur KArtoffeln essen soll. Morgens eine mittlere gegearte Kartoffel, mit einem Aufstrich (Gemüse). Mittags dann eine Gemüsesuppe. Abends eine Suppe oder Kartoffel ud meist als Getränk stilles Wasser oder Kräutertee.

Ich weiß noch nicht genau, was ich mache...ich reagieren oft mit Schwindel wenn ich zu einer bestimmten Uhrzeit noch nichts gegessen habe, oder wenn mein Körper dann einfach unterzuckert ist..und ich unterzuckere schnell....also muss ich mal schauen wie ich es aufbaue.

Vll hat ja jemand noch einen Tipp dazu?


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Darmpilz Ernährung
BeitragVerfasst: So 27. Dez 2015, 15:37 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
So erster Tag. Ich fühl mich gar nicht fit, meine Nase läuft..langsam merk ich das der Zucker fehlt.
Sitze im Bett, weil ich zu nichts Lust habe...noch nicht mal dazu mir essen zu machen. Tabletten habe ich nun zwei mal genommen,
Meine Frühstück bestand aus einem Low Carb Müsli mit Milch, was ich schon kaum runter bekam. Mein Mittagessen waren vier Eier mit Tomaten. Jetzt geibt es grade Rohkost mit Quarkdipp.

Erster Tag und mir fehlt was im Bauch..nichts macht satt und alles schmeckt langweilig.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Darmpilz Ernährung
BeitragVerfasst: So 27. Dez 2015, 19:10 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Zitat:
Ich weiß noch nicht genau, was ich mache...ich reagieren oft mit Schwindel wenn ich zu einer bestimmten Uhrzeit noch nichts gegessen habe, oder wenn mein Körper dann einfach unterzuckert ist..und ich unterzuckere schnell....also muss ich mal schauen wie ich es aufbaue.


Wurde das schonmal näher untersucht? Wie lange ist deine letzte Blutuntersuchung her? Ich finde das schon bedenklich denn ein gesunder Mensch unterzuckert ja nicht so leicht.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Darmpilz Ernährung
BeitragVerfasst: Di 29. Dez 2015, 13:20 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Blut wurde untersucht. Ich meine im November und alle Werte waren ok. Aber wegen dem schnellen Unterzuckern habe ich noch nie was testen lassen. Ich kann zuhause ein Brötchen essen und Kaffee trinken, bin dann satt...aber nach einer Stunde habe ich schon wieder Hunger. Genauso ist das bei mir bei Salat. Ich esse auch mehrere kleine Portioen am Tag. Also ich esse nie viel auf einmal dafür viele Portionen. Aber ich kann halt nicht um 9 Uhr Frühstücken und dann bis 14-15 Uhr nichts essen. Wenn ich dann um 13 Uhr oder so spazieren gehen soll oder andere Sachen machen müsste wird mir schwindelig..manachmal früher manchmal später...also spätestens um 14 Uhr muss ich was essen.

Ich habe aber die Diät noch mal unterbrochen. ich möchte erst noch mal eine zweite Meinung haben, weil ich nun im dem Candida Forum gelesen habe, dass das Mittel was ich nehme viel zu schwach alleine ist. da möchte ich noch mal eine andere Heilpraktikerin zu befragen und es erst noch mal im Labor testen lassen, welcher Pilz vor liegt. Das eine vorliegt denke ich schon...da deutet viele s drauf hin.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Darmpilz Ernährung
BeitragVerfasst: Mi 30. Mär 2016, 13:01 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Vllt hast du ja schon mal was vom "trojanischen Pferd" gelesen.
Dieses besteht aus Natriumhydrogencarbonat, Logulische Jodlösung und schwarze melasse.
Damit machst du dem candida definitiv das Leben in dir schwer.

Ich selbst nehme es aktuell seit 10 Tagen, ich merke wie mein Säure-Basenhaushalt immer mehr ins Gleichgewicht kommt.
Man kann im Internet verschiedene Möglichkeiten der Einnahme finden.
Ich zb nehme statt Melasse, Zuckerrübensirup. Ist einfach leichter zu erhalten und übt die gleiche Wirkung aus.

Wenn du mehr darüber wissen möchtest, kann ich hier gerne noch näher darauf eingehen.


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: