Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES

Willkommen auf unserem Tierpla.net'en, fühlt euch wohl hier!



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2016, 18:30 
Gast
Gast
Huhu,

ich bin demnächst stolze Besitzerin eines Resthofes. Nun hätte ich gerne auch ein paar größere Tiere, aber irgendwie habe ich entweder zu wenig Platz oder zu viel. :hm:

Also der Hof hat ein Grundstück von 4500qm, da steht ein größeres Stallgebäude drauf. Rund 500qm sind Garten, 100qm Stall und ca. 3900qm Weide.

Ich werde auf jeden Fall ein bisschen was machen:

-Gemüsegarten anlegen
-Agilityplatz für die Hunde
-2 große Kaninchengehege
-Beerenobst-Garten
-ca. 20 Obstbäume pflanzen (die sollen dann auf die Weide)
-große Vogelvoliere bauen
-Hühner halten

Dann dürften noch rund 2500-3000qm Wiese übrig bleiben. Davon möchte ich täglich Futter für 10 Meerschweinchen und ein paar Kaninchen absensen.

Tja nur habe ich dann zu wenig Platz für Großtiere wie Schafe, Ziegen, Schweine, etc., aber immer noch zu viel Platz um das einfach ungenutzt zu lassen.

Was gäbe es denn da noch für Tiere die interessant sein könnten? Es sollte halt schon mal was Größeres sein.

LG


Nach oben
BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2016, 20:31 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Hast du denn die Möglichkeit evtl noch etwas Wiese dazu zu pachten?

Dann könnte ich mir höchstens ggf zwei Ponys vorstellen, die sollen ja eh nicht ganz so viel auf die Wiese, wenn sie gut bewegt werden und einen großen Auslauf bekommen (geht halt Platz von der Wiese weg) kann ich mir das vorstellen. Wenn man bedenkt wie viele Ponys ihr leben in einer Box fristen- da ist das viel Platz.

Ansonsten wüsste ich auch nicht wirklich was.


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2016, 05:13 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich würde angesichts des Verbleibenden Platzes und der aufwändigen Haltung von Ponys, von diesen auch ab raten. Mur erscheint der Platz nach abzuge eines befestigten Paddocks zu gering. Der Paddock müsste eine befestigung bekommen, sonst stehen die Ponys im Matsch. Ein befestigter Unterstand muss dann noch dazu. Je nach Bundesland gibt es da viel zu beachten. In NRW bekommt man eine solche Genehmigung nur als Landwirt. Da sollte man vorher Bauamt und Vetamt ins Boot holen. Dazu kommen weitere Probleme die gelöst werden müssen. Die Mistentsorgung. Du brauchst einen Container etc, weil den Land nicht ausreichen wird den Mist auszustreuen. Bei der Größe der Fläche kommst du aber nicht daran vorbei die Pferdeäppel einzusammeln.
Die Weidepflege und ggf eine vorzunehmende Umsaat von "Kuhwiese" auf Pferdewiese ist ein nicht zu unterschätzender Aufwand. Dazu kommen Kosten fur den Hufschmied, die notwendigen Imfungen , die selektive Entwurmung,


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2016, 06:06 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ich halte auf der Fläche bzw wir haben noch mehr Platz, 1 Hahn und 3 Hühner.... :lol:

Für Großtiere finde ich das gar nicht sooo viel... :grübel:


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2016, 08:02 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ponys auf gar keinen Fall! Es gibt zu viele Ponys die als Rasenmäher irgendwo mit Hufrehe rumstehen.
Die Haltung ist da echt zuviel Aufwand, zumindest, wenn man es richtig macht

für zwei Zwergziegen ist das zu klein?


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2016, 08:47 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Man sollte den Aufwand für Ziege und Co nicht unterschätzen, sich machen nicht weniger Arbeit wie Ponies ... 2000 - 3000qm ist als Weidefläche für Geflügel, Kaninchen und Meerschweinchen ideal, zumal man mit mobilen Ställen die Tiere auf der Weide versetzen kann, so daß abgefressene Stücke sich erholen können.

Es gibt ne Daumenregel für unsere nährstoffreichen Wiesen in Mitteleuropa aus der Landwirtschaft:
Für 500kg Lebendvieh braucht man 1,2ha, um sie vom Land ernähren zu können - ich hab das mal für Meerschwein und Kanin umgerechnet, stimmt auch fürs Kleinvieh ... du kannst also etwas über 80kg Lebendvieh von der Weide ernähren.
Selbst Zwergziegen wiegen schon 20 - 30kg ... also 3 Zwergziegen würden nach dieser Daumenregel gehen - die brauchen dann allerdings genau wie Pferde auch nen festen, trockenen Unterstand, dazu Klettergerät, möglichst aus Stein oder Beton, damit sich ihre Hufe abnutzen können. Die Obstbäume müssen vor den Ziegen geschützt werden - Ziegen neigen dazu, sich als engagierte Landschaftsgärtner zu betätigen ... und Baumrinde ist vor allem im Winter offenbar besonders lecker.
Ach ja - und was man halt zur Pflege von Pferden kennt, also Hufpflege etc etc, muß selbstverständlich auch bei Ziege und Co gemacht werden ... wenn man es richtig macht, sind Ziegen nicht weniger pflegeaufwendig wie Ponies!

Dafür könntest du auf der Wiese ne artgerechte Kaninchenhaltung aufbauen ... eine Kaninchengruppe bräuchte normalerweise mind. 1000qm Weidefläche - hast du, du kannst also zwei Gruppen in Weidehaltung auf dem Gelände halten.
Dadurch, daß die Kaninchen sich im Sommer von der Weide ernähren können, wird auch viel Druck genommen mit dem Wiese sammeln ... wenn da mal ein paar Tage nicht gefüttert wird, ist nicht tragisch, die Kaninchen finden auf der Weide genug - allerdings solltest du zusehen, daß du immer mehr auf der Weide ansäst, damit die Weide möglichst artenreich wird. Das brauchen Kaninchen.
Kaninchen lassen sich dazu erziehen, nachts den Stall aufzusuchen - der muß natürlich fuchs- und wolfssicher sein.

Das Gleiche gilt für Hühner ... wobei die Hühner die gleiche Weide benutzen können, wie Kaninchen. Beide Arten freuen sich über Büsche auf ihrer Weide.


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2016, 17:39 
Gast
Gast
@Panda:
Ne ich kann keine Wiese dazu pachten. 2 Ponys finde ich auch zu wenig, es sind ja Herdentiere. Eine Herde fängt bei mir bei 3, besser 4 Tieren an. Zudem schreckt mich der hohe Arbeitsaufwand und die Tatsache, dass ich mir Ponys durchaus 30 oder 40 Jahre ans Bein binden müsste schon ziemlich ab.

@Traber:
Für eine Ziege soll man 1000qm rechnen. Da auch Ziegen Herdentiere sind fängt bei mir eine artgerechte Haltung wieder bei 4 Tieren an. Da reicht der Platz also nicht. Außerdem sollen Ziegen ja sehr faserreiches trockenes Grass bekommen, ich habe aber eine fette Weide mit hohem Eiweißgehalt, deren Gräser für Ziegen wohl eher nicht geeignet sind.


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2016, 18:06 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich würde die Wiese für die Kaninchen, Meerschweinchen und Hühner nutzen und einen Teil als Heuwiese.


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2016, 18:15 
Gast
Gast
Ich nutze ja auch einen Teil der Wiese als Kaninchenfutter. Aber da reichen mir 200-300qm Wiese. Die Hühner sollen woanders hin. Heu machen ist mir zu aufwendig, das kaufe ich lieber.

Außerdem hätte ich dann ja immer noch kein Großtier/Bauernhoftier.


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2016, 18:41 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Also, für Schafe, Ziegen und Schweine reicht der Platz nicht, das hast Du ja schon selbst anfangs geschrieben, aber es sollen trotzdem grössere Bauernhoftiere sein?

Ich bin grad etwas verwirrt.....gibts noch entsprechende Tiere., die grössenmässig zwischen Ziege und Kaninchen liegen? :crazy:

Vielleicht Zwergkühe oder Riesenhamster? :mrgreen:


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2016, 18:56 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
eben, das passt doch dann eh nicht...ich seh das wie darie

ist evtl jemand in der Nähe mit Schafen o.ä.? Oder ein paar wenigen Kühen, so dass du das Stück einfach mal wochenweise zur Verfügung stellen kannst?
Dann hast du mal Besuch von größeren Tieren, es wird abgefressen, aber nicht die ganze Arbeit plus Kosten?


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2016, 21:07 
Gast
Gast
@darie:
Kannst du das näher begründen, wieso der Platz für 4 Zwergziegen oder 4 Mini-Schweine nicht reicht? Wie viel Platz bräuchten sie deiner Meinung nach denn? Ich finde auch nach 100 mal googeln nirgends Angaben wie viel Platz diese Tiere denn nun brauchen und weiß von einigen Tierheimen, dass sie Ziegen, Schafe und Schweine auch in Haltungen von unter 1000qm vermitteln.

@Traber:
Naja für ein paar Wochen im Jahr fremde Tiere hüten ist aber nicht das selbe wie eigene Tiere haben. Ich denke auch nicht, dass jemand bereit ist dort einen Zaun für etliche Tausend Euro zu bauen um seine Tiere dort ein paar Wochen im Jahr unter zu bringen oder mir fremden Menschen seine Tiere für mehrere Wochen anvertraut. Außerdem will ich ja die ganze Arbeit haben.


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2016, 21:32 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Bei Ziegen hast du das Problem, das sie eigentlich keine Grasfresser sind, sonder Laub und Unkraut. Das hast du auf 90% der Weiden eben genau nicht. Meist hast du Turbo schnell wachsendes Kuhgras. Schweine sind auch nicht unbedingt die Weidetiere. Zumindest hast du nicht lange Weide.
Problem bei Ziegen ist die Bisstiefe ins Gras, da musst du mehrere Weidestücke haben, damit sich die Weide gut erholt.
Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, das Ziegen sehr unternehmungslustige Tiere sind, die man kaum aufhalten kann.


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2016, 21:40 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Viele Tierheime vermitteln auch Kaninchen und Meerschweinchen in enge Kaufkäfige, große Hunde in Einzimmerwohnungen, Katzen in kleine Wohnungen ohne Ausgang usw usf ... wenn also ein Tierheim Zwergziegen in eine zu enge Haltung oder Ponies in Boxenhaltung vermittelt, heißt das keinesfalls, daß das eine Vermittlung in ein artgerechtes Heim ist!

Zur Schweinehaltung in Deutschland brauchst du ne Genehmigung, mußt aus Seuchenschutzgründen einen doppelten Zaun ziehen, wobei der äußere Zaun je nach Bundesland zwischen 1m und 1,5m Abstand zum inneren Zaun haben muß und die einzelnen Bundesländer zusätzlich noch besondere Anforderungen an die Stabilität des Zaunes stellen. Die Schweinehaltung ist alles andere wie einfach - alleine wegen dem ganzen Behördenkram.
Die einzigen Schweine, für die das nicht gilt, sind Meerschweinchen - also die kleinen Nagetiere!
Für Zwergschweine gelten dieselben seuchenrechtlichen Bestimmungen wie für die großen Nutzschweinerassen.
Dazu kommt - Schweine brauchen, um artgerecht untergebracht zu sein, deutlich mehr Platz, wie nach der Landwirtschaftsregelung zu erwarten wäre ...


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 21. Mai 2016, 09:02 
Gast
Gast
@Bigfoot63:
Das Problem hat aber jeder Ziegenhalter. Oder wer hat ausreichend Laub und Blätter um davon Ziegen zu ernähren? Da füttert man dann eben Heu.


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 21. Mai 2016, 09:51 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Heu ist allerdings nur getrocknete Wiese und bringt dich Ernährungstechnisch bei der Ziege nicht weiter.
Das Vet Amt und die TSK hast du bei der Ziegenhaltung auch im Boot.


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 21. Mai 2016, 12:01 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich vermute ja das dieser thread wie so oft ins leere laufen wird...

Schafe, Ziegen, Schweine...Die unterliegen alle seuchenrechtlichlichen Auflagen. Also Meldung, Blutuntersuchungen und Impfnachweise für die Tierseuchenkasse...Das solltest du bedenken.

Ansonsten wurde ja schon alles gesagt. Ich persönlich würde wohl eher den kleintierbestand vergrößern und eben Heu machen. Wenn dir das zu viel Arbeit ist wie du schreibst dann würde ich die Haltung von großziehen erst recht überdenken...Die tgl. Arbeit ist kaum zu vergleichen mit dem bissl heu wenden über 3-4 tage.

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 21. Mai 2016, 12:08 
Gast
Gast
@Bigfoot:
Eine Anmeldung beim Veterinäramt und der Tierseuchenkasse hat man bei allen Großtieren, das ist aber nur ein einmaliger Aufwand mit ein paar Formularen. Also nicht was einen davon abschrecken sollte mit der Tierhaltung zu beginnen.


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 21. Mai 2016, 16:46 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Vielzitze hat geschrieben:
Tja nur habe ich dann zu wenig Platz für Großtiere wie Schafe, Ziegen, Schweine, etc., aber immer noch zu viel Platz um das einfach ungenutzt zu lassen.

A


Von Zwergvariationen war da keine Rede und auch in meiner Antwort nicht ;)


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 21. Mai 2016, 20:23 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Wieso ungenutzt lassen ... der Platz ist doch, wenn du deine Kaninchen artgerecht mit Weidehaltung hältst, mit zwei Kaninchengruppen voll ausgenutzt!
Dazu noch die Hühner und ein Stück zum Heuen ...


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 21. Mai 2016, 20:28 
Gast
Gast
Soll ich dir meine Kontodaten geben? Dann kannst du mir mal eine 6 stellige Summe überweisen, damit ich zwei Kaninchengehege von je 1000qm bauen lassen kann. Dann müsstest du aber bitte auch 3x täglich vorbei kommen und die Tiere suchen ja? Nicht, dass mal eins krank ist.


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 21. Mai 2016, 20:49 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
du bist und bleibst ein freundlicher Mensch

dann eben nicht, dann gibt es eben keine Vorschläge mehr


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 21. Mai 2016, 21:03 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich habs ja geahnt :roll:
Ich glaub das ist immer nur zu unserer Beschäftigung, das Schema ist ja schon auffallend gleich in jedem Thread...fragen, die Antworten nicht hören wollen bzw. lächerlich machen.

Ich glaube du solltest an deiner Art zu kommunizieren wirklich arbeiten sonst wird es sicherlich irgendwann jedem müßig in deinen Threads zu posten.


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 21. Mai 2016, 23:58 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Vielzitze hat geschrieben:
@Bigfoot:
Eine Anmeldung beim Veterinäramt und der Tierseuchenkasse hat man bei allen Großtieren, das ist aber nur ein einmaliger Aufwand mit ein paar Formularen. Also nicht was einen davon abschrecken sollte mit der Tierhaltung zu beginnen.


Da gebe ich dir Recht, allerdings habe ich den Prozeß, im Gegensatz zu dir, bereits real hinter mich gebracht.
Wir reden dann nochmal nach der Ortsbegehung....von wegen nur ein paar Formulare [WINKING FACE]


Nach oben
BeitragVerfasst: So 22. Mai 2016, 09:47 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Zitat:
Soll ich dir meine Kontodaten geben? Dann kannst du mir mal eine 6 stellige Summe überweisen, damit ich zwei Kaninchengehege von je 1000qm bauen lassen kann. Dann müsstest du aber bitte auch 3x täglich vorbei kommen und die Tiere suchen ja? Nicht, dass mal eins krank ist.

1. Ich weiß nicht, was du mit deinen Kaninchen machst, daß du sie suchen mußt - Kaninchenhalter mit Weidehaltung von Kaninchen rufen ihre Kaninchen, die kommen schon alleine, weil sie neugierig, was es heute so gibt ... hat sogar bei mir geklappt ... meistens ;)
2. Du brauchst den Zaun bei Kaninchen und so viel Platz eigentlich nur als optischen Trenner, damit die beiden Gruppen sich nicht zusammenraufen. Ich selbst hatte in der Anfangszeit der Weidehaltung ganz normale Dachlatten im Viereck zusammengeschraubt, Gitter draufgezogen und die Teile dann, wie ich sie brauchte, aufgestellt und mit Draht zusammengebunden - hat absolut ausgereicht.
Später hatte ich die Kaninchen vollständig frei ohne Zaun gehalten, nur nachts rief ich sie in den Stall - klappte lange Zeit sehr gut! Und hätte auch weiter geklappt, wenn ich zu der Zeit nicht im dichten Wald in einer Schlucht, sondern auf einer Weide gewohnt hätt.
3. Wenn du ständig schauen mußt, ob ein Kaninchen krank ist, dann machst du was grundlegend falsch! Die tägliche Kontrolle beim Rauslassen und Reinrufen sollte absolut ausreichen!
4. Ein Zaun für Kaninchen und Hühner ist deutlich billiger wie ein Zaun für Schaf und Co - auch im Betrieb. Speziell für Ziegen brauchst du richtig ordentlich Saft auf den Lietzen, ansonsten kannst du deine Zwergzicklein irgendwo auf der nächsten Autobahn einsammeln und die Strafe dafür abdrücken - dafür brauchst du dann wirklich früher oder später ne 6stellige Summe!

Halten wir fest:
Wenn du nicht mal ne Weide für Kaninchen dir leisten kannst, kannst du dir die Haltung von größeren Bauernhoftieren erst recht nicht leisten! Die sind nämlich in allem teurer: Zaun, Futter, Schäden, Stall etc etc
Ebenso ist das mit der Arbeit - beim Kaninchen ist es nur Krallenschneiden, was sich bei 1000qm Weide von selbst erübrigt, bei Ziegen ist das regelmäßiges Klauenschneiden. Einen Kaninchenstall hat man schnell mal sauber, Ziegen scheißen ein Vielfaches von Kaninchen und entsprechend viel muß man da dann auch misten.
Kaninchen artgerecht mit Wiese gefüttert ist robust wie Gaul, Ziegen auf der Weide dagegen neigen alle naselang zu Koliken, vor allem, wenn das Obst reift und vom Baume fällt und die Ziegen sich drüberhermachen ...
Klar - Weide ist ja auch nicht so ganz artgerechtes Futter für die Ziegen, es sei denn, sie haben auf der Weide genügend Büsche, die sie mitabweiden können, sind nämlich Blätterfresser.

Die Tierarztkosten sind für Ziege, Schwein und Co deutlich höher wie für Kanickel, die Auflagen zur Haltung etc etc etc

Dann - wenn du schon Angst hast, daß deine Kaninchen sich unwiderfindbar verstecken, was willst du dann mit den Ziegen? ... Hochintelligent sind die nur dabei, auszubrechen und auf nimmerwiedersehen zu verschwinden!
Du schaffst es nicht mal, deine Ratten so zu halten, daß sich da keine schweren Verletzungen häufen - wie willst du das mit Bauernhoftieren, wo du da gar keine Erfahrung zu hast?


Nach oben
BeitragVerfasst: So 22. Mai 2016, 09:48 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Hi Vielzitze, ich finde es schön, dass du Tieren ein Zuhause schenken möchtest. :top:

Die dir hier angebotenen Infos und Erklärungen mögen dir vielleicht nicht passen, aber sie sind freundlich und ehrlich gemeint, zum Wohle der Tiere. Die Menschen hinter den Antworten haben sehr viel Erfahrung und kennen die Kehrseite der Medallie, also wenn es schief läuft. Besuch mal deren Threads und du bekommst ein Gefühl für dein Vorhaben und was es beinhaltet.


Nach oben
BeitragVerfasst: So 22. Mai 2016, 12:23 
Gast
Gast
Also ehrlich ist hier sicher nicht jede Antwort. Oder glaubst du, dass Murx Kaninchen auf Rufen gekommen sind, damit sie dann von der schönen Weide in einen kleinen Stall ohne Futter gesperrt werden? So doof sind nicht mal Kaninchen. Davon abgesehen: Bei 1000qm hört dich ein Kaninchen gar nicht unbedingt, wenn es im Alter nicht mehr gut hört oder gerade unter der Erde ist. Und meine Kaninchen bleiben durchaus mal ein paar Stunden in ihren Bauten. Meinst du Murx stand dann stundenlang abends auf ihrer Weide und hat die Kaninchen gerufen?

Und glaubst du ihr, dass ihr popeliger Zaun wirklich Marder, Waschbären und Füchse abgehalten hat? Und das mitten im Wald so wie sie schreibt?

Ne sorry, wenn sie ihre Kaninchen wirklich so gehalten hat, dann sicher nur bis der nächste Fuchs vorbei kam...


Nach oben
BeitragVerfasst: So 22. Mai 2016, 13:07 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Vielzitze hat geschrieben:
Also ehrlich ist hier sicher nicht jede Antwort. Oder glaubst du, dass Murx Kaninchen auf Rufen gekommen sind, damit sie dann von der schönen Weide in einen kleinen Stall ohne Futter gesperrt werden? So doof sind nicht mal Kaninchen. Davon abgesehen: Bei 1000qm hört dich ein Kaninchen gar nicht unbedingt, wenn es im Alter nicht mehr gut hört oder gerade unter der Erde ist. Und meine Kaninchen bleiben durchaus mal ein paar Stunden in ihren Bauten. Meinst du Murx stand dann stundenlang abends auf ihrer Weide und hat die Kaninchen gerufen?

Und glaubst du ihr, dass ihr popeliger Zaun wirklich Marder, Waschbären und Füchse abgehalten hat? Und das mitten im Wald so wie sie schreibt?

Ne sorry, wenn sie ihre Kaninchen wirklich so gehalten hat, dann sicher nur bis der nächste Fuchs vorbei kam...


So, mein kleiner Troll, dein Ton ist mir zu niveaulos, borniert und renitent. Gemessen an dem, was du hier von die gegeben hast, ganz zu schweigen von deiner Rattenhaltung, trauere ich um jedes Tier in deiner Obhut. Das du dich qualifiziert siehst, die Intelligenz anderer Menschen oder Tiere zu beurteilen, zeigt wie eingeschränkt deine Selbstwahrnehmung doch ist. Ein Zeichen dafür ist deine mangelnde Vorstellungskraft um das Wissen anderer Menschen. Die Mühe, die Threads der User zu sichten hast du dir nicht gemacht oder es ist nichts hängen geblieben. Ich kann mir wiederum vorstellen, dass dir die selben Argumente schon oft entgegen gebracht worden sind und du sie nicht mehr hören kannst. Warum reagierst du sonst so unangemessen?


Nach oben
BeitragVerfasst: So 22. Mai 2016, 13:21 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ein wenig überrascht bin ich schon.
Die Frage die du dir stellen solltest, warum kommen deine Kaninchen nicht zu dir ?
Der Tipp von Bustomat ist toll, schau dir mal Threads von anderen an. Bustomat hat ein 1000qm Grundstück und es gibt unzählige Videos die zeigen wie seine Tiere auf zuruf kommen.
Da du Murx Haltung nicht kanntest, ist es schon sehr unverfroren diese zu beurteilen und einfach mal so in Zweifel zu ziehen.
Dieses Verhalten wünschen wir Planetarier uns nicht.
Ein wirklich toller Tipp noch fur Dich, bevor man sich irgend etwas anschafft im Leben - immer über die Finanzierung nachdenken.
Des weiteren bitte ich dich, zu dem freundlichen und von uns allen sehr geschätzten Umgangston zurück zukehren.


Nach oben
BeitragVerfasst: So 22. Mai 2016, 15:56 
Gast
Gast
Gegenfrage: Wieso sollten meine Kaninchen zu mir kommen, wenn sie das beste Futter direkt vor der Nase haben?

Bustomat ist ein Spinner, mehr nicht. Und der Umgangston ist hier schon lange nicht mehr freundlich.


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron